vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Schellente

Die Schellente (Bucephala clangula) sieht man in Nordeuropa, Nordamerika und Asien. Sie gehört zur Familie der Entenvögel (Tauchenten). Vorkommen: Das Brutgebiet der Schellente liegt in Skandinavien an Seen, Teichen und Flüssen mit angrenzendem alten Baumbestand. Schellenten gehören zu den Höhlenbrütern. Sie brüten überwiegend in alten Schwarzspechthöhlen. Sind diese nicht vorhanden gehen sie auch in Nisthilfen, die eigens für sie an Seen und Teichen angebracht werden. Die Schellente ist mit ihren ca. 50 cm etwas größer als die Reiherente. Das Weibchen ist etwas kleiner. Wie sieht eine Schellente aus? Zum Aussehen, zu Bestimmung und zur Beschreibung zeige ich Euch auch einige Bilder.
Sucht Ihr nur wo und wann sie brüten, was sie fressen, die Anzahl der Eier, das Alter, die Feinde, das Gewicht, die Nahrung, die Brutzeit, die Flügelspannweite und die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Aussehen und bestimmen der Schellente

Wie sieht das Schellenten Männchen aus? Das Schellenten Männchen ist mit seinem schwarz weißem Gefieder, dem großen kantigen Kopf und dem weißen Fleck hinter dem Schnabel mit anderen Enten nicht zu verwechseln. Außerdem hat das Männchen ein gelbes Auge, einen dunklen kräftigen Schnabel und hellrote Beine. Im Prachtkleid schimmern der Kopf und der Hals in der Sonne grünlich.

Vogelart Aussehen: Schellente Männchen erkennen und bestimmen

Wie sieht das Schellenten Weibchen aus? Das Weibchen hat auch einen dunkelbraunen kantigen großen Kopf mit hellgelben Augen. Der Schnabel ist dunkel und kräftig mit einer hellen Spitze, die wiederum einen dunklen Fleck hat. Sie hat ein weißes Halsband, das Gefieder ist von hell bis mittelgrau und an den Flanken hat die Schellente weiße Flecken. Ihre Beine sind auch hellrot.

Vogelart Aussehen: Schellente Weibchen erkennen und bestimmen

Nun zur Lebensweise. Schellenten gehören zu den Zugvögeln (Teilziehern). Im Winter sieht man die Schellente in der Ostsee, auf Stauseen, auf Seen, an Flußmündungen und auf Teichen. Und sogar bis in den Mittelmeerraum fliegen sie zum überwintern.

Lebensraum: Brutgebiet der Schellente

Schellenten werden im zweiten Jahr geschlechtsreif und sie fangen schon im Herbst mit der Balz (Vorbalz) an. Im Frühjahr kann man die Schellente bei uns in Deutschland auf Teichen und Seen bei der eigentlichen Balz beobachten. Die Balz der Schellente ist sehenswert. Das Männchen führt bei der Balz eine richtige Kür mit Balzruf vor. Der Ruf ist beim Männchen ein „knirr oder rärr“. Wenn das Weibchen antwortet ist der Ruf ein knarrender Ton „garr garr“. Ich zeige Euch erstmal ein paar Bilder von der Balz der Männchen.

Balz der Schellente beobachten Balz der Schellente beobachten Balz der Schellente beobachten
Abbildungen/Lebensweise: Bilder der Schellente aus der Natur

Nun zeige ich Euch ein paar Bilder vom Verhalten, wie es beim Weibchen bei der Balz aussieht.

Balz der Schellente Balz der Schellente Balz der Schellente
Bilder vom Verhalten der Schellente in ihrem Lebensraum

Und wie sieht es aus, wenn ein zweites Männchen auftaucht und auch um das Weibchen balzen will? Dann geht es heftig zur Sache und das Wasser fängt an zu kochen. Die Männer kämpfen miteinander um das Weibchen. In der Vogelwelt ist immer Männerüberschuss, und so können sich die Weibchen immer den Besten aussuchen. Aber dazu erstmal die passenden Bilder.

Angriff: Kampf der Schellenten Angriff: Kampf der Schellenten Angriff: Kampf der Schellenten
Bilder-Kampf der Schellenten

Im April ziehen die meisten Enten (Wildenten) in ihr Brutgebiet nach Skandinavien. Man sieht fast an jedem See in Skandinavien eine Nisthilfe für Schellenten. Mit etwas Glück kann man das Kükenspringen Beobachten. Es gibt aber schon einige Brutpaare in Schleswig-Holstein, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Sie brüten meistens an abgelegenen Seen. Im Winter kommt es auch vor das Schellenten in Hamburg zusehen sind.

