vorheriger Artikel nächster Artikel

Wanderfalken bei der Balz

Auf dieser Seite zeige ich einige Bilder vom Wanderfalken (Falco peregrinus) bei der Balz in Norddeutschland und beschreibe das von mir beobachtete Balzverhalten. Wanderfalken sind sehr schwer über einen längeren Zeitraum zu beobachten, denn sie halten sich meistens sehr hoch (60-100m) auf. Das hängt mit ihrer Jagdtechnik zusammen. Sie schlagen ihre Beute (Vögel) ausschließlich im freien Flug. (Mehr über den Ruf, das Jagen, die Geschwindigkeit, wo und wann brüten die Wanderfalken, das Balzverhalten und die Brutplätzen der Wanderfalken könnt Ihr auf meiner Seite: Der Wanderfalke erfahren.)
Im Herbst reden viele von der Vorbalz bei Wanderfalken. Ich finde das Verhalten bei adulten Wanderfalken in dieser Zeit ganz normal. Bei jungen Wanderfalken, die einen Partner gefunden haben und diesen umwerben, kann man von einer Vorbalz sprechen. Die Wanderfalken treffen im Februar an ihren Brutplätzen ein und dann beginnt die eigentliche Balz. Es wird meistens nur über die Balzflüge berichtet, die sehr hoch in der Luft stattfinden, und nicht für jeden einsehbar sind. Dabei gibt es noch vieles mehr über das Verhalten zu berichten. Wie z.B. schlägt der Falke seine Beute (Vögel) in der Luft und wie lange ist das Männchen alleine für die Nahrungsbeschaffung zuständig. Mehr unter, Wanderfalken bei der Jagd, mit einzigartigen Bildern.

Wanderfalken-Paar in 100m Höhe auf einem Industrieschornstein in Hamburg

Das Wanderfalken-Männchen macht täglich Geschenke an das Weibchen. Er fängt für sie kleine Vögel und legt sie im Bereich des Brutplatzes ab. Dann bleibt er daneben sitzen und ruft Sie. Den Ruf hört man sehr weit. Am Anfang der Balz kann es schon mal ein paar Stunden dauern, bis das Wanderfalken-Weibchen vorbeikommt und das Geschenk annimmt. So eine Beobachtung kann man nur bei Wanderfalken machen, bei denen die Paarbildung schon vor einem oder mehreren Jahren stattgefunden hat. Wollt Ihr mehr über die Übergabe der Beute bei Wanderfalken wissen, dann besucht meine Seite: Nahrung der Wanderfalken.

Wanderfalke bei Beuteübergabe beobachten Wanderfalke bei Beuteübergabe beobachten Wanderfalke bei Beuteübergabe beobachten
Besonderheiten: Wanderfalken-Bilder vom Männchen und Weibchen

Bei jungen Wanderfalken die noch kein eigenes Revier haben, kann die Paarbildung Monate bis Jahre dauern. Erst dann haben sie einen Partner fürs Leben gefunden. Junge Wanderfalken fangen erst im Alter von 2 oder 3 Jahr mit dem brüten an. Die Balzflüge und die Balzgeschenke dienen zur Festigung der Beziehung der beiden Partner. Die Beuteübergabe in der Luft, während der Balz- und Paarungszeit ist immer ein schönes Schauspiel. Bevor das Wanderfalken Weibchen mit ihrer Beute zum Brutplatz fliegt, um sie dort zu fressen, wird erstmal eine Ruhepause an ihrem Vorratslager eingelebt. Als sie sich auf den Weg zum Brutplatz macht, wird sie gleich von einer Silbermöwe bedrängt. Es dauert nur seine Zeit bis man dieses Schauspiel im Bild festhalten kann. Die Bilder habe ich während der Balzflüge Ende Februar (2011) in Hamburg aufgenommen. Die Brutzeit beginnt in der Regel Mitte März. Mehr zum Thema Brutzeit und Brutverhalten der Wanderfalken, demnächst auf meiner Seite: Brutverhalten der Wanderfalken.

