vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Stadttaube

Die Stadttaube sieht man in ganz Europa. Ihr Lebensraum sind die Städte. Die Stadttaube stammt von einer Züchtung der Felsentaube ab. Sie wurde als Haustaube gehalten. Wie sieht die Vogelart aus? Dazu einige Bilder. Sie gelang immer wieder aus ihrer Gefangenschaft in die Freiheit und so verwilderte sie. In der Gefangenschaft hatte sie die Scheu vor dem Menschen verloren. Und so behielt sie ihren Lebensraum in der unmittelbaren Nähe des Menschen bei. Stadttauben gehören zu den Standvögeln. Übersicht: Sucht Ihr nur das Alter, die Feinde, das Gewicht, die Nahrung (Fressen), wann sie brüten, die Brutzeit, die Balz, die Flügelspannweite und die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach. Wie sieht eine Stadttaube aus? Zum Aussehen, zur Bestimmung und zurBeschreibung zeige ich einigeBilder. Männchen und Weibchen sehen gleich aus. Der Unterschied liegt in der Größe und im Gewicht. Das Männchen ist etwas größer und schwerer.

Vogelart Aussehen: Stadttaube - Männchen - Weibchen bestimmen

Die Stadttaube ist mit ihren ca. 32 cm etwa so groß wie eine Türkentaube. Das Gefieder der Stadttauben variiert sehr stark von hellgrau bis fast weiß mit unterschiedlichen Flecken. Meistens sieh man die Tauben in größerer Anzahl. Es ist egal ob sie beim baden, beim fressen oder beim ausruhen sind. Früher wurde die Stadttaube gezüchtet und heute zählt sie mit zu den meist gehassten Vögeln. Da sie sich sehr stark vermehrt hat, und viele historische Gebäude verunreinigt.

Lebensweise: Stadttauben beim Baden Lebensraum: Stadttauben beim Fressen Lebensraum: Stadttauben am Brutplatz
Lebensweise: Bilder zum Stadttauben bestimmen und erkennen

Thema Feinde: So ist es beim Menschen. Erst züchten und dann wieder ausrotten. In den Städten haben sie kaum natürliche Feinde. Dazu trägt der Mensch auch wieder bei. Es werden immer noch in Deutschland Greifvögel verfolgt. Wie z.B. der Habicht, die Bussarde, die Elster, der Uhu, der Sperber, der Wanderfalke, sogar der Rotmilan und viele viele mehr. Ich habe schon über eine Rotmilan Vergiftung und einen Uhu Abschuss berichtet. Würde damit endlich Schluss sein, würden sich die Stadttauben von ganz alleine reduzieren. Und obendrein würde die Stadt noch viele Steuergelder sparen. Alle eben aufgezählten Greifvögel leben auch in unseren Städten. Wollt Ihr sehen wie Uhus Stadttauben jagen, dann besucht meine Seite Eulen bei der Jagd.

Bilder zur Paarung der Stadtaube

Stadttauben bei der Balz beobachten Stadttauben bei der Paarung beobachten Stadttauben bei der Paarung beobachten
Bilder von Stadttauben bei der Paarung

Die jungen Brieftauben die jedes Jahr bei ihrem ersten Trainingsflug ihren Taubenschlag nicht mehr finden, stehen weit oben in der Nahrungskette der Greifvögel. So kommt es auch zur Verwilderung von Brieftauben. Die Stadttauben und die verwilderten Brieftauben müssen in der Stadt auf natürliche Weise reduziert werden (durch Greifvögel).
Die illegale Vergiftung, Störung und die illegale Greifvogelverfolgung hat in Deutschland wieder zugenommen. Sogar in Städten werden immer noch illegale Fangkörbe für z.B. den Habichte, den Sperber, den Bussarde und den Falken aufgestellt. Sind es die Taubenzüchter? Es sind alles streng geschützte Arten die nicht bejagt werden dürfen.

