vorheriger Artikel nächster Artikel

Der Turmfalke

Der Turmfalke (Falco tinnunculus) ist Vogel des Jahres 2007. Man kann ihn in ganz Europa beobachten und sehen und man zählt ihn zu den Kurzstreckenziehern. Er gehört zu unseren einheimischen Vogelarten. Der Gerfalke ist weltweit der größte Falke. Der Ruf, die Stimme der Turmfalken wird von den meisten mit kikiki oder tititi bezeichnet. Den Turmfalken erkennt man schon von weitem, am Himmel, an seinen spitzen Flügeln und dauerndem rütteln. Das Turmfalken Weibchen ist durchgehend rostbraun und quergebändert. Sucht Ihr nur was sie fressen, das Alter, die Feinde, das Gewicht, die Brutzeit, die Lebenserwartung, die Flügelspannweite, den Lebensraum/Habitat, die Merkmale, die Gattung, die Nahrung oder die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Lebensraum-Turmfalke

Brutverhalten und Lebensweise: Wo und wann brüten Turmfalken? Die meisten Turmfalken brüten in der Zeit von Mitte April bis Mitte Mai. Turmfalken brüten in Elster- und Krähennestern, Kirchtürmen und auch in eigens für Falken gebauten Nisthilfen. Eine Anleitung zum Bau von Turmfalken-Nistkästen gibt es beim Bund Lemgo. Brutzeit: Die Turmfalken haben eine Jahresbrut im Zeitraum von April bis Juli. Sie legen 4 bis 7 Eier und brüteten ca. 30 Tage.

Aussehen: Ei vom Turmfalken - Größe 38mm x 31mm

Die Nestlingsdauer beträgt in der Regel 33 Tage. Danach werden sie noch 30 Tage mit Nahrung versorgt, bis die jungen Turmfalken selbstständig jagen können und dann das Revier ihrer Eltern verlassen. Wollt Ihr mehr über das Füttern und Verhalten wissen, dann besucht meine Seite, Turmfalken bei der Balz. Dort seht Ihr auch einen Brutplatz mit 5 jungen Falken Küken. Turmfalken bleiben ein Leben lang zusammen. Aussehen: Wie sieht ein Turmfalke aus? Zum Aussehen, zur Bestimmung und Beschreibung ein paar Bilder.

Aussehen vom Turmfalken

Aussehen: Turmfalken Weibchen bestimmen und erkennen

Bei dem Turmfalken Männchen ist der Rücken heller und mit schwarzen Flecken versehen. Der Kopf und der Schwanz sind blaugrau, wobei der Schwanz eine schwarze Endbinde hat.

Aussehen: Turmfalken Männchen bestimmen und erkennen

Junge Turmfalken Weibchen und Männchen sehen fast gleich aus, der Unterschied lieg in der Größe und im Gewicht. Jungvögel sehen den adulten Weibchen zum verwechseln ähnlich. Das Gefieder vom jungen Männchen verändert sich bei der nächsten Mauser. Nun ein Bild vom Jungvogel der gerade sein Nest verlassen hat

Aussehen: Junger Turmfalke im ersten Gefieder bestimmen

Turmfalken sind ungefähr 38 cm groß und sie können bis zu 15 Jahre alt werden. Man kann sie im Frühjahr gut beim Balzflug beobachten. Man hört dann ihre Rufe schon von weitem. Die Nahrung der Falken ist vielseitig. Turmfalken ernähren sich von Wühlmäusen, Käfern, großen Insekten, Eidechsen, Regenwürmern und kleinen Vögeln (z.B. Blaumeise, Grünfink).

Turmfalke Weibchen beim Fressen im Lebensraum auf der Elbinsel Wilhelmsburg

Auf ihrem Speiseplan stehen Wühlmäuse an erster Stelle, die meistens beim Rüttelflug erspäht werden. Hat der Turmfalke eine Maus entdeckt, dann geht er im Sturzflug runter. Die Geschwindigkeit im Sturzflug und Geradeausflug im ist wesentlich langsamer als beim Wanderfalken. Wollt Ihr weitere Flugbilder von Greifvögeln sehen, dann besucht meine Seite: Flugbilder.

Falke Jagd: Turmfalke beim Rütteln

Um Energie zu sparen wird im Winter vom Ansitz aus nach Beute Ausschau gehalten. Wenn die Nahrung (Wühlmäuse) Im Winter knapp ist werden auch Vögel erbeutet.

Turmfalke hält Ausschau nach Beute in der Natur in Hamburg

Was fressen Turmfalken? Häufiger konnten wir auch schon beobachten das sich die Turmfalken Regenwürmer suchen. Wenn die Nahrung (Mäuse) knapp wird, wird sich von Regenwürmern und Vögeln ernährt. Die Gewölle, auch Speiballen genannt werden an der Uni untersucht. Die Gewölle vom Turmfalken sehen ziemlich mickrig aus, wenn die Nahrung ausschließlich aus vielen Regenwürmern besteht. Mehr zu Thema Turmfalken-Gewölle untersuchen, unter Gewölle oder Speiballen.

Besonderheit: Turmfalke beim Fressen von einem Regenwurm

Verhalten: Turmfalken in Deutschland

Der Turmfalke verhält sich wie viele andere Vögel, wenn sie das Nest verlassen haben. Die ersten Tage bleiben sie noch am Brutplatz zusammen. Nach dem verlassen des Brutortes, halten sich die jungen Männchen und jungen Weibchen von einander getrennt auf. Die jungen Weibchen sind größer und stärker und die Männchen hätten das nachsehen wenn sie miteinander spielen, denn dann könnten die Weibchen die Männchen verletzen. Vieles wird von den Eltern oder von den Geschwistern gelernt. Einer macht etwas vor und der andere macht es nach. Sie probieren vieles aus, z.B. ob es fressbar ist.

Jungvögel zusammen am Brutplatz Zwei junge Turmfalken unterhalten sich Junge Turmfalken lernen von einander Junger Turmfalke beobachtet einen Käfer Jungvögel beim Spielen Junger Turmfalke probiert Blätter
Bilder zur Lebensweise von jungen Turmfalken Männchen und Weibchen

Ich konnte schon mehrfach beobachten, das junge Turmfalken sehr früh anfangen nach einen geeigneten Nistplatz zu suchen. Es werden sogar die Lüftungsschächte auf dem Dach untersucht, indem sie einfach durch krabbeln. Es könnte ja sein das man dort drin brüten könnte.

Lüftungsschacht wird untersucht Lüftungsschacht wird untersucht Turmfalke krabbelt durch Lüftungsschacht
Bilder zum Verhalten von jungen Turmfalken in Hamburg

Auch junge Turmfalken haben ihren Spaß. Wie kleine Kinder toben sie herum und anschließend wird gemeinsam am Brutplatz ausgeruht oder geschnäbelt. Das Schnäbeln, oder den anderen an den Füßen zu knabbern gehört zur späteren Partnerbindung und die Jungen üben das schon mal.

Junger Turmfalke tobt herum Turmfalke beim Toben Junger Turmfalke tobt herum Vier Jungvögel am Brutplatz Junge Turmfalken beim Schnäbeln Jungvögel beim Schnäbeln
Abbildungen/Bilder zum Verhalten von jungen Turmfalken in Hamburg

Um die soziale Bindung in der Familie zu festigen, wird dem anderen an den Füssen geknabbert. Dieses Verhalten kann man bei vielen verschiedenen Greifvögeln und Eulen beobachten.

Sozialverhalten: An den Füssen knabbern Sozialverhalten: An den Füssen knabbern Sozialverhalten: An den Füssen knabbern
Bilder zum Sozialverhalten von Turmfalken in Deutschland (Hamburg)

Turmfalke bei der Jagd in Hamburg

Turmfalken jagen häufig vom Ansitz aus oder im Suchflug. Sie gehören zu den Greifvögeln die in der Luft auf der Stelle stehen und rütteln, um Mäuse zu erspähen. Wenn die Jagd nach Mäusen erfolglos ist, jagen sie auch Singvögel, Großinsekten und Käfer. Man kann Turmfalken häufig in Schwalbenkolonien beobachten, wie sie Jungvögel jagen, die gerade ihr Nest verlassen haben. Ich zeige Euch einige Bilder auf denen zusehen ist, wie ein junger Turmfalke einen Käfer zu Fuß jagt. Wie Ihr sehen könnt, ist der junge Turmfalke bei seiner ersten Jagd nach einen Käfer so konzentriert, das er garnicht bemerkt das ich ihn fotografiere.

Turmfalke läuft Käfer hinterher Turmfalke nimmt Fahrt auf Käfer immer im Blick Den Käfer vor Augen Turmfalke frisst Käfer Der Käfer war lecker
Bilder zum Thema Turmfalken bei der Jagd in Deutschland (Hamburg)

Damit junge Turmfalken die Treffsicherheit bei der Jagt erlangen, fliegen sie zuerst Steine an, als sei der Stein ihre Beute (Maus). Vom Ansitz aus wird sich ein geeigneter Stein ausgesucht, den sie dann anfliegen. Wie so etwas aussieht, dazu einige passende Fotos. Dieses Verhalten könnt Ihr Euch auch bei der Aufzucht junger Seeadler und Uhus auf Wanderschaft ansehen.

