vorheriger Artikel nächster Artikel

Der Raubwürger

Der Raubwürger (Lanius excubitor) gehört zur Familie der Würger und zu den Singvögeln. In Europa ist der Raubwürger der Größte unter den Würger-Arten. Er ist über ganz Deutschland verbreitet. Mit einer Größe von ca. 26 cm und einer Flügelspannweite von ca. 36 cm ist er größer als der Neuntöter (Rotrückenwürger) und der Rotkopfwürger. Beim Raubwürger gibt es eine Nördliche Art und eine Südliche Art. Die beiden Arten sehen sich aber zum verwechseln ähnlich. Außerdem kann man sie schnell mit dem Schwarzstirnwürger verwechseln. Zum Aussehen und bestimmen vom Raubwürger zeige ich einige Bilder. Sucht Ihr nur wo und wann sie brüten, was sie fressen, das Alter, die Feinde, wieviel Eier sie legen, die Brutzeit oder wann beginnt die Fortpflanzung, dann schaut unten im Steckbrief für Kinder nach

Aussehen Raubwürger

Bild zum Aussehen und bestimmen vom Raubwürger

Wie sieht der Raubwürger aus? Männchen und Weibchen sehen im Gefieder gleich aus. Der Unterschied liegt in der Größe und im Gewicht. Das Weibchen ist etwas größer und schwerer und ihr Gefieder ist etwas blasser. Nun zu den Merkmalen im Federkleid. Kopf und Oberseite sind grau, Flügel schwarz mit weißem Band, Schwanz schwarz mit seitlich weißen Federn, Unterseite schmutzig weiß, durch die dunklen Augen zieht sich ein breites schwarzes Band (Gesichtsmaske) und sie haben einen dicken schwarzen Hakenschnabel. Auf dem Flugbild könnt Ihr die seitlichen weißen Schwanzfedern gut sehen.

Raubwürger Aussehen und bestimmen Federkleid vom Raubwürger Flugbild zum Aussehen vom Raubwürger
Bilder zum Aussehen und zur Bestimmung vom Raubwürger

Lebensraum vom Raubwürger

Wie sieht der Lebensraum/Habitat vom Raubwürger aus? Der Würger bevorzugt halb offene Kulturlandschaften mit angrenzenden Feuchtgebieten. Man darf nicht vergessen, Würger sind weltweit verbreitet und somit sieht am sie auch im Gebirge, in der Tundra, in Steppen und in Halbwüsten. Wir haben den Raubwürger in Mecklenburg-Vorpommern und in Niedersachsen beobachtet. Außerdem haben wir den südlichen Raubwürger in Spanien und den Schwarzstirnwürger in Griechenland beobachtet. Nun ein paar Bilder zum Lebensraum.

Lebensraum vom Raubwürger Lebensraum vom Raubwürger Lebensraum vom Raubwürger
Bilder zum Lebensraum vom Raubwürger

Balz, Ruf/Stimme, Brutverhalten, Aufzucht

Während der Balz im Frühjahr hört man auch die Stimme/Ruf schon vom weiten im Revier. Die Stimme, der Ruf ist am Brutplatz ein lautes schnackern. Während der Balz ist es ein grellendes Rufen trüü, krürr oder tritt. In der Balzzeit drehen die Würger mit ausgebreiteten Flügeln Runden über ihren ausgewählten Brutplatz. Sie sitzen aber auch gerne auf Ansitzen und singen. Wenn sie fliegen, sieht es aus als würde ein Specht fliegen (wellenförmig).

Bild zur Balz - Raubwürger beim Singen/Rufen

Die Balzzeit, Paarungszeit und Fortpflanzung beginnt, je nach Standort, im April und endet meistens im Juni. Raubwürger haben eine Jahresbrut in der Zeit von Ende April Anfang Mai bis Juli. Ihr Nest bauen sie in Dornbüschen oder in Bäumen. Es besteht aus Gräsern und Moos. Sie legt 4-7 weiße Eier mit grau braunen Flecken. Das Weibchen brütet alleine. Die Brutdauer beträgt 15-17 Tage und dann folgt eine Nestlingzeit von 18-20 Tagen. Haben die Jungvögel das Nest verlassen, werden die Jungen noch einige Zeit mit Nahrung von beiden Eltern versorgt. Hier findet Ihr Flugbilder von Vögel.

Bild zu Raubwürger mit Nahrung - Insekt (Libelle)

Nahrung vom Raubwürger

Was fressen Raubwürger? Die Nahrung besteht aus Insekten, Käfern, Amphibien, Reptilien (Schlangen, Eidechsen), kleinen Mäusen und Jungvögeln. Die Nahrung wird vom Ansitz aus erspäht. Raubwürger legen sich ein Vorratslager für schlechte Zeiten (Schlechtwetter) an. Dazu spießen (Spießplätze) sie ihre Beute in Dornbüschen oder Dornenhecken auf. Die Spießplätze liegen versteckt, damit sie nicht von anderen Vogelarten geplündert werden. Wie z.B. von Rabenvögeln oder Artgenossen.