Beuteübergabe während der Balz Beuteübergabe während der Balz Beuteübergabe während der Balz
Wanderfalke übergibt seine Beute an das Weibchen während der Balz 2011
Wanderfalken auf dem Weg zu ihrem Vorratslager Wanderfalken auf dem Weg zu ihrem Vorratslager Wanderfalke auf dem Weg zum Brutplatz
Wanderfalke übergibt seine Beute an das Weibchen während der Balz 2011

Bei meinen stundenlangen Beobachtungen der Wanderfalken ist es mir auch gelungen die Paarung (Kopulation) der Wanderfalken zu fotografieren. Bei meinen Beobachtungen ist mir außerdem aufgefallen, dass immer das Wanderfalken-Weibchen den Zeitpunkt der Paarung bestimmt. Auch beim Seeadler, Mäusebussard, Sperber, Turmfalken und vielen anderen Vogelarten habe ich das gleiche Verhalten bei der Paarung beobachtet. Das Wanderfalken-Weibchen sitzt auf einem Ansitz und ruft das Männchen zur Paarung. Der Ruf ist sehr laut und durchdringend. Hierzu ein paar einzigartige Bilder.

Wanderfalken-Weibchen ruft das Männchen Wanderfalken-Weibchen ruft das Männchen Wanderfalken-Weibchen ruft das Männchen
Wanderfalken-Bilder vom Weibchen

Das Wanderfalken-Männchen sitzt ca. 10m unterhalb vom Weibchen auf einer Schwelle in einer Luke eines alten Lagerhauses im Hamburger Hafen und schaut zu ihr hoch. Nach mehrmaligem Rufen des Weibchens setzt sich das Wanderfalken-Männchen in Bewegung und fliegt zu ihr hoch.

Wanderfalken-Männchen antwortet Wanderfalken-Männchen fliegt los Wanderfalken-Männchen fliegt los
Wanderfalken-Bilder vom Männchen

Wie Ihr auf den Fotos sehen könnt, stellt sich das Falken Weibchen so hin, dass das Männchen auf ihr landen kann um die Paarung zu vollziehen.

Wanderfalke im Anflug zur Paarung (Kopulation) Wanderfalken bei der Paarung (Kopulation) Wanderfalken bei der Paarung (Kopulation)
Besonderheiten: Wanderfalken bei der Paarung (Kopulation)
Wanderfalken bei der Paarung (Kopulation) Wanderfalken bei der Paarung (Kopulation) Wanderfalken bei der Paarung (Kopulation)
Besonderheiten: Wanderfalken bei der Paarung (Kopulation)

Nach der Paarung ruht sich das Weibchen auf dem Ansitz aus und das Männchen fliegt wieder zurück in eine von den 25 Luken im alten Lagerhaus im Hamburger Hafen. Und wie auf ein Kommando fliegen beide nach einer Zeit los. Zum Jagen oder zum 2 km entfernten Brutplatz.

Wanderfalken-Weibchen beobachten Wanderfalken-Männchen im Anflug Flugbild Wanderfalke im Sturzflug
Besonderheiten: Wanderfalken-Bilder vom Männchen und Weibchen

Bei meinen Beobachtungen habe ich herausgefunden das Wanderfalken ihr Vorratslager mit ihrer überschüssigen Beute in ca. 2 km (Luftlinie) Entfernung von ihrem Brutplatz angelegt hatten, was nicht üblich ist. Andere Wanderfalken-Paare haben ihr Vorratslager unmittelbar an ihrem Brutplatz. Die Paarung hat ebenfalls in der Nähe vom Vorratslager stattgefunden, und nicht wie es üblich ist in der Nähe des Brutplatzes. Solange das Weibchen noch nicht fest auf ihren Eiern sitzt, kamen sie und das Männchen täglich zwei bis dreimal am Vorratslager vorbei um Beute abzulegen oder zum fressen. Sie legten ihre Beute (Stadttauben) immer in verschiedenen Luken ab. Obwohl die Krähen dabei zuschauten, gingen sie nicht an die abgelegte Beute der Wanderfalken. Mehr Infos über die Nahrung der Wanderfalken findet Ihr auf meiner Seite: Der Wanderfalke.

Wanderfalke fliegt zum Vorratslager Wanderfalke mit Beute beobachten Wanderfalke mit Beute beobachten
Wanderfalken-Bilder aus Hamburg

Von dem Zeitpunkt an, als das Wanderfalken Weibchen fest auf ihren Eiern saß, kam das Männchen und holte die Beute aus den Vorratslager. Zuerst fraß er selber davon und brachte dann den Rest der Beute zum Weibchen an ihren Brutplatz. Das Wanderfalken Männchen wurde mit seiner Beute (Taube) auf dem Weg zum Brutplatz häufig von Möwen angegriffen. Hin und wieder musste er den Flug zum Brutplatz unterbrechen. Er geht dann im Sturzflug runter um sich mit der Beute vor den Silbermöwen in Sicherheit zu bringen.

Wanderfalke mit Beute Flugbild Wanderfalke mit Beute Flugbild Wanderfalke und Silbermöwe
Wanderfalken-Bilder mit Beute

Bei meinen Wanderfalken-Beobachtungen bei der Balz, sah es hin und wieder so aus als ob ein Männchen mehrere Weibchen hat. Es sind aber die jungen Wanderfalken die herumziehen und Ausschau nach einem Partner oder einem eigenen Revier halten. Dabei stoßen sie immer wieder auf besetzte Reviere und kommen somit immer wieder in Konflikt mit den ansässigen Wanderfalken. Und so eine Beobachtung konnte ich jetzt auch mit Fotos an der Jakobikirche in Hamburg belegen. Als sich ein junges Wanderfalken-Weibchen auf dem Ansitz niederließ, kam das ansässige Weibchen vom Nest das dort brütet und schlug den Jungvogel in die Flucht. Es kann auch bei Revier-Kämpfen tödlich ausgehen. Um solche Beobachtungen zu machen, und Fotos zum dokumentieren zu bekommen muss man einige Monate an den Brutplätzen ausharren. Bei den Turmfalken konnte ich so eine Beobachtung zwischen Jungvogel und Altvogel vor Jahren auch schon machen. Der Wanderfalke hat sich in den letzten Jahren in Hamburg ganz gut ausgebreitet. Der Wanderfalke lebt in Hamburg in der Innenstadt ganz nah mit dem Uhu zusammen.

Junger Wanderfalke an der Jakobikirche Junger Wanderfalke an der Jakobikirche Drei Wanderfalken an der Jakobikirche
Wanderfalken an der Jakobikirche bei der Jagd

Man darf aber nicht vergessen das Greifvögel immer noch in Deutschland illegal verfolgt werden. Dazu gehören auch die Wanderfalken von Hamburg. Mehr zum Thema illegale Verfolgung von Greifvögeln, unter Greifvogelverfolgung.
Wie immer zum Schluss ein paar Bilder, Fotos vom Wanderfalken.

Wanderfalken im Abflug Wanderfalken-Männchen Flugbild Wanderfalke Weibchen
Wanderfalken-Bilder

Es dauert nicht mehr lange dann sind die jungen Wanderfalken in Hamburg selbständig und ich habe Zeit für eine neue Seite mit mehr Infos, die dann heisst Wanderfalken in Hamburg. Ihr könnt schon auf die neuen Bilder gespannt sein.

Da jedes Jahr junge Wanderfalken in Hamburg im Tierheim landen berichte ich erstmal darüber. Mehr Infos unter Wanderfalken Freilassung In Hamburg. Wollt Ihr wissen ob der Wanderfalke zu den intelligenten Vögel gehört, dann geht auf meiner Seite: Intelligente Vögel.

Meine Wanderfalken Seite sind für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Weiterhin viel Spaß beim Vögel beobachten, und auf meinen anderen Themen-Seiten, z.B. über Turmfalken bei der Balz oder den Uhu. Die Vogelbilder die Ihr hier auf meinen Seiten zusehen bekommt nehme ich selber bei meinen Beobachtungen in der Natur auf. Ihr könnt schon gespannt sein, was Ihr auf meiner neuen Seite Wanderfalken auf der Jagd zusehen bekommt.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.