vorheriger Artikel nächster Artikel

Die fünf Sinne der Vögel

Die fünf wichtigsten Sinne der Vögel sind sehen, hören, riechen, tasten und schmecken. Die Wahrnehmung, wie z.B. Wärme, Kälte und das Umfeld, darf man auch bei den Vögeln nicht außer acht lassen. Ich zeige Euch auch Bilder auf denen Ihr nachvollziehen könnt wie die Vögel ihre Sinne nutzen. Die wichtigsten Sinne sind sehen und hören, davon hängt ihr Überleben ab. Die Vögel müssen in der Lage sein ihre Fressfeinde schnell wahrzunehmen und auch ihre Beutetiere. Sehen und hören können Vögel viel besser als Menschen. Riechen können nur einige Vogelarten (Geier) gut.

Bilder zu Sinne der Vögel - Sehen, Hören, Riechen, Tasten, Schmecken

Sehsinn: Sehkraft, Sehvermögen, Sehstärke

Die Sehkraft bei Vögeln ist um einiges besser als bei uns Menschen. Besonders bei Adlern und bei Falken (Greifvögel). Man sagt nicht umsonst, du hast Augen wie ein Adler oder Falke. Greifvögel können ihre Beute aus einer Entfernung von 1500 m-2000 m gut erkennen. Man sieht Greifvögel sehr hoch (1000m) am Himmel ihre Kreise fliegen und plötzlich stürzt der Vogel vom Himmel und erbeutet z.B. eine Maus. Wir würden die Maus noch nicht einmal wahrnehmen, wenn sie einige Meter neben uns läuft. Die Augen sind wie beim Menschen aufgebaut (Hornhaut, Pupille, Iris, Linse, Netzhaut). Sie sind im Verhältnis zum Kopf größer als beim Menschen. Gutes Sehvermögen bei Vögeln ist wichtig, um zu überleben. Auf dem Foto seht Ihr die großen Augen beim Falken.

Bild zu Sinne der Vögel - Sehsinn, Sehkraft, Sehstärke, Sehvermögen

Aber nicht nur Greifvögel können gut sehen sondern z.B. auch Singvögel, Enten, Gänse, Rabenvögel und Drosseln. Sie würden sonst keine Überlebenschancen haben, wenn Ihre Fressfeinde sich anschleichen oder sie anfliegen. Würde der Wanderfalke, schnellster Vogel der Welt, nicht gut sehen können, würde ihm seine Schnelligkeit nichts nützen. Auf dem Foto seht Ihr einen Bienenfresser mit Beute (Hummel). Bei der Vogelbeobachtung bekommt man mit, das die Sehstärke um einiges besser ist, als beim Menschen. Wir sehen die Insekten mit dem Fernglas noch nicht einmal am Himmel, die die Vögel (Schwalben, Mauersegler, Baumfalke) im Flug erbeuten.

Bild zu Sehsinn: Sehkraft, Sehvermögen, Sehstärke

Hörsinn beim Vogel

Beim Vogel ist gutes Hören ebenso wichtig, wie gutes Sehen. Vögel und auch andere Tiere hören Töne die wir nicht wahrnehmen. Vogelarten die in der Dämmerung und in der Nacht, bei Mondschein auf die Jagd gehen, ist das gute Hören zum Überleben wichtig. Eulen können mit am besten hören und in der Dämmerung sehen. Sie orten ihre Beute (Mäuse, Ratten, Kaninchen), aus weiter Entfernung im tiefen Gras oder unter dem Schnee zielgenau. Auf dem nächsten Foto seht Ihr seitlich am Kopf den Gehörgang bei einem kleinen Uhu.

Sinne der Vögel - Gutes Hören ist lebenswichtig

Warum können Eulen so gut hören? Sie nutzen zum hören ihr gesamtes Gesichtsfeld. Sie nehmen die Geräusche mit ihrem gesamten Gesichtsfeld auf und leiten diese in ihre Gehörgänge. Dazu zeige ich Euch ein Foto auf dem Ihr das helle Gesichtsfeld von einer Schleiereule sehen könnt.

