vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Kragenente

Die Kragenente (Histrionicus histrionicus) gehört zur Familie der Entenvögel. Wo brüten Kragenenten? Vorkommen: Die Kragenente hat ihre Brutgebiete in Nordamerika, Grönland und in Nordeuropa auf Island. Ansonsten kommt die Kragenente in Sibirien, in Japan, und Korea als Brutvogel vor. Die Kragenenten kann man bei uns in Deutschland in vielen Zoos sehen. Die Kragenenten gehören zu den Kurzstreckenziehern. Ihre Winterquartiere liegen an der Atlantikküste. Die Brutgebiete liegen an schnell fließenden Gewässern.
Sucht Ihr von der Kragenente z.B. wo und wann sie brüten, was sie fressen, die Größe, das Gewicht, die Lebenserwartung, die Nahrung, das Alter, die Flügelspannweite, die Brutzeit, die Brut und die Anzahl der Eier (Gelege), dann schaut unten im Steckbrief nach. Wir haben die Kragenenten in Ihrem Lebensraum auf Island beobachtet.

Lebensraum und Brutgebiet der Kragenente beobachten

Die Kragenente ist mit ihren 45 cm kleiner als die Eisente oder die Schellente. Wie sieht die Kragenente aus? Zum Aussehen, zur Bestimmung und zur Beschreibung zeige ich Euch einige Bilder. Das Männchen der Kragenente ist eine farbenfrohe Erscheinung. Der Körper vom Männchen im Prachtkleid ist blaugrau mit weißen Streifen, und an den Flanken rotbraun, der Kopf weist einen schwarzen Mittelscheitel und weiße Gesichtsflecke auf, die Augen sind dunkel, der Schnabel ist grau mit heller Spitze, sie haben einen weißen Kragen, die Unterseite ist blaugrau und ihre Beine sind dunkel.

Vogelart Aussehen: Männchen der Kragenente bestimmen

Das Weibchen in ihrem Brutkleid hat einen graubraunen Körper, der Kopf weist weiße Gesichtsflecken auf, die Augen sind dunkel und der Schnabel hat eine helle Spitze. Die Beine sind wie beim Männchen dunkel.

Vogelart Aussehen: Weibchen der Kragenente erkennen

Ich zeige Euch noch ein Bild/Foto, auf dem Ihr das Männchen und das Weibchen zusammen in ihrem Prachtkleid sehen könnt.

Weibchen und Männchen der Kragenente im Prachtkleid bestimmen

Die Balz der Kragenenten beginnt zeitig im April. Wenn die Verpaarung im Mai bis Juni stattgefunden hat, verlässt das Männchen das Weibchen und hält sich mit anderen Männchen an der Küste auf.

Lebensraum: Kragenenten Männchen an der Küste beobachten

Wann brüten Kragenenten? Kragenenten haben eine Jahresbrut in der Zeit von Mai bis Juni. Das Weibchen baut sich ihr Nest versteckt in der Ufervegetation oder auch wie auf Island zwischen Lavagestein (Bruthöhle) in Ufernähe. Ihr Nest legt sie mit Daunen aus. Die Kragenente legt 5-8 Eier, die Brutdauer beträgt ca. 28 Tage und die jungen Küken gehören zu den Nestflüchtern. Die jungen Kragenenten werden vom Weibchen alleine geführt. Was fressen Kragenenten? Sie suchen sich von Anfang an ihre Nahrung selber. Die Nahrung der Kragenenten besteht aus Larven, Schnecken, Krebstieren, Muscheln und kleinen Fischen. Die jungen Küken sind wie die Eisenten-Küken gute Taucher.

Lebensweise: Flugbild-Kragenenten fliegen zum Brutplatz

Feinde: Die Kragenenten müssen aufpassen, denn ihre Feinde lauern überall. Zu ihren Feinden gehört der Gerfalke, der Polarfuchs, der Kolkrabe, der Skua, die Groß-Möwen und der Mensch.

Kolkrabe mit geklautem Ei Gerfalke: Feind der Kragenente Skua: Feind der Kragenente
Abbildungen/Bilder: Feinde der Kragenente

Lebensweise: Hier zeige ich Euch, wie es im Lebensraum der Kragenenten zugeht. Ich habe ja schon berichtet das Kragenenten sich gerne an schnell fließenden Gewässern aufhalten. Man kann sagen: „Kragenenten lieben Wasserfälle und Stromschnellen“. Wie ihr hier auf den Bildern/Fotos sehen könnt, haben die Enten bei ihrem Wildwasser Rafting im Gebirgsbach ihre helle Freude. Zwischendurch ruhen sich einige Kragenenten am Ufer aus und andere wiederum fliegen erneut zum Wasserfall zurück. Hierbei kann man auch ihre Flügelspannweite (70 cm) gut erkennen. Dazu einige Bilder/Fotos von Enten im reißenden Gebirgsbach.

Kragenenten beim Rating erkennen Kragenenten beim Rating bestimmen Kragenenten beim Rating beobachten
Lebensweise: Kragenenten beim Rafting im reißenden Gebirgsbach
Kragenenten beim Rafting Kragenenten beim Rafting Kragenenten beim Rafting
Lebensraum: Kragenenten beim Rafting im reißenden Gebirgsbach

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Kragenente und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Kragenente-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Histrionicus histrionicus
Familie: Entenvögel (Anatidae)
Englischer Name: Harlequin Duck
Spanischer Name: Pato arlequin
Französischer Name: Garrot arlequin
Italienischer Name: Moretta arlecchino
Größe: 45 cm
Gewicht: Männchen 750g, Weibchen 550g
Flügelspannweite: 70 cm
Brutzeit: Mai bis Juni
Brut: 1 Jahresbrut
Anzahl der Eier: 5-8
Brutdauer: 28 Tage
Nestlingsdauer: Nestflüchter
Nahrung: Larven, Schnecken, Krebstiere, kleine Fische
Alter: Lebenserwartung 10 Jahre
Zugvogel: Ja
Liste der Feinde: Falken, Polarfuchs, Groß-Möwen, Mensch
Hier findet Ihr weitere Enten-Infos und Steckbriefe zum Thema Enten.

Wie immer zum Schluss zeige ich Euch noch einige Bilder von Kragenenten, die ich in der Natur bei meinen Beobachtungen aufgenommen habe. Wollt Ihr mehr Wildenten sehen, dann besucht meine Seite: Enten. Dort findet Ihr viele verschiedene Wildentenarten.

Zur Vogelart Kragenente-Bilder und Fotos

Männchen der Kragenente Kragenenten beim Rafting Kragenenten an der Küste
Bilder von der Kragenente im Lebensraum auf Island
Kragenenten an der Küste Kragenenten-Paar beobachten Kragenenten an der Küste
Bilder von der Kragenente im Lebensraum auf Island

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. der Turmfalke oder Besonderheiten aus der Vogelwelt.

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Luxemburg, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.