Lebensraum: Nisthilfe der Schellente

Wann brüten Schellenten? Schellenten haben eine Jahresbrut in der Zeit von Mai bis Juli. Sie bauen ihre Nester in Höhlen und polstern sie mit Dunen aus. Die Schellente legt 8-12 blaugrüne Eier. Die Brutdauer beträgt ca. 28 Tage und anschließend verlassen sie das Nest (Nestflüchter). Sobald das letzte Küken geschlüpft ist und die Federn getrocknet sind, lockt das Weibchen die jungen Küken aus ihrer Bruthöhle. Die Jungen werden vom Weibchen ca. sechs Wochen alleine geführt bis sie flügge sind. Einige Nisthilfen waren so angebracht, das die jungen Küken gleich ins Wasser springen konnten. Die kleinen Küken sind schwarz weiß gefleckt. Sobald die jungen Schellenten im Wasser waren, tauchten sie wie die kleinen Eisenten im Uferbereich nach Nahrung. Junge Schellenten im zweiten Dunenkleid kann man schnell mit jungen Bergenten oder jungen Reiherenten verwechseln.

Lebensweise: Brutgebiet der Schellende beobachten Lebensweise: Junge Schellente Lebensweise: Junge Bergenten-Küken
Brutgebiet und junge Enten in ihrem Lebensraum

Die Nahrung besteht überwiegend aus tierischer Kost. Wie z.B. Larven, Schnecken, Mollusken, Krebstieren, kleinen Fischen und Wasserpflanzen. Die jungen Küken müssen verdammt gut aufpassen, überall lauern die Feinde, z.B. die Falken, die Raufußbussarde, die Eulen, der Fuchs und der Mensch. Wir haben zum Ende der Brutsaison Schellenten mit nur noch einem Jungen angetroffen. Da kann man sehen wie hoch die Sterblichkeitsrate in der Natur bei einigen Arten ist. Viele Schellenten-Küken sterben im Alter bis zu einem Jahr, durch ihre Fressfeinde.

Schellente mit Fisch Aussehen: Junge Schellente Schellenten Weibchen mit jungen Küken
Bilder der Schellente aus ihrem Lebensraum

Ich zeige Euch mal wie die Männchen den Tag verbringen, wenn die Weibchen mit der Aufzucht der Jungen beschäftigt sind. Einige Männchen nehmen ein Sonnenbad oder tauchen, und andere fliegen im Revier umher.

Lebensweise: Schellente beim Sonnenbad Schellente taucht ab Flugbild der Schellente
Bilder der Schellente aus der Natur

Im Schlichtkleid sehen die Männchen der Schellente dem Weibchen sehr ähnlich. Ich zeige Euch einige Bilder auf denen Ihr sehen könnt, wie die Schellenten in der Mauser aussehen, wenn sie ihr Gefieder vom Schlichtkleid/Ruhekleid ins Brautkleid wechseln. Während ihrer Mauser sind die Enten einige Zeit flugunfähig.

Schellente Weibchen Schellente Männchen Schellente in der Mauser
Bilder zu Schellente in der Mauser

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Schellende und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Schellente-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Bucephala clangula
Familie: Entenvögel (Anatidae)
Englischer Name: Goldeneye Duck
Spanischer Name: Porron osculado
Französischer Name: Garrot sonneur
Italienischer Name: Quattrocchi Duck
Größe: 50 cm
Gewicht: Männchen 1200g, Weibchen 1050g
Flügelspannweite: 80 cm
Brutzeit: Mai bis Juli
Brut: 1 Jahresbrut
Eier: 8-12
Brutdauer: 28 Tage
Nestlingsdauer: Nestflüchter
Nahrung: Fisch, Mollusken, Krebstiere, Larven, Pflanzen
Alter: 15 Jahre Lebenserwartung
Zugvogel: Ja
Liste der Feinde: Mensch, Greifvögel, Marder, Möwen, Eulen
Weitere Infos über Entenarten und ihre Feinde findet Ihr auf meiner Seite: Vogelsteckbriefe.

Und wie immer zum Schluss ein paar Bilder der besonderen Art von Wildenten.

Zur Vogelart Schellente-Bilder und Fotos

Tarnung der Schellente Hoffentlich gibt es keinen Regen Mal wieder abtauchen
Lebensraum: Schellente im Sommer Karussell fahren im Lebensraum Auf großer Reise
Abbildungen/Bilder der Schellente aus ihrem Lebensraum

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, z.B. Besonderheiten der Vögel oder Vogelarten mit Namen. Und nun viel Spaß bei der eigenen Vogelbeobachtung, denn Vögel beobachten bringt immer wieder Spaß.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.