Bild zu Hörsinn - Eulen hören Töne die wir nicht hören

Es gibt auch tagaktive Eulen, z.B. die Sumpfohreule. Wenn sie am Tag auf die Jagd gehen, sieht man förmlich, wie gut sie die Geräusche der Mäuse wahrnehmen. Sie ändern blitzartig ihre Richtung, je nach dem von wo sie die Geräusche hören. Nun ein Bild auf dem eine Sumpfohreule jagt.

Bild zu Hörsinn: Geräusche und Töne die wir nicht hören

Tastsinn bei Vögeln

Bei vielen Vogelarten ist der Tastsinn mehr ausgeprägt als der Geruchssinn. Vögel tasten mit der Zunge, mit dem Schnabel und mit den Füßen. Bei Watvögeln ist der Tastsinn fürs Überleben wichtig, denn sie suchen ihre Nahrung im Boden. Sie ertasten die Würmer/Beute mit ihrem Schnabel im Boden oder im Wasser.

Bild zum Tastsinn - Tasten und fühlen mit z.B. Schnabel, Zunge, Füßen

Geruchssinn bei Vögeln

Vögel nutzen ihren Geruchssinn sehr vielfältig, z.B. zur Nahrungssuche, zur Partnersuche und zur Orientierung im Lebensraum. Der Geruchssinn ist bei einigen Vogelarten besser ausgeprägt, wie z.B. bei Geiern die zu den Aasfressern zählen. Geier töten keine Tiere, sie fressen nur tote Tiere. Um die toten Tiere auch zu finden müssen sie nicht nur gut sehen können sondern auch Gerüche in der Luft wahrnehmen. Geier kreisen hoch am Himmel um Aas zu finden, dabei nehmen sie die Gerüche von Verwesungen in der Luft auf und gutes Sehen trägt dazu bei ihre Beute schnell zu finden.

Bild zu Riechen: Sinne der Vögel - Geruchssinn

Geschmackssinn beim Vogel

Besitzen Vögel Geschmacksnerven? Ja, wie doll diese ausgeprägt sind kann ich Euch nicht sagen. Vielleicht spielt der Geschmackssinn bei den Vögeln doch eine größere Rolle als wir denken. Ich stelle bei meinen Beobachtungen immer wieder fest, das Jungvögel alles probieren. Wollen sie feststellen ob es schmeckt? Bei einigen Vögeln spielt der Geschmackssinn bei der Auswahl ihrer Nahrung wohl doch eine größere Rolle, wie z.B. bei Gänsen. Gänse suchen immer nach bestimmten Gräsern, Sämereien und Pflanzen. Auf dem Foto seht Ihr eine junge Waldohreule die eine Kirsche probiert.

Bild zu Sinne der Vögel - Geschmackssinn

Wahrnehmung beim Vogel

Vögel nehmen ihre Umgebung in anderen Farben war als wir Menschen. Auf dem Foto nehmen wir den Fotografen kaum war. Die Vögel sind alle verschwunden, als er sich dort versteckte und sie kamen erst zurück als er wieder verschwand.

Bild zu Wahrnehmung beim Vogel

Ich stelle immer wieder fest das Vögel verschwinden, wenn ein Gewitter oder ein Sturm aufzieht. Auch jedes Jahr an Silvester verstecken sich die Vögel frühzeitig.

Bild zu Wahrnehmung beim Vogel

Der siebte Sinn beim Vogel

Bild zum guten Sehen, Hören, Tasten, Schmecken und Riechen

Man spricht vom siebten Sinn. Auf den Bildern kann man nachvollziehen, das die Eule abfliegt bevor der Hang abrutscht. Es hängt damit zusammen, das Eulen besser hören und auch ihre Wahrnehmung besser ist, als bei uns Menschen. Sie hört schon das Knistern im Boden und verbindet die Geräusche mit Gefahr und fliegt ab. Und so kommen Sprüche wie der siebte Sinn, die man sich nicht sofort erklären kann, zustande.

Sinne der Vögel - Der siebte Sinn beim Vogel Sinne der Vögel - Der siebte Sinn beim Vogel
Bilder zu Sinne der Vögel - Der siebte Sinn beim Vogel

Meine Seite Sinne der Vögel ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr Stichpunkte, Merkmale und Besonderheiten für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel. Meine Seite, Geierarten in Europa wird auch zum lernen für die Jägerprüfung in Deutschland genutzt.
Für Vorschule und Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.