Turmfalke sucht sich einen Stein aus Anflug auf Stein Turmfalke untersucht Stein
Abbildungen/Bilder zum Thema Jagd der Turmfalken

In den ersten Tagen gehen die Jungvögel gemeinsam auf die Jagd. Sobald einer etwas entdeckt hat, sind die Anderen sofort zur Stelle. Es werden auch gemeinsame Flugübungen durchgeführt.

Turmfalke im Suchflug Gemeinsam auf Beutetour Gemeinsam auf der Jagd
Jagdverhalten: Bilder von jungen Turmfalken bei der Jagd in ihrem Lebensraum/Habitat

Turmfalken-Schutz in Hamburg

Wenn es um den Schutz der Falken in Hamburg geht nehmen es einige Leute und Verbände nicht so genau. Es werden aber auch viele Brutplätze zerstört. Mehr unter HPA zerstört Falken Brutplatz. An einem Wasserturm hängt schon seit längerem ein Turmfalkenkasten, der auch belegt ist. Als Ausgleichsmaßnahme (Brutplatz zerstört) musste ein Wanderfalkenkasten vorübergehend angebracht werden und was fiel den Verantwortlichen dazu ein – der Wasserturm. Der Wanderfalke hat schon den vorherigen Brutplatz vom Turmfalken übernommen. Und nun das!

Turmfalkenschutz? Nisthilfen für Wanderfalke (links) und Turmfalke nebeneinander

Unsere schönsten Turmfalken Beobachtungen haben wir in Deutschland (Allemagne,Germany), in den Elbauen an den Deichen, in Hamburg, in Niedersachsen und in Schleswig-Holstein gemacht. Vom Auto aus sieht man sie häufig über der Straßenböschung rütteln oder auch schon mal auf einem Begrenzungspfahl sitzen.

Der Turmfalke

In einer Ladeluke am alten Speicher im Hamburger Freihafen, entdeckten wir durch Zufall ein Turmfalkennest mit 5 jungen Falken die kurz vor dem ausfliegen waren. Die kleinen Falken tollen herum wie die Kinder in der Vorschule oder im Kindergarten. Mehr Informationen zum Thema, über Falken und Falkenarten in Hamburg oder Deutschland, unter Falken in Hamburg.
Nun zeige ich Euch einige Bilder von der Aufzucht junger Turmfalken in Hamburg.

Fünf junge Turmfalken in ihrem Lebensraum beobachten

Ich stehe auf der anderen Seite des Kanals, ca. 80 Meter entfernt. Von hier aus kann man die Falken gut beobachten wenn sie gefüttert werden. Wenn das Rufen (Jiepen) losgeht, weiß man dass gleich ein Altvogel mit Beute (Nahrung) vorbei kommt. Das Rufen, die Stimme hört man schon von weitem.

Junge Turmfalken bei der Aufzucht in der Stadt beobachten

Wie man hier sieht stürzen sich alle Jungvögel auf das Turmfalken Weibchen, denn jeder Jungvogel will der Erste an der Nahrung sein. Ihr findet viele Küken Bilder vom fressen und der Fütterung, unter Turmfalken bei der Balz.

Junge Turmfalken beim Füttern in der Natur beobachten

Der schnellste schnappt sich die Maus, und nimmt sofort die Beutestellung ein. Wie man hier gut auf dem nächsten Bild sehen kann, rechts ist der Glückliche mit der Maus und die anderen Jungen bleiben gelassen beim Turmfalken Weibchen sitzen. Hieraus kann man schließen, dass genügend Nahrung vorhanden ist — sonst würde es vielleicht, wie viele immer sagen, bei 5 jungen Turmfalken Machtkämpfe um die Nahrung geben. Ich habe noch nie bei meinen Beobachtungen, bei Greifvögeln, Kämpfe um die Nahrung gesehen.
Feinde: Turmfalken müssen sich genauso wie die Uhus, vor Krähen in acht nehmen. Sie werden genauso gemobbt. Zu ihren Feinden gehören ansonsten der Sperber, der Habicht, der Marder, der Wanderfalke, der Uhu und der Mensch. Mehr zum Thema Störungen unter News Mai 2014. Wollt Ihr mehr wissen wie sich der Sperber und der Turmfalke vertragen, dann besucht meine Seite Turmfalken tricksen Sperber aus. Der Sperber greift sogar den Turmfalken an.

