vorheriger Artikel nächster Artikel

Der Erlenzeisig

Den Erlenzeisig (Carduelis spinus) sieht man mit Ausnahme von Island und Nordskandinavien in ganz Europa. Sie gehören zu den Teilziehern. Erlenzeisige halten sich am liebsten entlang von Gewässern in Erlen- und Birkenwäldern auf. Der Erlenzeisig ist ein kleiner lebhafter Vogel, der zur Familie der Finken gehört. Erlenzeisige sind überaus beliebte Käfigvögel wie z.B. auch die Stieglitze, dadurch ist ihr Name sehr bekannt. Die kleinen Erlenzeisige sind genauso gute Kletterkünstler wie die Blaumeisen. Sie hängen Kopfüber an Erlen- und Birkenzweigen um an die Samen und Knospen heranzukommen. In den Wintermonaten sieht man Erlenzeisige in großen Schwärmen gemeinsam nach Nahrung suchen. Viele Erlenzeisige bleiben im Winter in Hamburg. Der Erlenzeisig ist mit seinen 12 cm etwa so groß wie die Tannenmeise oder Beutelmeise. Übersicht: Sucht Ihr nur wann sie brüten, was sie fressen, das Alter, die Feinde, das Gewicht, die Brutzeit, die Flügelspannweite und die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach. Aussehen: Wie sieht ein Erlenzeisig aus? Gefieder: Das Erlenzeisig-Männchen hat einen grünen Rücken, der dunkel gestreift ist, einen schwarzen Kopf, ein schwarzes Kinn, die Brust ist limonengrün bis gelb, der Bauch ist weißlich und auf den Flügeln und auf dem Schwanz hat er ein gelbes Band.

Vogelart Aussehen: Erlenzeisig-Männchen

Das Erlenzeisig-Weibchen hat einen hellgrauen Kopf und auf der Unterseite sind schwarze Striche. Die Farben sind blasser als beim Männchen.

Vogelart Aussehen: Erlenzeisig-Weibchen

Erlenzeisige sind während ihrer Balz und Brutzeit überwiegend in Nadel- und Mischwäldern anzutreffen. Meistens hört man nur ihren Ruf “Tetteretett”, “di dieh” oder “Zeisig” und wenn sie gemeinsam Abfliegen ist es ein “Tscheh”. Der Gesang des Erlenzeisig ist ein “Diddel diddeldiddel schä-big”. Wo und wann brüten Erlenzeisige? Während ihrer Brutzeit bekommt man sie kaum zu Gesicht. Denn dann sitzen sie oben in den Baumkrone von Fichten- und Mischwäldern. Dort oben bauen sie auch ihre Nester. Die Nester der Erlenzeisige sind dickwandig und tief ausgehöhlt. Sie bestehen aus Wurzeln, Flechten, Halmen und Pflanzenwolle. Der Erlenzeisig hat zwei Jahresbruten in der Zeit von April bis Juli. In dieser Zeit sieht man den Erlenzeisig meistens nur beim Baden, oder wenn er nach der Nahrungssuche ein kleines Nickerchen hält.

Lebensweise: Erlenzeisig-Männchen beim Baden Lebensweise: Erlenzeisig-Weibchen beim Baden Erlenzeisig-Männchen beim Schlafen
Erlenzeisig-Weibchen und Männchen im Lebensraum

Der Erlenzeisig legt 3-5 weiße Eier mit rotbraunen Flecken. Die Brutdauer beträgt ca. 13 Tage und anschließend werden die Jungen 15 Tage lang im Nest (Nesthocker) von beiden Eltern im Nest mit Nahrung versorgt. Was fressen Erlenzeisige? Die Nahrung der Jungen besteht aus Insekten, Blattläusen und Sämereien. Die Nahrung der Altvögel besteht überwiegend aus den Baumsamen von z.B. Fichten, Erlen und Birken.

Erlenzeisig-Weibchen auf Nahrungssuche im Lebensraum

Die jungen Erlenzeisige ähneln dem Weibchen sehr stark, nur ihre Unterseite ist gräulicher. Wenn die Jungen selbständig geworden sind, sieht man die kleinen lebhaften Zeisige wieder häufiger. Feinde: Die Feinde der Erlenzeisige lauern überall im Garten. Wie z.B. die Katzen, das Eichhörnchen, der Sperber und der Mensch. Viele Erlenzeisige sterben im Alter bis zu einem Jahr, durch ihre Fressfeinde.

Lebensraum: Erlenzeisig-Männchen Aussehen: Erlenzeisig-Weibchen Lebensraum: Erlenzeisig-Männchen
Bilder vom Erlenzeisig-Weibchen und Männchen

In den Wintermonaten kommen die Erlenzeisige in die Dörfer und Städte und suchen Futterstellen in den Gärten auf. Sie kommen dann in kleinen Schwärmen und das Gerangel am Meisenknödel um den besten Platz geht gleich los.

Lebensweise: Erlenzeisige fressen im Winter am Meisenknödel

Und wie immer zum Schluss ein paar Bilder aus Hamburg, die man nicht jeden Tag sieht.

Aussehen: Erlenzeisig-Weibchen im Winter Aussehen: Erlenzeisig-Männchen im Winter Grünfink und Erlenzeisig im Winter
Bilder: Grünfink und Erlenzeisig im Winter in ihrem Lebensraum

Meine Erlenzeisig Seite ist für Projekte im Kindergarten und in der Schule für Vorträge in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate im Biologieunterricht sehr beliebt. Wollt Ihr zum Thema, wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Weiterhin viel Spass auf meinen anderen Seiten, z.B. der Bergfink oder die Eisente.

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über den Erlenzeisig

Erlenzeisig-Steckbrief

Größe: 12 cm
Gewicht: 13g
Flügelspannweite: 22 cm
Brutzeit: Mai bis Juli
Brut: 1-2 Jahresbruten
Eier: 3-5
Brutdauer: 13 Tage
Nestlingsdauer: 15 Tage
Nahrung: Sämereien, Insekten
Alter: 5 Jahre
Zugvögel: Ja
Feinde: Sperber, Falken, Eichhörnchen
Weitere Infos über die Vogelart und Steckbriefe über Finken, unter Finken Steckbriefe.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland, in Hamburg, in Bremen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.