vorheriger Artikel nächster Artikel

Der Weißkopfseeadler

Ihr wollt etwas über den Weißkopfseeadler wissen dann seid Ihr hier richtig. Der Weißkopfseeadler (Haliaeetus leucocephalus) gehört zu der Familie der Habichtartigen (Accipitridae). Das Vorkommen der Adler erstreckt sich über Nordamerika, Alaska und Kanada. Sie gehören zu den Strichziehern. Der Weißkopfseeadler ist das Wappentier der USA. Mit einer Größe von 85 cm und einer Flügelspannweite von ca. 2.30 m, ist der Weißkopfseeadler etwas kleiner als unser heimischer Seeadler. Zum Aussehen, zur Beschreibung und Bestimmung zeige ich Euch ein Bild. Für Kinder in der Schule: Sucht Ihr nur wo und wann sie brüten, was sie fressen, ihren Lebensraum, die Brutzeit, das Gewicht, die Nahrung, ihre Feinde oder das Alter, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Aussehen vom Weißkopfseeadler

Bild zum Aussehen und bestimmen vom Weißkopfseeadler

Federkleid: Männchen und Weibchen sehen beim Weißkopfseeadler im Gefieder gleich aus, Der Unterschied liegt in der Größe und im Gewicht. Die Weibchen sind größer und schwerer. Wie sehen Weißkopfseeadler aus? Der Kopf, der Hals und die Schwanzfedern sind weiß. Die Oberseite, die Unterseite, die Hand- und Armschwingen sind mittel bis dunkelbraun. Die Beine mit Zehen und der kräftige Schnabel sind gelb. Die jungen Weißkopfseeadler kann man kaum von unseren heimischen Seeadlern unterscheiden.

Aussehen vom jungen Weißkopfseeadler Zum bestimmen vom jungen Weißkopfseeadler Flugbild vom jungen Weißkopfseeadler
Bilder zum bestimmen und erkennen vom jungen Weißkopfseeadler

Lebensraum vom Weißkopfseeadler

Wie sieht der Lebensraum aus? Der Lebensraum der Weißkopfseeadler ähnelt dem vom Europäischen Seeadler. Man kann ihn an den Küsten von Nordamerika, Kanada und Alaska beobachten. Man sieht ihn aber auch an Seen und Flüssen mit gutem Fischbestand und Wasservögeln. Wichtig ist, das in der näheren Umgebung hohe Bäume oder Felsvorsprünge zum brüten sind. Im Winter verlassen einige Adler aus dem hohen Norden ihren Lebensraum und ziehen weiter in den Süden, wo die Gewässer nicht zugefroren sind.

Balz, Stimme/Ruf, Brutzeit, Brutverhalten

Die Balz der Weißkopfseeadler kann man im Februar und März beobachten. Sie veranstalten wie unsere Seeadler Balzflüge über dem Brutplatz oder sie sitzen stundenlang und putzen sich gegenseitig das Gefieder. Während der Balz hört man auch ihre Stimme/Ruf sehr häufig. Der Ruf/Stimme ist ein klü klü. Hat sich ein Paar während der Balz gefunden, bleiben sie ein Leben lang zusammen.
Ihr Nest/Horst bauen sie gemeinsam auf einem hohen Baum oder auf einem Felsvorsprung. Die Nester der Weißkopfseeadler haben einen Durchmesser von ca. 2 m. Solange keine Störungen am Horst stattfinden, nutzen sie ihr Nest jedes Jahr von neuem. Durch das hohe Gewicht (350-450Kg) vom Nest, stürzen bei Unwetter einige zu Boden. Dabei kommen auch viele Jungvögel zu Tode.

Abbildungen/Flugbild zum bestimmen vom jungen Weißkopfseeadler

Weißkopfseeadler haben eine Jahresbrut von März bis Juni, je nach ihrem Standort (USA,Kanada,Alaska). Sie legt meistens zwei Eier (1-3). Das Brutgeschäft teilen sich Männchen und Weibchen. Die Brutdauer beträgt 36-38 Tage und dann folgt eine Nestlingszeit von ca. 80 Tagen. In der Zeit werden die jungen Weißkopfseeadler von beiden Eltern mit Nahrung versorgt.
Der Weißkopfseeadler gehört zur Gattung der Seeadler (Haliaeetus). Sein Verhalten bei der Jagd und bei der Aufzucht seiner Jungen sieht genauso aus.

