vorheriger Artikel nächster Artikel

Wanderfalken in der Stadt

Hier könnt Ihr Infos und Wissenswertes über die Wanderfalken (Falco peregrinus) Familie in Städten, wie in Hamburg erfahren. Viele Menschen wissen garnicht das Wanderfalken unter uns in der Stadt leben, und schon seit Jahren Bruterfolge haben. Hamburg hat zur Zeit (2010) 10 Wanderfalken Paare die mir bekannt sind. Die Bruterfolge konnten sich sehen lassen. Die meisten Wanderfalken von Hamburg brüten im Süderelberaum.
Ein Wanderfalken-Pärchen hat die Brut in Hamburg Wihlelmsburg 2010 aufgegeben. War der Stress mit den Wanderfalken aus dem Nachbarrevier zu groß? Es kommt immer mal wieder vor das fremde Wanderfalken in einem besetzten Revier eindringen und dann kommt es zum Stress untereinander und es gibt keinen Bruterfolg.
Meine Beobachtungen über Wanderfalken konzentrierten sich 2010 auf die Paare im Kirchturm der Jakobikirche und am alten Wasserturm in Rothenburgsort. Infos: Der Wanderfalke

Flugbild: Wanderfalke über dem Hamburger Hafen beobachten

In der Jakobikirche, mitten im Zentrum von Hamburg, kamen vier junge Wanderfalken (Falco peregrinus) zur Welt. Und zwar in einer Nisthilfe die wir im Turm von der Jakobikirche angebracht haben. Die Falken bauen sich keine eigenen Nester. Sie sind auf die Hilfe der anderen Vögel angewiesen, damit sie deren alte Nester nutzen können. Manchmal brüten sie auch am Boden und drehen sich eine Mulde wie die Uhus.
Auf dem nächsten Bild seht Ihr links das Hambuger Rathaus, dann die Petrikirche und dann die Jakobikirche.

Hamburg von oben

Wir hatten 2009 in Hamburg, im Turm der Jakobikirche eine Nisthilfe für Wanderfalken angebracht und zur Freude aller ist die Nisthilfe auch 2010 von den Falken sofort angenommen worden. Das Wanderfalken-Paar hatte im Jahr zuvor mit Erfolg in der Petrikirche gebrütet. die in unmittelbarer Nähe steht. Jahre zuvor hat der Turmfalke in der Petrikirche mit Erfolg gebrütet. Es gab auch Bruterfolg von Wanderfalken in der Nikolaikirche.
Der Umzug der Wanderfalken von der Petrikirche zur Jakobikirche war abzusehen, da die Anflugmöglichkeit der Wanderfalken wesentlich einfacher geworden ist. Durch den von uns angebrachten Balkon, außen am Kirchturm, können die Wanderfalken ihren Nistplatz besser anfliegen. Und die jungen Wanderfalken können, wenn sie geschlüpft sind auch besser ihre Flugmuskeln auf dem Balkon trainieren.
Es kann auch jeder die Wanderfalken Familie an der Jakobikirche von der Straße aus beobachten. Wenn sie Im Sturzflug den Kirchturm herunterschießen und Stadttauben jagen. Früh morgens hallt der Ruf vom Wanderfalken durch die Straßen. Am besten ist dies zu beobachten von der Steinstraße Ecke Sprinkeltwiete.

Wanderfalken-Brutplatz in der Petrikirche Wanderfalken-Brutplatz im Kirchturm Junge Wanderfalken am Kirchturm von St Jacobi
Besonderheiten: Wanderfalken in der Stadt beobachten

Wir würden doch auch sofort in eine größere neue Wohnung, mit zusätzlichem Balkon, zu gleichen Bedingungen umziehen, wenn wir so ein Angebot bekämen. Und so taten die Falken es auch. Die Wanderfalken jagen unmittelbar in der Stadt. Ihren Ruf hört man von weitem. Das Wanderfalken-Männchen bevorzugt den Hamburger Rahthausplatz und die Außenalster und jagt dort überwiegend kleine Vögel. Das Wanderfalken-Weibchen bevorzugt den Hamburger Hafen. Die Wanderfalken in Hamburg jagen am liebsten Stadttauben, und hin und wieder eine Möwe oder eine verirrte Brieftaube. Sie schlagen die Tauben in der Luft. Wollt Ihr mehr über die Nahrung der Wanderfalken wissen, dann besucht meine Seite: Nahrung der Wanderfalken.
Ich zeige Euch jetzt ein paar Bilder von der Fütterung der jungen Wanderfalken.

