vorheriger Artikel nächster Artikel

Der Birkenzeisig

Den Birkenzeisig (Acanthis flammea) sieht man in Europa am häufigsten in Skandinavien, auf Island, in Schottland und in den Alpen. Lebensraum: Der Birkenzeisig brütet in Erlen-, Birken-, Lerchen- und Nadelwäldern mit angrenzenden Feuchtgebieten. Bei uns in Deutschland zählt der Birkenzeisig zu den seltensten Vogelarten. Am besten kann man ihn im Alpenraum in Wäldern und Parks beobachten. Der Birkenzeisig gehört zur Familie der Finken. Er gehört zu den Zugvögeln. In den Wintermonaten sieht man bei uns große Schwärme die aus dem Norden kommen. Sie überwintern dann bei uns oder im Mittelmeerraum. Die Birkenzeisige sind meistens auf dem Zug mit Erlenzeisigen zusammen. Der Birkenzeisig, wird genauso wie der Erlenzeisig und der Stieglitz gerne als Käfigvogel gehalten. Er ist mit seinen 13 cm etwa so groß wie der Stieglitz. Sucht Ihr nur wann sie brüten, was sie fressen, das Alter, die Feinde, das Gewicht, die Brutzeit, die Flügelspannweite und die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach. Aussehen und Unterschied: Wie sieht ein Birkenzeisig aus? Zum Aussehen, zur Bestimmung und zur Beschreibung zeige ichEuch einige Bilder. Das Birkenzeisig Männchen hat einen braunen fein-gestreiften Rücken, einen dunklen Schwanz, eine dunkelrote Stirn, einen dunklen Kehlfleck, eine hell- bis dunkel rosa Brust und eine hell bräunliche Unterseite mit langen dunklen Streifen.

Vogelart Aussehen: Birkenzeisig-Männchen im Winter bestimmen

Das Birkenzeisig-Weibchen hat auch einen bräunlichen Rücken (Gefieder), einen dunklen Schwanz, eine rote Stirn, einen dunklen Kehlfleck und eine hell bräunliche Unterseite mit dunklen Streifen. Sie hat aber keine rosa Brust.

Vogelart Aussehen: Birkenzeisig-Weibchen im Winter erkennen

Nun zur Lebensweise der Birkenzeisige. Wo und wann brüten Birkenzeisige? Birkenzeisige haben meistens nur eine Jahresbrut in der Zeit von Mai bis Juli. Während der Balz kann man die Rufe der Birkenzeisige gut hören. Es ist ein dschäddschädschäd. Die Birkenzeisige bauen ihre Nester aus Halmen, Flechten und Moosen in Astgabeln und auch im Gebüsch. Sie legen 4 bis 6 hell bräunliche Eier mit rotbraunen Flecken. Die Eier werden vom Weibchen in ca. 14 Tagen alleine ausgebrütet. Während dieser Zeit wird das Weibchen vom Männchen mit Nahrung versorgt. Sind die Jungen geschlüpft, werden sie die ersten Tage vom Weichen im Nest (Nesthocker) gehudert (gewärmt). In dieser Zeit ist das Männchen alleine für die Nahrungsbeschaffung verantwortlich. Anschließend werden die jungen Birkenzeisige von beiden Eltern mit Nahrung versorgt.

Birkenzeisig sucht Nahrung in seinem Lebensraum

Die jungen Birkenzeisige werden ca. 14 Tage im Nest mit Nahrung versorgt. Wenn sie ausgeflogen sind, werden sie noch eine Zeit lang mit Nahrung versorgt. Was fressen Birckenzeisige? Die Nahrung der Birkenzeisige besteht überwiegend aus Sämereien, Knospen der Birken- und Erlenbäume, sowie aus Kräutern und Gräsern. Es werden aber auch Larven und Insekten genommen, vorallem bei der Aufzucht der Jungen. Die Jungvögel sehen dem Weibchen sehr ähnlich. Die jungen Birkenzeisige müssen gut aufpassen, denn die Feinde lauern überall. Wie z.B. der Sperber, die Elster, der Merlin, die Katzen, das Eichhörnchen und der Mensch.

Birkenzeisige Junger Birkenzeisig Birkenzeisig-Weibchen
Lebensweise: Birkenzeisige in ihrem Revier

In den Wintermonaten sieht man den Birkenzeisig auch in Städten. Er kommt zusammen mit dem Erlenzeisig an die Futterstellen im Garten. Die Birkenzeisige, die Blaumeisen und die Erlenzeisige hängen dann auch zusammen an den Meisenknödeln.

Erlen- und Birkenzeisig am Meisenknödel Erlen- und Birkenzeisig am Meisenknödel Birkenzeisig am Meisenknödel
Erlen- und Birkenzeisig im Winter am Meisenknödel

Wir hatten in Hamburg Besuch aus dem Hohen Norden. Ist der Kleine Birkenzeisig eine Unterart vom Polarbirkenzeisig? Ein Bild von der Unterart findet Ihr auf News 2010. Im Hamburger Hafen haben im Frühjahr 2010 Birkenzeisige sogar Bruterfolg gehabt.

Zum Schluss zeige ich Euch ein Bild, auf dem man Birkenzeisige im Winter bei der Nahrungssuche sieht.

Lebensweise: Birkenzeisige im Winter auf Nahrungssuche

Meine Birkenzeisig Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel. Wollt Ihr zum Thema, wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Weiterhin viel Spaß auf meinen anderen Seiten, wie z.B. Stare im Winter oder Rotdrossel im Winter. Und nun viel Spaß bei der eigenen Vogelbeobachtung, denn Vögel beobachten bringt immer wieder Spaß.

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über den Birkenzeisig und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Birkenzeisig-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Acanthis flammea
Englischer Name: Redpoll
Spanischer Name: Pardillo sizerin
Französischer Name: Sizerin flamme
Italienischer Name: organetto flammea
Familie: Finken (Fringillidae)
Größe: 13 cm
Gewicht: 14g
Flügelspannweite: 25 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brutzeit: Mai bis Juli
Brut: 1 Jahresbrut
Anzahl der Eier: 4-6
Brutdauer: 14 Tage
Nestlingsdauer: 14 Tage
Nahrung: Sämereien, Knospen, Larven, Insekten
Alter: Lebenserwartung 8 Jahre
Zugvögel: Ja
Liste der Feinde: Sperber, Falken, Eichhörnchen, Rabenvögel, Hermelin, Mensch
Weitere Infos über die Vogelart für Bio und Steckbriefe über Finken, unter Finken Steckbriefe.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Vogelfotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.