vorheriger Artikel nächster Artikel

Wo sind unsere Vögel geblieben

Ich bekomme jedes Jahr zahlreiche Anfragen, warum habe ich keine Vögel mehr in meinen Garten, wo sind unsere Vögel geblieben? Das kann ich Euch sagen. Sie sind weg!
Und jeder hat dazu beigetragen. Jetzt werden einige denken, ich doch nicht. Wir denken nur an uns und nicht an die Natur. Und es sind nicht nur die Bauern die ihre Erträge steigern wollen, sondern jeder Hobbygärtner will auch die größten Wurzeln und Kartoffeln im Garten haben. Und um das zu erreichen werden Pestizide verwendet, und die Pestizide vernichten die Nahrung unserer Vögel. Glyphosat vernichtet die Nahrung vieler Singvögel, darf aber weiter vom Gesetzgeber her verwendet werden. Es sind aber nicht nur die Pestizide die dazu beitragen, das unsere Vögel verschwinden.

Bild zu wo sind unsere Vögel geblieben - Glyphosat vernichtet Insekten

In den fünfziger Jahren wurde z.B. das Unkraut zwischen den Kartoffeln und den Rüben per Hand entfernt. Heute wird das Feld alle paar Wochen mit Gift besprüht, damit kein Unkraut wächst. Nicht nur die Felder werden mit Gift besprüht sondern auch die Wiesen. So wird den Insekten die Nahrung vergiftet und die Vögel finden keine Nahrung mehr und sterben aus oder wandern ab. Durch zu frühes mähen der Wiesen, können viele Wildblumen und Wildkräuter nicht mehr ausblühen und sie verschwinden. Wir müssen darauf achten, das viel mehr für unsere Insekten getan wird, dann geht es auch unseren Gartenvögel wieder besser. Früher sah man an jedem Feldrand Mohnblumen, Kornblumen und Margeriten und da müssen wir wieder hin. Randstreifen an Feldern für Bienen Hummeln u.s.w.

Bild zu wo sind unsere Vögel geblieben - Blumen für Insekten

Mehr zum Vogelsterben und Abhilfe

Bild zu wo sind unsere Vögel geblieben - Abhilfe schaffen

Viele Vögel, wie z.B. die Amseln, die Meisen, die Spatzen und die Finken verschwinden aus unseren Dörfern und Städten, da sie keine Nistmöglichkeiten mehr finden. Durch Wärmedämmung verschwinden alle Ritzen und Spalten in Mauerwerken. In Städten werden heuzutage viele Flächen versiegelt. Sträucher, Büsche, Bäume und Blümen sieht man in einigen Stadtteilen kaum noch. Krankheiten unter den Vögeln verbreiten sich heutzutage weltweit viel schneller. Monokulturen vernichtet Lebensräume und Nahrungsgrundlagen vieler Insekten und Vögel. Und den ganzen Müll in der Natur sollte man nicht unterschätzen, es sterben jährlich zahlreiche Tiere/Vögel daran. Mehr zur Abhilfe unter:

Wo sind unsere Vögel geblieben - Küken sterben durch Müll

Wollt Ihr zum Thema Vogelkunde – Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Unterrichtsentwurf Vögel: Meine Seite der Girlitz ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge, Präsentationen und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr Stichpunkte, Merkmale und Besonderheiten für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.

Beobachtungen, Fotografien, Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg