vorheriger Artikel nächster Artikel

Besonderheiten der Vögel

Auf dieser Seite könnt Ihr einiges über die Besonderheiten der Vögel erfahren. Wir haben in Hamburg über 150 Vogelarten. Wenn ich zu hause aus dem Fenster schaue oder in der Natur unterwegs bin, um meine Beobachtungen zu machen, stoße ich immer wieder auf besondere Gegebenheiten in der Vogelwelt. Übersicht: Ich werde Euch erstmal zeigen wie es in der Hafencity in Hamburg mit den Vögeln so aussieht. Die Besonderheit darin liegt, es gibt dort keine Vögel. Die Vögel wurden bei der Planung in Hamburg, wie schon viele male, einfach vergessen. Es wurde schon häufiger beim Bau von Häusern und neuen Stadtteilen in Hamburg, nicht daran gedacht das es auch Vögel in Städten gibt. Es wurde alles dicht gepflastert und obendrein exotische Bäume eingepflanzt. Das man Nistkästen in Bäumen aufhängen kann, davon hat anscheinend in Hamburg auch noch keiner was gehört. Die Vogelwelt hat es auch nicht einfach in Hamburg.

Hamburger Hafencity

In der Hamburger Hafencity müssen die Vögel draußen bleiben. Wie passt das eigentlich zu einer grünen Stadt wie Hamburg, die Umwelthauptstadt 2011ist? Überhaupt nicht. Ich hoffe das sich dort bald etwas ändert. Es verlassen jedes Jahr immer mehr Vögel die Innenstadt. Die Spatzen, die Meisen u.s.w. finden keine Brutplätze. Es gibt immer weniger Vogelarten in Hamburg. Und somit wird die Lebensqualität in der Stadt immer schlechter.

Aussehen: Hamburger Hafencity Aussehen: Hamburger Hafencity Aussehen: Hamburger Hafencity
Besonderheit: Hamburger Hafencity keine Bäume

Wie Ihr auf dem nächsten Bild sehen könnt, müssen schon die Stockenten auf die Dächer ausweichen. Die Uhus und die Sperber in der Innenstadt haben es auch immer schwerer einen geeigneten Ruheplatz zu finden. Denn es fehlen die Grünflächen und die großen Bäume in der Innenstadt. Auf dem Ohlsdorfer Friedhof hat der Uhu durch die zahlreichen Besucher auch keine Ruhe mehr. Durch die vielen Störungen am Uhu- Brutplatz kam es 2010 zu keinen Bruterfolg. Und wenn ihr glaubt das dass ein Einzelfall ist, schaut Euch die nächsten Bilder an. Viele Stockenten und andere Vögel müssen mittlerweile auf Dächer ausweichen. Wie. z.B. verschiedene Möwenarten, Uhus, Brandgänse, Wanderfalken und Bussarde. Ich habe schon vor längerer Zeit mit meinem Plakat: Opa sah noch Bäume, darauf aufmerksam gemacht.

Stockenten auf einem Dach Stockente mit Küken am Brutplatz Brandgänse auf einem Dach.
Besonderheiten: Bilder von Brutplätzen aus dem Lebensraum der Vögel

Besonderheiten: Rund um das Vogelhaus. Es ist immer ein schöner Anblick, wenn die Türkentaube sich am Nachmittag mit dem Haussperling am Vogelhaus zu einem Schwätzchen trift. Die Türkentauben schaffen es jeden Tag von neuem, das Vogelhaus für sich zu besetzten. Wenn die Türkentauben mal nicht rechtzeitig da sind, dann ist das Eichhörnchen dort oder die Ringeltaube. Da wir mehrere Vogelhäuser im Garten haben, halten sich in einem die Tauben, der Eichelhäher und die Amseln auf. In einem anderen sieht man den Grünfink, den Buchfinkn die Erlenzeisige, den Stieglitz und die Meisen. Die Haussperlinge und Feldsperlinge haben ein Vogelhaus für sich alleine.

Spatz und Taube halten ein Schwätzchen Türkentauben belagern das Vogelhaus Ringeltaube besucht regelmäßig das Vogelhaus
Besonderheiten: Bilder rund ums Vogelhaus

Besonderheiten aus der Vogelwelt um Hamburg herum 2010. Es war schon besonders spannend mitzuerleben wie mehrere Wanderfalken ihre Jungen aufzogen. Mehr hierzu auf der Seite: Wanderfalken in der Stadt oder Wanderfalken Freilassung. Die Turmfalken waren auf der Elbinsel Wilhelmsburg auch wieder erfolgreich. Birkenzeisige haben 2010 im Hamburger Hafen erfolgreich gebrütet. Die Möwen fressen die Fische bei lebendigem Leib an. Mehr dazu auf der Seite: Kampf ums Überleben. Die Brandgänse ruhen sich im Hamburger Hafen auf den Dächern aus. Der Seeadler lässt sich im Hafen auch fast täglich sehen. Die Silbermöwen holen sich die Küken der Stockenten und Brandgänse. Wollt Ihr wissen wie die Krähe an ihrer Nahrung herankommt, dann besucht meine Seite intelligente Krähe.

