vorheriger Artikel nächster Artikel

Aggressive Vögel

Ich bekomme häufiger die Frage gestellt: „Gibt es aggressive Vögel?“ Meine Antwort darauf lautet: „Nein!“
Ihr wollt wissen was es mit den aggressiven Vögeln in der Natur auf sich hat, dann seid Ihr hier richtig. Ich beobachte schon Jahrzehnte unsere heimische Vogelwelt. Bei meinen Beobachtungen in der Natur habe ich so einiges zusehen bekommen. Die Vögel die ich bei ihrer Balz, Nahrungssuche oder Revierverteidigung beobachte zeigen ein ganz normales Verhalten. Ich zeige Euch zuerst eine Amsel die im Winter ihre Nahrung gegenüber anderen Drosseln verteidigt und eine Sturmmöwe die ihre Jungen schützen will.

Amsel verteidigt ihre Nahrung Amsel verteidigt ihre Nahrung Sturmmöwe vertreibt Eindringling
Bilder zum Thema aggressive Vögel

Das Foto mit der Möwe habe ich bei einer Möwenzählung in Hamburg aufgenommen. Wie man auf dem Foto sehen kann, spielt für die Möwe der Größenunterschied zum Menschen keine Rolle. Die Möwe ist nicht aggressiv, sie verteidigt nur ihr Revier. Die Möwen greifen ohne weiteres auch einen Fuchs an, wenn dieser am Brutplatz der Möwen erscheint. Dem Fuchs bleibt nichts anderes übrig, als das Weite zu suchen.

Sturmmöwen greifen gemeinsam den Fuchs an

Wenn in einem Revier verschiedene Vogelarten brüten, kommt es immer mal zu Konflikten. Die Grenzen der Reviere sind ganz genau abgesteckt. Werden diese überschritten, spielt es keine Rolle wie groß der Vogel ist, er greift den Eindringling an um ihn zu vertreiben. Nun erstmal ein paar Bilder, auf denen es aussieht als seien die Vögel aggressiv.

Rötelfalken bei der Revierverteidigung Krähe verjagt Rotmilan Uhu wehrt sich gegen Sperber
Wanderfalke greift Storch an Kaiseradler greift Geier an Möwe greift Bussard an
Bilder zum Thema aggressive Vögel

Besonders spektakulär sieht es immer aus, wenn ein kleiner Vogel einen großen Vogel angreift. Dann wird immer gleich gesagt: „Der Vogel ist aggressiv“. Dabei will der aggressive Vogel meistens nur seine Jungen schützen oder seinem Weibchen imponieren. Ich werde Euch einige Bilder zeigen die ich bei meinen Beobachtungen über das Verhalten der Vögel in der Natur aufgenommen habe.

Bilder zum Thema aggressive Vögel

Hausrotschwanz greift Uhu an Kaiseradler greift Gänsegeier an Wanderfalke mit Stockente
Kampf um die Weibchen Gänsegeier ruft um Hilfe Dohle und Turmfalke
Junge Seeadler lernen kämpfen Kampfläufer macht sich groß Sperber greift nach Turmfalken
Wanderfalke jagt Silbermöwe Krähen greifen Seeadler an Falke bettelt nach Futter
Kaiseradler greift Gänsegeier an Rabenkrähe greift Bussard an Kampf um die Weibchen
Bilder zum Thema aggressive Vögel

Jedes Foto hat seine eigene Geschichte, die Ihr auf meiner Seite Brodowski-Fotografie oder Natur-Beobachtungen nachlesen könnt.

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Griechenland, in der Schweiz, in Italien, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland in Hamburg, in Bremen, in Berlin, in Schleswig-Holstein, im Saarland, in Hessen, in NRW, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Baden-Württemberg, in Mecklenburg-Vorpommern, in Brandenburg,in Thüringen, in Rheinland-Pfalz in Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.