vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Schafstelze

Die Schafstelze (Motacilla flava) gehört zur Familie der Stelzen und Pieper. Vorkommen und Verbreitung: Man sieht die Schafstelze in ganz Europa mit Ausnahme von Island, Irland und Nordnorwegen. Bei uns in Deutschland ist die Schafstelze nur als Sommervogel (Zugvogel), in der Zeit von Mai bis Oktober zusehen. Die Schafstelze überwintert in den Savannen von Afrika. Lebensraum: Die Schafstelze kann man am besten in Feuchtgebieten beobachten. Man sieht sie auf Kuh- und Schafwiesen, auf Äckern, an Seen und sonstigen Wasserläufen. Die Schafstelze ist mit ihren 17 cm fast genauso groß wie die Bachstelze. Aussehen: Wie sieht eine Schafstelze aus? Es gibt mehrere Unterarten der Schafstelze. Bei uns hat das Männchen einen grünen Rücken, einen schwarzen Schwanz mit weißen Seiten, einen grauen Oberkopf mit einem weißen Augenstrich, einen schwarzen Schnabel, einen weißen Kehlfleck, eine leuchtend gelbe Unterseite und lange schwarze Beine.

Aussehen: Schafstelzen-Männchen

Beim Weibchen der Schafstelze sind alle Farben blasser.

Aussehen: Schafstelzen-Weibchen

Im Frühjahr, wenn die Schafstelze ihr Revier auf den Kuh- und Schafwiesen absteckt, kann man ihre Rufe gut hören. Stimme/Gesang: Ihr Ruf ist ein sip, sip, ssrie, ssrie oder ein einfaches sier. Wo und wann brütet die Schafstelze? Die Schafstelze hat meistens zwei Jahresbruten in der Zeit von Mai bis Juli. Sie baut ihr Nest in der Vegetation am Boden. Ihr Nest besteht aus Halmen und Moos und wird von innen mit Haaren und Pflanzenwolle ausgekleidet. Die Schafstelze legt 5 bis 6 Eier. Die Brutdauer beträgt ca. 13 Tage und anschließend werden die Jungen 14 Tage im Nest von beiden Eltern mit Nahrung versorgt.
Sucht Ihr nur wo und wann sie brüten, was sie fressen, die Flügelspannweite, die Lebenserwartung, das Gelege (Eier), die Größe, das Alter, das Gewicht und die Brutzeit, dann schaut im Steckbrief nach.

Schafstelze sucht Nahrung in ihrem Lebensraum

Nahrung: Was fressen Schafstelzen? Die Nahrung der Schafstelze besteht aus Insekten, Fliegen, Spinnen und Würmern. Sie sucht ihre Nahrung meistens in der Nähe von Kühen und Schafen, da die Kühe und Schafe ihr die Insekten beim Äsen hochscheuchen. Hin und wieder wird auch ein kleines Lied auf einer Anhöhe gezwitschert.

Foto: Schafstelze beim Singen

Gefährdung und Feinde: Wenn die Bauern ihre Wiesen nicht zu trocken legen oder zu früh mähen, kann man die Schafstelze beim Baden beobachten. Man muss dann schon genau hinschauen, ob es sich um ein Weibchen oder Männchen handelt. Auch die Schafstelze hat einige Feinde, wie z.B. der Sperber, das Wiesel, die Möwe, der Fuchs, die Rohrweihe und der Mensch.

Schafstelze beim Baden Schafstelze beim Baden Schafstelze beim Baden
Lebensweise: Schafstelze beim Baden

Zum Schluss zeige ich Euch noch ein Bild, auf dem Ihr eine Schafstelze neben ihrem Nest sehen könnt.

Vogelart: Schafstelze am Nest

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Schafstelze

Schafstelze-Steckbrief

Größe: 17 cm
Gewicht: 22g
Flügelspannweite: 26 cm
Bruten: 2 Jahresbruten
Brutzeit: Mai bis Juli
Eier: 5-6
Brutdauer: 13 Tage
Nestlingsdauer: 14 Tage
Nahrung: Insekten, Würmer, Spinnen, Larven
Alter: 5 Jahre
Zugvogel: Ja
Feinde: Sperber, Falken, Möwen, Wiesel, Menschen
Weitere Infos über Vogelarten und Steckbriefe zum Thema Vögel, unter Vogelsteckbriefe.

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten und in der Schule für Vorträge in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter und für Referate im Biologieunterricht sehr beliebt.
Für Vorschule und Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. die Uferschwalbe oder der Fasan. Und nun viel Spaß bei der eigenen Vogelbeobachtung, denn Vögel beobachten bringt immer wieder Spaß.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Gartow in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Vogelfotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.