vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Brandseeschwalbe

Ihr wollt wissen wie die Brandseeschwalbe aussieht, dann seid ihr hier richtig. Ich zeige Euch Bilder im Schlichtkleid und im Prachtkleid und Ihr bekommt jede Menge Infos über die Seeschwalbe.
Die Brandseeschwalbe (Thalasseus sandvicensis) gehört zur Familie der Seeschwalben (Steroide). Sie gehört zu den Zugvögeln und ist von März bis Oktober in Deutschland zusehen. Vorkommen/Verbreitung: Europas Küsten, Asien und Afrika. Mit einer Größe von ca. 40 cm und einer Flügelspannweite von ca. 105 cm ist sie so groß wie eine Dreizehenmöwe.
Sucht Ihr nur wo und wann sie brüten, was sie fressen, das Alter, die Brutzeit, die Feinde, die Stimme/Ruf, den Lebensraum, die Anzahl der Eier oder die Nahrung, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Aussehen Brandseeschwalbe

Bild zum bestimmen und erkennen der Brandseeschwalbe (Schlichtkleid)

Wie sieht die Brandseeschwalbe aus? Zum Aussehen, zur Bestimmung und Beschreibung zeige ich Euch einige Bilder. Aussehen: Männchen und Weibchen sehen im Federkleid gleich aus. Der Unterschied liegt in der Größe und im Gewicht. Das Weibchen ist etwas größer und schwerer. In der Natur, bei der Beobachtung, sieht man aber kaum einen Unterschied. Nun zu den Merkmalen und zum Gefieder. Oberseite hellgrau, Unterseite und Schwanz weiß, Beine schwarz, Schnabel schwarz mit auffällig gelber Spitze und der Oberkopf und Nacken sind im Prachtkleid schwarz. Auffällig sind die struppigen abstehenden schwarzen Nackenfedern. Im Schlichtkleid sind Stirn und Vorderkopf weißlich.

Aussehen Brandseeschwalben im Prachtkleid Aussehen Brandseeschwalben im Schlichtkleid Aussehen Brandseeschwalbe im Brutkleid
Bilder zum erkennen und bestimmen der Brandseeschwalbe

Wie sieht die Brandseeschwalbe im Flug aus? Dazu zeige ich Euch ein Flugbild, auf dem Ihr die Brandseeschwalbe erkennen könnt. Achtet auf den leicht gegabelten Schwanz und die kurzen Schwanzfedern. Mehr über Vogelfedern/Mauser unter:

Flugbild zur Bestimmung der Brandseeschwalbe im Flug

Lebensraum – Lebensweise – Verbreitung

Wie sieht der Lebensraum aus? Brandseeschwalben lieben Feuchtgebiete an den Küsten z.B. von England, Holland, Deutschland und Skandinavien. Auf dem Vogelzug, im Frühjahr und Herbst, sieht man sie auch auf Helgoland. Ihre Brutplätze befinden sich auf Sandbänken und in den Dünen. Wir haben die Brandseeschwalbe auch in Südeuropa im Landesinneren an einem Salzsee beobachtet. Nun ein paar Bilder vom Lebensraum der Brandseeschwalbe. Mehr über den Lebensraum unter:

Lebensraum Brandseeschwalbe Lebensraum im Winter- Südeuropa - Afrika Lebensraum Brandseeschwalbe
Bilder: Lebensraum Brandseeschwalbe im Brutgebiet und im Winter

Balz, Stimme/Ruf, Nest, Brutplatz

Bei der Balz in März/April ist in der Gruppe viel los. Die Männchen stellen sich zur Schau, sie schnäbeln mit den Weibchen, es gibt Brautgeschenke und es finden auch Verfolgungsjagden statt. Bei der Balz ist es sehr laut in der Kolonie, man hört die Rufe/Stimme schon vom weiten. Der Ruf/Stimme ist ein lautes aufgereihtes krächzen, wie kierreck oder kärr-ink. Brandseeschwalben gehören zu den Bodenbrütern. Sie brüten in großen Kolonien dicht an dicht. Kommt ein Feind fliegen alle Schwalben gemeinsam auf, rufen und schreien und bekoten den Eindringling (Feind).