Möwe frisst Fisch bei lebendigem Leib Junger Birkerzeisig im Hamburger Hafen 2010 Silbermöwe mit Brandgansküken
Besonderheiten: Bilder aus dem Lebensraum der Vögel in der Natur

Besonderheiten im Garten: Die Eichhörnchen machen sich an den Äpfeln zu schaffen. Die jungen Buntspechte vertreiben die Stare vom Meisenknödel. Und der Sperber rupft mal wieder eine Türkentaube. So geht es in der Natur zu, jeden Tag sieht man etwas neues im Garten. Wie z.B. den König der Zäune oder auf dem Dach eine Vogelhochzeit.

Vogelhochzeit - Die Trauung Vogelhochzeit - Die Paarung Vogelhochzeit - Man stört nicht gern
Bilder zur Vogelhochzeit

Bilder zu Besonderheiten und Merkmale

Eichhörnchen frisst am Apfel Buntspecht verjagt Star am Meisenknödel Sperber rupft Türkentaube
Besonderheiten: Bilder aus dem Garten

Besonderheiten aus der Natur: Sumpfohreule vertreibt Fuchs aus ihrem Revier. Mehr dazu auf der Seite: Konflikte einer Sumpfohreule. Was macht die Mantelmöwe mit der Dreizehenmöwe? Die Seeadler sind zu faul sich ihren Fisch selber zu fangen. Wollt Ihr mehr darüber wissen dann besucht die Seite: Der Seeadler. Wenn ein Jungkuckuck einen Altvogel mit Nahrung versorgt, junge Uhus im Fuchsbau, Hase und Fasan begrüßen sich, Waldohreule mit Admiral oder wenn ein junger Raufußbussard seine Beute vor seinen Geschwistern versteckt. Und noch viele andere Besonderheiten findet Ihr auf meinen Seiten: Brodowski- Fotografie oder Natur- Beobachtungen.

Mantelmöwe mit Dreizehenmöwe Zwei Seeadler kämpfen um einen Fisch Zwei Kuckucke
Besonderheiten: Bilder aus dem Lebensraum der Vögel in der Natur

Besonderheiten aus dem Verhalten der Vogelwelt. Der König der Zäune, wie wir ihn nennen, hält sich häufig in der Deckung von Zäunen und Hecken auf. Bilder vom Uhu-Brutplatz in einer Graureiherkolonie sieht man auch nicht alle Tage. Der Wanderfalke greift den Kormoran nicht an, um Beute zu schlagen, sondern um ihn aus seinem Revier zu vertreiben. Mehr unter Wanderfalke bei der Jagd.

Zaunkönig-König der Zäune Uhu brütet in der Graureiherkolonie Wanderfalke greift Kormoran an
Bilder von Vögeln in ihrem Brutgebiet

Mehlschwalben passen sich in der Stadt immer mehr an. Da ihre Nester an den glatten Fassaden nicht immer halten und herunter fallen, brüten sie neuerdings in Löchern von Mauern die sie nur zukleistern (wie der Kleiber). Alpenschneehuhn beim wärmen ihrer Küken. Viele Vogelarten retten einige ihrer Küken vor Feinden, indem sie die Feinde mit Hilfe eines angeblich gebrochenen Flügels von ihren Küken weglocken. Mehr zum Thema unter Sandregenpfeifer oder Mornellregenpfeifer.

Besonderheit: Mehlschwalben-Brutplatz Alpenschneehuhn mit Küken Sandregenpfeifer lockt Feind weg
Bilder der besonderen Art

Neues aus der Vogelwelt. Wie z.B. Wanderfalke greift Vögel am Brutplatz (Stockente, Schwalbe) an, Schneeammer bei der Balz oder Gerfalke bringt lebendige Beute ins Nest zu seinen Jungen.

Wanderfalke greift Stockente am Brutplatz an Schneeammer bei der Balz Gerfalke mit Küken
Besondere Vogelbilder aus der Natur

Besonders interessant ist es, die jungen Mäusebussarde, die jungen Sperber, die jungen Habichte und die jungen Wanderfalken zu beobachten, wenn sie im Sturzflug bis kurz vor den Boden schießen und dann wieder aufsteigen. Es bringt immer von neuem Spaß die Balzflüge und die Flugübungen der Greifvögel zu beobachten.