Wanderfalken-Fütterung in der Stadt beobachten Wanderfalken-Fütterung in der Stadt beobachten Wanderfalken-Fütterung in der Stadt beobachten
Wanderfalken-Fütterung in der Stadt beobachten Wanderfalken-Fütterung in der Stadt beobachten Wanderfalken-Fütterung in der Stadt beobachten
Besonderheiten: Wanderfalken-Fütterung in der Stadt beobachten

Die jungen Wanderfalken werden jetzt nur noch auf dem Balkon gefüttert. Die Fütterung mit der Taube hat 45 Minuten gedauert, danach blieben nur noch die Flügel und das Brustgerippe über. Die Flügel und das Gerippe werden nach der Fütterung gleich wieder mitgenommen und über der Stadt entsorgt. Ich konnte beobachten das die Reste immer im Umkreis von ca. 200 m entsorgt wurden. Die Silbermöwen sind auch gleich zur Stelle und hoffen das für sie etwas abfällt. Wenn Ihr Reste einer Taube findet dann wisst Ihr jetzt, es war der Wanderfalke. Nicht nur die Wanderfalken halten ihr Nest sauber, sondern auch die Uhus. Den sonst würden sich nicht nur Parasiten einnisten sondern auch Feinde anlockt werden. Über die Intelligenz der Vögel könnt Ihr mehr erfahren auf der Seite: Intelligente Vögel.

Reste der Taube entsorgen Über der Stadt Flugbild Wanderfalke und Silbermöwe
Besonderheiten: Wanderfalken in der Stadt beobachten

Die Silbermöwen mobben die jungen Falken genauso wie die Alten. Dies konnte ich an allen Brutplätzen der Hamburger Wanderfalken beobachten. Die Krähen, Elstern und auch der Kolkrabe lassen hingegen die Wanderfalken in Ruhe und plündern auch nicht ihr Vorratslager. Die Krähen sasen morgens gerade mal 20m vom Vorratslager oder auch vom Nest der Wanderfalken Familie entfernt. Sie mobbten ihn nie und gingen auch nicht an seine Beute. Im Gegensatz hierzu werden Adler, Bussarde, Uhus und Turmfalken gezielt gemobbt. Und wenn sie die Gelegenheit bekommen, plündern sie auch deren Vorratslager. Dieses konnte ich mehrfach beobachten.
Hängt dieses Verhalten vielleicht mit der Schnelligkeit der Wanderfalken zusammen? Oder hat der Wanderfalke eine Krähe geschlagen, die sich gerade an seinem Vorratslager zu schaffen machte? Und die Krähen geben diese Information an ihre Artgenossen weiter. Und die Artgenossen und deren Kinder machen nicht den gleichen Fehler noch mal. Wenn man so wie ich die Vögel über längere Zeiträume beobachtet, bekommt man schnell mit wie intelligent die Vögel sind und von einander lernen und diese Informationen dann unter einander weiter geben.

Wanderfalke und Silbermöwe beobachten Wanderfalke und Silbermöwe beobachten Wanderfalke und Silbermöwe beobachten
Wanderfalken in der Stadt beobachten

Die schönste Zeit um Wanderfalken zu beobachten ist die Zeit kurz vor ihrem ausfliegen. Sie sind noch so schön tolpatschig und ständig mit ihren Flugübungen beschäftigt. Dazu ein paar Bilder aus dem Kirchturm der Jakobikirche.

Junger Wanderfalke in der Jakobikirche Junger Wanderfalke in der Jakobikirche Junger Wanderfalke in der Jakobikirche
Besonderheit: Junger Wanderfalke in der Jakobikirche in Hamburg

Die jungen Wanderfalken bekommen von ihren Eltern regelrechte Flugvorführungen. Die Jungen schauen dabei auch ganz genau zu. Sollte es vorkommen das die Jungen nicht zuschauen, machen die Altvögel richtig Alarm. Ich konnte sogar beobachten das der Altvogel, die Jungen nach draußen auf den Balkon holte. Also lernen die jungen Wanderfalken genauso wie die jungen Uhus durch vormachen und ab gucken.

Beobachtungen der Flugvorführungen Beobachtungen der Flugvorführungen Beobachtungen der Flugvorführungen
Lebensweise: Beobachtungen der Flugvorführungen in Hamburg an der Kirche
Beobachtungen der Flugvorführungen Beobachtungen der Flugvorführungen Beobachtungen der Flugvorführungen
Lebensweise: Beobachtungen der Flugvorführungen an der Jacobi Kirche in Hamburg

Die ersten jungen Falken haben ihren Nistplatz verlassen. Den Ruf der Jungen hört man von weitem in der Stadt. Sie können aber noch nicht richtig fliegen. Sie wandern jetzt zu Fuß um den Kirchturm von der Jakobikirche.

Flugübungen an der Kirche beobachten Flugübungen an der Kirche beobachten Flugübungen an der Kirche beobachten
Lebensraum: Flugübungen an der Jacobi Kirche in Hamburg beobachten

Nun komme ich zu der Zeit, wenn die jungen Wanderfalken ihre Eltern in der Luft nach Nahrung bedrängen. Da sieht man erst wie schnell und geschickt die Falken beim Fliegen sind. Hin und wieder sieht es aus als würden sie den Sturzflug üben, den die Wanderfalken bei der Jagd und bei der Balz ausüben.

Wanderfalken Flugbilder Wanderfalken Flugbilder Wanderfalken Flugbilder
Besonderheiten: Wanderfalken Flugbilder

Junge Falken verlassen erst Ende September, Anfang Oktober ihre Familie um sich einen Partner fürs Leben zu suchen. Wenn die Jungen so umherfliegen und auf Partnersuche sind, kommen sie auch in besetzte Reviere von anderen Falken und dabei kommt es auch zu Revierkämpfen. Die Wanderfalken hatten in Hamburg 2010, in Niedersachsen und in Schleswig-Holstein gute Bruterfolge.
Wanderfalken kann man das ganze Jahr über bei uns in Hamburg beobachten. Im Juni und Juli haltet die Augen und Ohren auf, damit nicht wieder so viele Jungvögel im Tierheim landen. Sagt uns Bescheid wenn ein junger Wanderfalke am Boden sitzt und schreit. Wir bringen dann den jungen Wanderfalken wieder zu seinen Eltern. Mehr über die Auswilderung von jungen Wanderfalken auf meiner Seite, Wanderfalken Freilassung in Hamburg.

Lebensraum: Nichts wie weg -Wanderfalken Freilassung in Hamburg beobachten

Wollt Ihr noch etwas wissen über Wanderfalken die Stadttauben beobachten und jagen, dann geht auf meiner Seite intelligente Vögel. Die Gefahren für Greifvögel und Eulen in Deutschland lauern überall. Viele Wanderfalken und Eulen fallen immer noch die illegale Greifvogelverfolgung zum Opfer.

Zerstörung vom Wanderfalken Brutplatz in Hamburg auf HPA Baustelle

Viele freiwillige Helfer setzen sich jedes Jahr in Deutschland für den Wanderfalkenschutz ein. Ohne die vielen Freiwilligen, könnten wir in Deutschland nicht so viele Wanderfalken beobachten. Fast in allen großen Städten, wie z.B. Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Heidelberg. Fürth, Regensburg, Esslingen und Bremen sind die Wanderfalken zu Hause. Sogar in unseren Nachbarländern wie der Schweiz, Österreich, Dänemark, Holland, Polen und auch in England kann man den Wanderfalken wieder beobachten. Alle Helfer wollen nur das eine, den Wanderfalkenschutz gewährleisten. Alle müssen, um dem Schutz gerecht zu werden, die illegale Greifvogelverfolgung massiv bekämpfen. Es sind nur ein paar schwarze Schafe die das Gelingen des Greifvogelschutzes schwer machen.

Junger Wanderfalke beobachtet die Zerstörung vom Falkenhorst

Zum Schluss noch ein paar Bilder, die ich bei meinen Wanderfalken-Beobachtungen in der Stadt sehr interessant fand. Vor allem das Wanderfalken Männchen (Terzel) im Sturzflug. Wollt Ihr noch mehr Bilder (Flugbilder) sehen, dann besucht meine Seite: Wanderfalken-Bilder.

Wanderfalken-Bilder

Junger Wanderfalke in der Stadt Vier Wanderfalken Küken Wanderfalke über der Stadt
Wanderfalken Bilder aus Hamburg
Wanderfalke in der Stadt beobachten Wanderfalken in der Stadt beobachten Wanderfalke in der Stadt beobachten
Wanderfalken Bilder aus der Stadt
Junger Wanderfalke über der Stadt Wanderfalken-Paar auf dem Wasserturm Flugübungen junger Wanferfalken
Wanderfalken Bilder aus Hamburg
Flugbild vom jungen Wanderfalken Wanderfalken Weibchen in Hamburg Flugbild vom Wanderfalken Männchen im Sturzflug
Wanderfalken Bilder aus ihrem Lebensraum

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Weiterhin viel Spaß beim Vögel beobachten, und auf meinen anderen Themen-Seiten. Wie z.B. Falken in Deutschland, der Rauhfußbussard oder das Odinshühnchen. Die Vogelbilder die Ihr hier auf meinen Seiten zusehen bekommt nehme ich selber bei meinen Beobachtungen in der Natur auf. Ihr könnt schon gespannt sein, was Ihr auf meiner neuen Seite Wanderfalken bei der Jagd zusehen bekommt.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Luxemburg, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.