Lebensweise: Wanderfalke in der Stadt

Brutverhalten: Stadttauben legen meistens zwei weiße Eier und das mehrere Male im Jahr. Wo und wann brüten Tauben? Ihre Brutplätze findet man überall an oder auf Gebäuden in der Stadt. Die Brutdauer (Brutzeit) beträgt ca. 16 Tage und die Nestlingszeit ca.22 Tage. Die Jungen werden von beiden Eltern mit Nahrung versorgt. Die Nahrung besteht aus Sämereien. Im Herbst und Winter, wenn Vogelfreunde in der Stadt Meisenknödel aufhängen, machen sich auch die Stadttauben daran zu schaffen. Viele Stadttauben sterben im Alter bis zu einem Jahr, durch ihre Feinde.

Besonderheit: Stadttauben am Meisenknödel erkennen und beobachten

Viele Städte investieren viel Geld und Aufwand im Kampf gegen die Stadttauben um die Anzahl zu reduzieren. In Hamburg haben wir die ersten Erfolge im Kampf gegen die Stadttauben mit Wanderfalken und Uhus zu verzeichnen. Denn nur auf diesem Wege kann man das natürliche Gleichgewicht wieder herstellen. Es sind leider immer noch zu wenig geeignete Brutplätze vorhanden. Das es mehr werden, wir arbeiten daran. Mehr Infos auf meiner Seite: Wanderfalken in der Stadt.

Wanderfalke mit Stadttaube Wanderfalke mit Stadttaube Vorratslager vom Wanderfalken
Wanderfalken in der Stadt

Zum Schluss zeige ich Euch ein paar Flug-Bilder und ein Kopf-Bild.

Flugbild von einer Stadttaube Aussehen: Kopf einer Stadttaube Flugbild von einer Stadttaube
Vogelart Aussehen: Bilder einer Stadttaube

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Stadttaube

Stadttaube-Steckbrief

Art: Felsentaube (Columba livia)
Familie: Tauben (Columbidae)
Größe: 32 cm
Gewicht: 350g
Flügelspannweite: 68 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brut: 3-5 Jahresbruten
Brutzeit: März bis September
Anzahl der Eier: 2
Brutdauer: 16 Tage
Nestlingsdauer: 22 Tage
Nahrung: Sämereien
Alter: Lebenserwartung 10 Jahre
Liste der Feinde: Mensch, Infektionen (Vogelgrippe), Parasiten, Wanderfalke, Habicht Uhu, Krähe, Möwen
Zugvögel: Nein
Weitere Steckbriefe und Infos zum Thema der heimischen Vogelwelt, findet Ihr unter: Vogelsteckbriefe.

Häufig bekomme ich die Frage gestellt: „Ich habe eine Stadttaube gefunden, was soll ich machen?” Die Antwort findet Ihr unter Häufig gestellte Fragen, kranken Vogel gefunden – Was tun?

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. die Brandgans oder die Eisente. Und nun viel Spaß bei der eigenen Vogelbeobachtung, denn Vögel beobachten bringt immer wieder Spaß.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in der Schweiz, in Italien, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in Berlin, in Hessen, im Saarland, in Bayern, in Schleswig-Holstein, in NRW, in Rheinland-Pfalz ,in Baden-Württemberg, in Thüringen, in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Vogelschutz

Meine Vogel-Seiten sollen dazu beitragen dem Betrachter zu zeigen, das auch Vögel ein Sozialverhalten haben und im Familienverband leben. Man kann sich auf vielen Seiten bildlich davon überzeugen. Wie z.B. Uhu auf Wanderschaft, Sozialverhalten der Uhus, Aufzucht junger Wanderfalken in der Natur. Wie ich immer sage: Was der Mensch gut kennt, schützt er auch.
Vogelschutz ist wichtig, um die Vielfalt der Vögel in der Natur zu erhalten. Jeder Bürger sollte seinen Teil dazu beitragen. Mehr unter Vogelschutz und Naturschutz.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.