Sturzflug vom Sperber Sturzflug vom Bussard Sturzflug vom Raufußbussard
Besonderheit: Bilder vom Sturzflug

Es ist immer wieder eine Besonderheit wenn die ganzen Wintergäste aus dem hohen Norden, wie z.B. die Rotdrossel, die Wacholderdrossel, der Bergfink, die Birkenzeisige und die Seidenschwänze zu Besuch bei uns in den Garten zum fressen kommen. Es kommt auch schon mal vor, wenn zu wenig Äpfel da sind, das es untereinander zu Kämpfen kommt.

Rotdrossel und Wacholderdrossel im Winter Star am kalten Buffet Star und Rotdrossel im Winter
Besonderheiten: Vogelbilder im Winter

Auf der Elbinsel Wilhelmsburg in Hamburg brüten Graureiher auf dem Boden. Das Graureiher auf dem Boden brüten zählt heutzutage noch zur einer Besonderheit. Das Lachmöwen, den Bläßhühnern die Nahrung abjagen ist keine Seltenheit mehr. An die fast weißen Sumpfohreulen aus dem hohen Norden muss man sich erst noch gewöhnen.

Graureiher Nest am Boden Lachmöwe bedrängt Blässhuhn Weiße Sumpfohreule
Bilder aus dem Lebensraum der Vögel in der Natur

Besonderheit: Das ein Wanderfalken Weibchen nicht nur Ihre Jungen mit Nahrung versorgt sondern auch das Männchen, war mir neu. Warum füttert ein Wanderfalken Weibchen Ihr Männchen? Mehr demnächst auf meiner Seite unter Wanderfalken Fütterung. Bei den Weißstörchen geht es im Horst zu, wie im Unterricht in einer Schule. Einer steht vorne und macht was vor und die anderen machen es nach. Mehr hierzu auf meiner Seite: Der Weißstorch. Als ein junger Turmfalke abstützte und sich am Mauervorsprung festkralte, war das Turmfalken Weibchen sofort zur Stelle. Wie es mit den jungen Turmfalken weitergeht und noch vieles mehr, erfahrt Ihr auf meiner Seite: Balz der Turmfalken.

Wanderfalke wird mit Nahrung versorgt Storchen - Schule Junger Turmfalke mit seiner Mutter
Besondere Vogel Bilder aus der Natur

Zum Schluss zeige ich Euch noch ein paar Bilder die ich sehr interessant finde. Wie z.B. die Lachmöwe die ihr Federkleid, vom Jugendkleid ins erste Immatur-Kleid wechselt. Das Sturmmöwen-Küken verlässt gerade das Ei. Küstenseeschwalben locken ihr Junges ans Wasser. Stare haben ihren Spaß beim baden in der Vogeltränke. Birkenzeisig und Kohlmeise in ihrem Brutrevier 2010 im Hamburger Hafen. Junguhu und Uhuweibchen halten auf einem Dach (Uhu-Dachbrut) ein Schläfchen.

Lachmöwe beim Federkleid Wechsel Sturmmöwen-Küken verlässt das Ei Küstenseeschwalben mit Küken
Stare beim Baden Birkenzeisig und Kohlmeise im Hamburger Hafen Uhu Dachbrut
Besonderheit: Interessante Bilder aus der Natur

Liste von Besonderheiten und Merkmale

Hier findet Ihr eine Liste mit Besonderheiten von den Vögeln, die ich selber beobachtet habe. Wie z.B. Uhu-Auswilderung, Seeadler läuft Wasserski, Möwe erbeutet den Aal vom Kormoran, Balz der Gänsegeier, Fütterung junger Gerfalken, Stadttauben bei der Paarung, König der Zäune oder wenn junge Kaninchen nicht aufpassen wo sie hinlaufen werden sie zum Beutetier und Roter und Schwarzer Milan als Paar. Alle diese aufgeführten Besonderheiten von Vögeln findet Ihr auf meinen Vogelseiten.

Roter und Schwarzer Milan als Paar

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Ich hoffe das etwas interessantes für Euch dabei war. Viel Spaß auf meinen anderen Seiten, wie z.B. das Odinshühnchen oder Enten Info. Die Vogelbilder die Ihr hier auf meinen Seiten zusehen bekommt nehme ich selber bei meinen Beobachtungen in der Natur auf.
Und denkt immer daran, Vogel- und Naturschutz ist wichtig.
Um Naturschutz nachhaltig zu betreiben, schickt diesen link www.natur-beobachtungen.de/news/news-2016 an Eure Freunde und vermeidet Luftballons und Plastikmüll.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Frankreich, in Italien, in der Schweiz, in Belgien, in Luxemburg, in Spanien, in Deutschland in Berlin, in München, in Frankfurt, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in Hessen, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in NRW, in Baden-Württemberg, in Bayern, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern, in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.