vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Amsel

Ihr sucht einen Steckbrief oder ein Referat über die Amsel, dann seid Ihr hier richtig. Die Amsel (Turdus merula) gehört zur Familie der Drosseln und den Sperlingsvögeln (Singvögeln). Viele kennen die Amsel auch unter dem Namen Schwarzdrossel. Vorkommen und Verbreitung: Man sieht die Amsel (Drossel) in ganz Europa, Asien und Afrika. Sie gehört mit zu den bekanntesten einheimischen Vögeln. Die Amsel ist mit ihren 25 cm und einer Flügelspannweite von ca. 38 cm so groß wie die Wacholderdrossel, die man bei uns in Deutschland am meisten im Winter sieht. Amseln wiegen bis zu 110 Gramm. Zum Aussehen, zur Bestimmung und zur Beschreibung der Amsel zeige ich Euch einige Bilder.

Aussehen von der Amsel

Aussehen: Amsel Männchen im Prachtkleid bestimmen

Wie man hier auf dem Foto gut sehen kann ist das ausgewachsene Männchen im Prachtkleid ein ganz schwarzer Vogel mit einem gelben Schnabel und gelben Augenringen. Man sieht auch hin und wieder Amseln mit weißen Flecken, die durch einen Gendefekt entstanden sind.
Sucht Ihr nur wann und wo sie brüten, was sie fressen, das Alter, die Feinde, die Nahrung/Futter (Essen), das Gewicht, die Brutzeit, die Lebenserwartung, die Merkmale, die Flügelspannweite, die Größe oder gehören sie zu den Nesthockern oder Nestflüchtern, dann schaut unten im Amsel-Steckbrief nach.

Besonderheiten Turdus merula: Amsel Männchen mit weißen Flecken (Gendefekt)

Hier zeige ich Euch mal ein Amsel Männchen im ersten Winter. Der Schnabel und die Augenringe sind dann noch nicht ganz gelb und das Gefieder ist noch nicht ganz schwarz. Man spricht dann von einer Amsel Immatur.

Aussehen Turdus merula: Amsel Männchen Immatur erkennen

Ich bekomme häufig die Anfrage, gehören Amseln zu den Zugvögeln oder zu den Standvögeln? Die Amseln gehören zu den Zugvögeln (Teilziehern). Im Winter kommen viele Amseln aus Skandinavien zu uns nach Deutschland.
Jetzt kommt ausnahmsweise ein Werbegag: „Eine runde Sache, eiskalt kalkuliert”. Ich bekomme viele Anfragen, soll man Amseln im Winter füttern? Ich sage ja. Die Amseln fressen im Winter am liebsten Rosinen, Haferflocken, Erdnüsse, Äpfel und andere Sämereien. Am besten ist das Futter im Vogelhaus aufgehoben, da es dort trocken bleibt.

Abbildung: Amsel im Winter auf dem Eis

Nun komme ich zum Amsel Weibchen. Zum Aussehen vom Amsel Weibchen zeige ich Euch ein Bild. Das Weibchen hat ein dunkelbraunes Gefieder mit gefleckter Brust und heller Kehle. Dazu ein Bild.
Lebensweise: Das Weibchen schaut zu, wie die Männchen bei der Balz miteinander kämpfen. Wollt Ihr Bilder von Revierkämpfen sehen, dann besucht meine Seite Amseln im Winter. Während der Balz und wenn Gefahr droht hört man ihre Stimme/Ruf schon von weitem. Der Ruf/Stimme ist bei Gefahr (Alarm) ein fortlaufendes Tix, Tix, Tix oder Tak, Tak, Tak. Der Gesang während der Balz oder am frühen Morgen ist ein volltönendes Flöten in vielen Variationen. In der Morgendämmerung tragen sie mit ihren abwechslungsreichen Tönen viel zum Vogelgesang bei.

Aussehen Turdus merula: Bestimmung vom Amsel Weibchen

Brutverhalten, Nahrung, Feinde, Aufzucht

Das Amsel Weibchen ist für das Brutgeschäft zuständig. Die Amsel brütet 2 bis 3 mal im Jahr zwischen März und Juli. Sie legt 3 bis 6 Eier und die Brutdauer beträgt 14 Tage, anschließend folgt eine Nestlingszeit (Nesthocker) von ca. 15 Tagen. Wenn die jungen Amseln ihr Nest verlassen haben, werden sie noch ungefähr 14 Tage mit Nahrung von beiden Eltern versorgt. Die Nahrung besteht aus Insekten, Larven, Würmern, Sämereien und Beeren.

Amsel mit Nahrung Amsel mit Nahrung/Futter
Was fressen/essen Amseln - Würmer, Insekten, Beeren, Äpfel, Sämereien

Im Sommer sieht man häufig junge Amseln die um Futter betteln. Viele Amseln sterben im Alter bis zu einem Jahr, durch ihre Fressfeinde.
Wollt Ihr mehr über das Brutverhalten und die Aufzucht der jungen Amseln erfahren, dann besucht die Seite Misteldrossel.

Junge Amsel in ihrem Lebensraum beobachten

Lebensraum: Die Amseln bauen ihre Nester gerne in Hecken, in Efeuwänden, in Sträuchern und Bäumen. Hier werden ihre Nester häufig von Elstern und Eichhörnchen geplündert.

Lebensraum der Amsel Nest mit Eiern von der Amsel
Bilder zum Lebensraum und Nest mit Eiern von der Amsel

Die Amsel steht bei einigen Greifvögeln z.B. dem Sperber, dem Wanderfalken und der Rohrweihe auf dem Speiseplan. Wenn das Amsel Männchen im Sommer nach Sonnenuntergang sein letztes Lied getrilltert hat, verstummt die ganze Vogelwelt und ca. 30 Minuten später fliegen die Eulen und Uhus zur Nahrungssuche los.