Insekten - Nahrung vom Raubwürger Kleine Mäuse - Nahrung vom Raubwürger Käfer - Nahrung vom Raubwürger
Bilder zur Nahrung vom Raubwürger

Feinde vom Raubwürger

Ihr werdet es nicht glauben, aber auch der Raubwürger hat Feinde. Der Mensch steht ganz oben. Er stellt ihm nach, zerstört seinen Lebensraum und vergiftet seine Nahrung mit Pestiziden und Insektiziden. Zu den natürlichen Feinden zählen das Wetter (Starkregen, Hagel), die Parasiten, die Falken, die Eulen, die Marder, die Rabenvögel und die Greifvögel.

Raubwürger Feinde - Greifvögel, Eulen, Rabenvögel Raubwürger Feinde - Pestizide, Insektizide Raubwürger Feinde - Der Mensch vernichtet sein Habitat
Bilder zu Raubwürger Feinde - Mensch, Greifvögel, Wetter, Parasiten

Unterschied Würgerarten

Auf den nächsten drei Bildern könnt Ihr den Unterschied, im Aussehen vom Gefieder vom Raubwürger, Neuntöter und Rotkopfwürger vergleichen. Die Hauptmerkmale von den drei Würgern sind das Gefieder der Flügel und der rote Kopf beim Rotkopfwürger. Der Größenunterschied ist auch gut zu sehen. Der Raubwürger ist der Größte und der Rotkopfwürger der Kleinste.

Unterschied Raubwürger Neuntöter Unterschied Neuntöter Raubwürger Unterschied Rotkopfwürger Raubwürger Neuntöter
Bilder zum Unterschied Raubwürger, Neuntöter, Rotkopfwürger

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über den Raubwürger und außerdem der Name in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Latein, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Raubwürger-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Lanius excubitor
Art: Raubwürger
Familie: Würger (Laniidae)
Englischer Name: Great Grey Shrike
Spanischer Name: Alcaudon real
Französischer Name: Pie-grieche grise
Italienischer Name: Averla maggiore
Größe: Männchen 24 cm, Weibchen 26 cm
Gewicht: Männchen bis 60g, Weibchen bis 75g
Flügelspannweite: 36 cm
Geschwindigkeiten: Unter Geschwindigkeit der Vögel
Schnabelform: Vogelkopf – Hakenschnabel
Brut: 1 Jahresbrut
Brutplatz: Baum, Busch
Fortpflanzung/Paarungszeit: April bis Juni
Brutzeit: April bis Juli
Anzahl der Eier/Gelegegröße: 4-7
Brutdauer: 15-17 Tage
Nestlingsdauer: 18-20 Tage
Wann lernen Raubwürger fliegen
Nahrung: Insekten, Käfer, Amphibien, kleine Mäuse, Jungvögel
Alter: Lebenserwartung 6 Jahre
Zugvogel: Ja (Teilzieher)
Liste der Feinde: Mensch, Parasiten, Wetter, Sperber, Falken, Krähen, Eulen, Elster, Marder
Die fünf Sinne vom Raubwürger
Merkmale: Schwarze Gesichtsmaske, Schnabel (Hakenschnabel) mit Haken wie beim Greifvogel
Besonderheiten: Er spießt seine Nahrung im Vorratslager für schlechte Zeiten auf
Weitere Steckbriefe und Infos über alle Vögel, unter Vogelsteckbriefe oder alles über Vögel

Bilder zu meinen Beobachtungen

Wenn man mit offenen Augen durch Wiesen und Felder fährt, sieht man auch mit etwas Glück einen Raubwürger. Der z.B. an einer Wasserstelle trinkt oder unscheinbar auf einem Ansitz sitzt, und nach Beute Ausschau hält.

Raubwürger an der Wasserstelle beim trinken Raubwürger auf einem von seinen Ansitzen Raubwürger Aussehen Raubwürger im Prachtkleid Nahrung vom Raubwürger - Oelkäfer Raubwürger Aussehen Hakenschnabel
Bilder zu meinen Beobachtungen beim Raubwürger in seinem Habitat

Meine Seite der Raubwürger ist für Kinder für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr Stichpunkte, Merkmale und Besonderheiten für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel. Meine Seite, Geierarten in Europa wird auch zum lernen für die Jägerprüfung in Deutschland genutzt. Sucht Ihr Tiersteckbriefe, dann besucht meine Seite: Steckbriefe über Tiere. Wie z.B. Hund, Katze, Maus, Pferd, Eichhörnchen, Schaf u.s.w.
Für Vorschule und Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.