Balz der Brandseeschwalben Verfolgungsjagd - Balz der Brandseeschwalben Feind im Anmarsch - Gemeinsam sind wir stark
Bilder zur Balz der Brandseeschwalben

Brutverhalten und Aufzucht vom Jungvogel

Brandseeschwalben gehören zu den Koloniebrütern. Sie brüten in großen Kolonien an der Nordseeküste. Sie haben eine Jahresbrut in der Zeit von Mai bis Juni. Das Nest ist eine flache Mulde am Boden. Sie legt meistens zwei Eier (selten 3). Die Brutdauer beträgt ca. 24 Tage. Die jungen Brandseeschwalben gehören zu den Nestflüchtern und werden von beiden Eltern mit Nahrung versorgt. Nach 33-38 Tagen können die Jungvögel fliegen und selber auf Nahrungssuche gehen. Wie alt wird eine Brandseeschwalbe? die Lebenserwartung liegt bei ca. 20 Jahre. Mehr zu Vogeleiern unter:

Nahrung für den Jungvogel

Nahrung der Brandseeschwalbe

Was fressen Brandseeschwalben? Die Nahrung besteht aus Fischen. Sie tauchen nach kleinen Heringen und Sandaalen. Sie fressen auch im Winterquartier Wasserinsekten, Larven und Krebstiere. Mehr über die Nahrung/Futter unter:

Bild zur Nahrung der Brandseeschwalbe - Fische, Wasserinsekten, Larven

Feinde der Brandseeschwalbe

Die Feinde der Brandseeschwalbe lauern überall. Der Mensch steht ganz oben auf der Liste. Er zerstört ihren Lebensraum und vergiftet ihre Nahrung durch zuviel Plastikmüll, Nitrate und Pestizide im Wasser. Der Klimawandel, verursacht durch die Menschen, verändert ihren Lebensraum.
Zu den natürlichen Feinden gehört z.B. das Wetter (Starkregen, Hagel, Sturm), Parasiten, Greifvögel, Großmöwen, Rabenvögel, Fuchs und Wiesel. Mehr über die Feinde unter:

Rohrweihe Feind der Brandseeschwalbe Fuchs Feind der Brandseeschwalbe Wanderfalke Feind der Brandseeschwalbe
Bilder zu Feinden der Brandseeschwalben - Greifvögel, Rabenvögel

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Brandseeschwalbe und außerdem der Name in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Brandseeschwalbe Steckbrief

Art: Brandseeschwalbe
Wissenschaftlicher Name: Thalasseus sandvicensis
Familie: Seeschwalben (Sternidae)
Englischer Name: Sandwich Tern
Spanischer Name: Charran patinegro
Französischer Name: Sterne caugek
Italienischer Name: Beccapesci
Verbreitung: Europa, Afrika, Asien
Lebensraum: Küsten, kleine Inseln, Deichvorland
Stimme/Ruf: Kierreck oder kärr-ink
Größe: Weibchen ca. 41 cm, Männchen ca. 38 cm
Gewicht: Weibchen ca. 250g, Männchen 220g
Flügelspannweite: ca. 105 cm
Geschwindigkeiten: Unter Geschwindigkeit der Vögel
Geschlechtsreife: 2-3 Jahre
Brut: 1 Jahresbrut
Brutzeit: Mai bis Juni
Brutplatz: Boden
Anzahl der Eier: 1-3
Brutdauer: 23-25 Tage
Nestlingsdauer: Nestflüchter
Flugfähig: ca. 35 Tage
Nahrung: Fische, Würmer, Larven, Krebstiere
Liste der Feinde: Wetter, Mensch, Parasiten, Fuchs, Marder, Ratten, Großmöwen, Greifvögel. Rabenvögel
Zugvogel: ja (Langstreckenzieher)
Winterquartier: Afrika – Südeuropa
Alter: Lebenserwartung 20 Jahre
Alles über Schlafplätze der Vögel
Die fünf Sinne der Brandseeschwalbe
Kommunizieren: Die Sprache der Vögel
Wann lernen Brandseeschwalben fliegen
Weitere Informationen und Bilder über Seevögel unter Seeschwalben und Vogel Beobachtungen

Bilder zu meinen Beobachtungen

Brandseeschwalben im Schlichtkleid Brandseeschwalben bei der Balz Kolonie Brandseeschwalben Brandseeschwalbe Flugbild Brandseeschwalben auf dem Vogelzug Unterschied Lachmöwe Brandseeschwalbe Unterschied Brandseeschwalbe Flussseeschwalbe Eier Brandseeschwalben im Winterquartier
Bilder zu meinen Beobachtungen bei den Brandseeschwalben

Wollt Ihr zum Thema Vogelkunde – Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite die Brandseeschwalbe ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr Stichpunkte, Merkmale und Besonderheiten für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel. Meine Seite, Watvögel wird auch zum lernen für die Jägerprüfung in Deutschland genutzt.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern, mit Vogel-Portraits oder Vogelbilder zum lernen.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Irland, in Schottland, in England, in Ungarn, in Österreich, in Frankreich, in Italien, in der Schweiz, in Belgien, in Griechenland, in Luxemburg, in Spanien, in Portugal, in Deutschland auf Helgoland, in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, in Rheinland-Pfalz, in Hessen, im Saarland, in Bayern, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern in der Lewitz, in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.