Amseln haben einen gemeinsamen Schlafplatz wie z.B. Stare und Kraniche. Die Amseln versammeln sich meistens zu hunderten in einer ruhigen und gut bewachsenen Ecke auf Friedhöfen, Kleingärten oder im Garten. Sie gehören zu den Standvögeln.

Hier zeige ich Euch mal wie eine kleine Amsel ihre Augen vor zu viel Sonne schützt. Sie fährt Ihre Nickhaut vor den Augen hoch – und das schützt sie, wie uns eine Sonnenbrille. Die Nickhaut ist blau getönt damit nicht so viele UV Strahlen hindurchdringen. Hier könnt Ihr mehr über das Verhalten der Vögel erfahren.

Bestimmung: Junge Amsel (Turdus merula) im Revier beobachten

Im Winter konnte ich jetzt schon häufiger beobachten, dass Amseln, Blaumeisen, Grünfinken und andere Vögel zusammen mit Eichhörnchen unter dem Vogelhaus nach Nahrung suchen. Die Amseln zeigen keine Angst, obwohl das Eichhörnchen im Frühjahr häufig die Nester der Amseln plündert. Zum Thema Feinde: Die Feinde der Amsel lauern überall. Der Sperber, der Wanderfalke, die Elster und der Mensch gehören zu den schlimmsten Feinden der Amsel.

Amsel vom Sperber getötet

Im starken Winter hat die Amsel viel zu tun, um ihr Revier zu verteidigen. Denn dann kommen zahlreiche Wacholderdrosseln und Rotdrosseln an die Futterstellen im Garten.

Besonderheiten: Amsel und Eichhörnchen am Futterplatz beobachten

Hier zeige ich Euch ein Bild, auf dem Ihr sehen könnt wie Amselspuren im Schnee aussehen.

Abbildung: Amselspuren im Winter im Schnee erkennen und bestimmen

Wie immer zum Schluss noch ein paar Bilder und Fotos von der Amsel. Wollt Ihr mehr Vogelbilder von verschiedenen Vogelarten sehen, dann besucht meine Seiten: Die Vogeltränke, Vögel in Deutschland oder Vogelbilder und Vogelfotosr.

Zur Vogelart Amsel-Bilder und Fotos

Abbildung: Amsel Weibchen Im Brutkleid Lebensweise: Amsel Weibchen beim Baden Foto von einer Amsel im Winter
Bilder von der Amsel im Sommer und Winter im Garten
Abbildung: Amsel Weibchen und Star Abbildung: Amsel Männchen mit Nahrung Jungvogel im Jugendkleid bestimmen
Bilder vom Jungvogel im Jugendkleid und vom Altvogel
Lebensweise: Amsel beim Füttern Bild vom Amselkopf Junge Amsel im Jugendkleid erkennen
Bilder von der Amsel im Sommer in Hamburg
Amsel und Wacholderdrossel bestimmen Amsel Männchen beim Baden erkennen Amsel im Baum bestimmen
Gartenvogel: Amsel Bilder vom Winter und Sommer in Deutschland

Aggressive Amsel: Sobald die Amsel ihr Revier verteidigt, wird ihr gleich nach gesagt das sie aggressiv sei. Im Winter kommt es genauso zu Revierkämpfen wie im Frühjahr. Vögel werden nur aggressiv, wenn nicht genügend Nahrung für alle da ist. Man braucht sich nur meine Seiten an zuschauen: Drossel im Winter, Amsel im Winter, Wacholderdrossel oder Rotdrossel im Winter.

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Amsel und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Amsel-Steckbrief

Schwarzdrossel-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Turnus merula
Englischer Name: Blackbird
Spanischer Name: Mirlo comun
Französischer Name: Merle noir
Italienischer Name: Merlo
Familie: Drosseln (Turdidae)
Vorkommen: Europa (z.B. Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark, Schweden), Asien, Afrika
Lebensraum: Wälder, Kulturlandschaften, Parks, Städte, Dörfer (Garten), Friedhöfe
Größe: 25 cm
Gewicht: 110g
Flügelspannweite: 38 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brutplatz: Bäume, Büsche, Hecken, Gebäude
Brut: 2-3 Jahresbruten
Brutzeit: März bis Juli
Eier: 3-6
Brutdauer: 14 Tage
Nestlingsdauer: 15 Tage
Nahrung: Insekten, Würmer, Äpfel, Rosinen, Schnecken, Beeren, Haferflocken
Alter: Lebenserwartung 5 Jahre
Zugvogel: Ja – Deutschland / Standvogel
Liste der Feinde: Eichhörnchen, Sperber, Katzen, Elster, Falken
Merkmal: Männchen gelber Schnabel und gelbe Augenringe, Weibchen orange Schnabel
Weitere Infos über Amseln und Steckbriefe zum Thema Drosseln findet Ihr auf der Seite: Amsel im Winter und Drossel Steckbriefe.

Häufig bekomme ich die Frage gestellt: „Ich habe eine kranke Amsel gefunden, was soll ich machen?” Die Antwort findet Ihr unter Häufig gestellte Fragen, Vogel gefunden – Was tun?

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Hobby-Ornithologen und Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Weiterhin viel Spaß beim Vögel beobachten, und auf meinen anderen Seiten, z.B. Singvögel, Gimpel oder der Wanderfalke.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Griechenland, in der Schweiz, in Italien, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland in Hamburg, in Bremen, in Berlin, in Schleswig-Holstein, im Saarland, in Hessen, in NRW, in Bayern, in Baden-Württemberg, in Mecklenburg-Vorpommern, in Brandenburg,in Thüringen, in Rheinland-Pfalz in Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.