Es wird wohl nicht mehr lange dauern, dann bekommt der Weißkopfseeadler in Kanada und in der USA Besuch vom Europäischen Seeadler. Er hat sich schon auf Island und auf Grönland angesiedelt. Von Grönland nach Kanada sind es nur ein paar Flügelschläge.

Nahrung vom Weißkopfseeadler

Was fressen Weißkopfseeadler? Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Fischen, Wasservögeln (Papageientaucher, Möwen, Enten, Gänse) kleinen Säugetieren und Aas.

Feinde vom Weißkopfseeadler

Weißkopfseeadler haben kaum Feinde. Sie gehören mit zu den größten Vögeln in Amerika. Zu den natürlichen Feinden zählen die Artgenossen, die Uhus, der Waschbär, die Rabenvögel, Großmöwen, die Parasiten und das Wetter. Viele Jungvögel sterben durch Unwetter in den ersten Wochen.
Der größte Feind ist natürlich der Mensch. Er zerstört ihren Lebensraum und an den Umweltgiften und dem Plastikmüll sterben nicht nur Jungvögel. Wenn sich die Weißkopfseeadler Fische aus Aquakulturen holen, die mit Medikamenten vollgepumpt sind, können sie an Nierenversagen sterben. Greifvögel werden heute noch vom Menschen verfolgt, auch wenn es nur um eine Trophäe (Eier, Federn, ausgestopfter Adler) geht. Mehr unter Greifvogelverfolgung.

Kopf vom jungen Weißkopfseeadler / 2 Jahre alt

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über den Weißkopfseeadler und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Latein, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Weißkopfseeadler-Steckbrief für Kinder

Wissenschaftlicher Name: Haliaeetus leucocephalus
Englischer Name: Bald Eagle
Spanischer Name: Pigargo Americano
Französischer Name: Pygargue a tete blanche
Italienischer Name:
Familie: Habichtartige
Verbreitung: Nordamerika, Kanada, Alaska
Lebensraum: Küsten, Seen, Flüsse mit angrenzendem Baumbestand
Größe: 85 cm
Gewicht: 6,5 kg
Flügelspannweite: 230 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Geschlechtsreife: Mit 5 Jahren
Brut: 1 Jahresbrut
Brutzeit: März – Juni
Brutplatz: Baum, Felskante
Eier: 1-2 (3)
Brutdauer: 36-38 Tage
Nestlingsdauer: 75-85 Tage
Nahrung: Fische, Vögel, Säugetiere, Aas
Feinde: Wetter, Parasiten, Vogelgrippe, Mensch, Adler, Kolkrabe, Waschbären, Marder
Zugvogel: Ja (Strichzieher)
Winterquartier: Nordamerika und Kanada an offenen Flüssen und Küsten
Alter: Lebenserwartung 30 Jahre, Gefangenschaft 40 Jahre
Erkennungsmerkmal: Weißer Kopf, weißer Hals, weiße Schwanzfedern, gelber Schnabel, gelbe Füße
Weitere Informationen über alle Adlerarten, unter Adler.
Sucht Ihr Tiersteckbriefe (z.B. Hund, Katze, Maus), Blumensteckbriefe und Insektensteckbriefe, dann besucht meine Seiten: Tiersteckbriefe, Blumensteckbriefe und Insektensteckbriefe.

Meine Vogelbeobachtungen sind für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel. Es gibt noch so vieles, was wir über Vögel nicht wissen. Wollt Ihr mehr zum Thema, dann besucht meine Seite: Was wissen Vögel. Mehr zum Thema, unter intelligente Krähe.
Für Vorschule und Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Irland, in Schottland, in England, in Ungarn, in Österreich, in Frankreich, in Portugal, in Italien, in der Schweiz, in Belgien, in Griechenland, in Luxemburg, in Spanien, in Portugal in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, in Rheinland-Pfalz, in Hessen, im Saarland, in Bayern, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern in der Lewitz, in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.