Junge Turmfalken und Turmfalken-Weibchen in der Natur

Auch Turmfalken (Raubvogel) fallen immer noch der illegalen Greifvogelverfolgung zum Opfer. Mehr Informationen zum Thema, unter Greifvogelverfolgung. Die Gefahren für die Greifvögel lauern überall, z.B. Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg. Viele freiwillige Helfer setzen sich jedes Jahr in Deutschland für den Turmfalkenschutz ein. Ohne die vielen Freiwilligen, könnten wir in Deutschland nicht so viele Turmfalken beobachten. Das Vorkommen der Turmfalken kann sich sehen lassen. Fast in allen großen Städten sind Nistkasten angebracht um neue Brutplätze zu schaffen.

Brutplatz vom Turmfalken in der Stadt

Wie z.B. Berlin, München, Hamburg, Dortmund, Heidelberg, Essen, Frankfurt, Köln, Regensburg, Flensburg und Bremen sind die Turmfalken zu Hause. Sogar in unseren Nachbarländern wie der Schweiz, Dänemark, Holland, Polen und auch in England kann man den Turmfalken beobachten. Alle Helfer wollen nur das eine, den Schutz vom Turmfalken gewährleisten. Alle müssen, um dem Schutz gerecht zu werden, die illegale Greifvogelverfolgung massiv bekämpfen. Es sind nur ein paar schwarze Schafe die das Gelingen des Greifvogelschutzes schwer machen. Wie z.B. beim Seeadlerschutz Hamburg.

Aufzucht von jungen Turmfalken

Mehr zum Thema Aufzucht von jungen Turmfalken am Brutplatz, bei der Fütterung, Küken vom Turmfalken, Verhalten, die Aufzucht der Jungen, Jungvogel im Jugendkleid, das Rufen, die Stimme, die Nahrung, Balz und das Ausfliegen der Jungvögel, gibt es im Artikel über Turmfalken bei der Balz.

Bilder und Fotos aus Deutschland

Weitere Turmfalken-Bilder

Mäusejagd bei Sonnenuntergang - Turmfalke Männchen auf seinem Ansitz
Flugbild vom Turmfalken Turmfalken Männchen im Prachtkleid Flugbild vom Turmfalken
Jagdverhalten: Bilder und Fotos von Turnfalken in Deutschland
Turmfalke würgt Gewölle aus Turmfalke frisst einen Vogel im Winter Turmfalke beim fressen einer Maus
Bilder und Fotos von Turnfalken in Deutschland
Turmfalke mit Vogel im Fang in Hamburg Jungvögel bei ihrer Beobachtung Junger Turmfalke beim Abflug in Hamburg
Besonderheit: Bilder aus der Natur
Unterschied: Ei vom Turmfalken und vom Wanderfalken
Turmfalke brütet im Nistkasten Jungvögel im Nistkasten bestimmen Foto vom Männchen in seinem Lebensraum
Bilder und Fotos von Turnfalken in Deutschland
Jungvogel im Jugendkleid Junger Turmfalke in Hamburg Drei Turmfalken in Hamburg
Bilder und Fotos von Turmfalken in Europa (Deutschland, Österreich, Holland, Italien)

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über den Turmfalken und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Latein, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Turmfalke-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Falco tinnunculus
Englischer Name: Kestrel
Spanischer Name: Cernícalo
Französischer Name: Crécerelle
Italienischer Name: Gheppio
Familie: Falkenartige (Falconidae)
Gattung: Falken (Falco)
Größe: 38cm
Gewicht: 300g
Flügelspannweite: 82 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brut: 1 Jahresbrut
Brutzeit: April bis Juli
Anzahl der Eier: 4-7
Brutdauer: 30 Tage
Nestlingsdauer: 33 Tage
Nahrung: Wühlmäuse, Käfer, Insekten, Regenwürmer, Vögel
Alter: 15 Jahre Lebenserwartung
Zugvogel: Ja
Liste der Feinde: Uhu, Habicht, Marder, Krähe, Mensch, Wetter, Parasiten, Infektionskrankheiten
Merkmale: Große dunkle Augen, rüttelt oft, Außenflügel dunkel
Weitere Steckbriefe für Bio und Information zum Thema Falken unter Greifvogel-Steckbriefe oder Greifvögel und Eulen.

Häufig bekomme ich die Frage gestellt: „Ich habe einen flugunfähigen Turmfalken gefunden, was soll ich machen?” Die Antwort findet Ihr unter Häufig gestellte Fragen, kranken Vogel gefunden – Was tun?

Junger Turmfalke im ersten Federkleid

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Weiterhin viel Spaß beim Vögel beobachten, und auf meinen Seiten, wie z.B. der Bartgeier oder der Merlin.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Nürnberg, in Düsseldorf, in Göttingen, in Heidelberg, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.