vorheriger Artikel nächster Artikel

Das Alpenschneehuhn

Das Alpenschneehuhn (Lagopus muta) gehört zur Familie der Raufußhühner (Tetraonidae). Schneehühner leben im Gebirge, meistens über der Baumgrenze. Wo brüten Alpenschnehühner? Verbreitung: Alpenschneehühner sind in der Alpenregion, in den Pyrenäen, in Schottland, in Norwegen und auf Island zu Hause. Auf Spitzbergen haben wir vor Jahren auch das Schneehuhn gesehen. Uns wurde von Einheimischen erzählt, dass das Schneehuhn der einzige Vogel auf Spitzbergen ist, den man hier das ganze Jahr über sehen kann.

Hahn vom Alpenschneehuhn erkennen und bestimmen

Wir haben das Alpenschneehuhn auf Island über einen längeren Zeitraum in seinem Brutgebiet beobachtet. Das Schneehuhn ist kein Zugvogel, es gehört zu den Standvögeln. Wie groß ist ein Alpenschneehuhn? Größe: Etwa 37cm. Ich zeige Euch erstmal ein Bild/Foto vom Lebensraum der Alpenschneehühner auf Island. Im Brutgebiet der Schneehühner sieht man auch den Polarfuchs, den Goldregenpfeifer, die Uferschnepfe, die Raubmöwen und den Gerfalken.
Sucht Ihr nur das Alter, die Feinde, das Gewicht, die Nahrung, die Balz, die Brutzeit, die Flügelspannweite, die Größe und die Lebenserwartung, dann schaut unten auf der Seite im Steckbrief nach.

Lebensraum und Brutgebiet vom Alpenschneehuhn beobachten

Zum Aussehen, zur Beschreibung und zum bestimmen zeige ich Euch einige Bilder. Das Alpenschneehuhn sieht fast zu jeder Jahreszeit anders aus. Es mausert mehrmals im Jahr. Im Winter ist das Schneehuhn weiß mit leichten schwarzen Flügelstreifen und an den Schwanzseiten schwarzen Außenfedern, und ansonsten variiert das Gefieder durch die ständige Mauser sehr. Durch den ständigen Gefiederwechsel ist das Alpenschneehuhn immer zur jeder Jahreszeit perfekt getarnt. Zur Bestimmung vom Gefieder zeige ich Euch noch einige Bilder/Fotos vom Schneehuhn. Wie sieht das Alpenschneehuhn aus? Wann brüten Schneehühner? Das Weibchen hat im Sommerkleid, während der Brutzeit im Mai bis Juli, ein gelbbraun marmoriertes Gefieder mit weißen Flügeln, einen kurzen kräftigen dunklen Schnabel, ein dunkles Auge und die Beine sind bis zu den Zehen mit weißen Federn, wie bei allen Raufußhühnern (z.B. Moorschneehuhn) besetzt.

Aussehen: Henne im Sommerkleid bestimmen Aussehen: Henne im Sommerkleid bestimmen
Vogelart Aussehen: Bilder von einer Alpenschneehuhn-Henne

Aussehen vom Alpenschneehuhn-Hahn: Der Hahn vom Schneehuhn variiert durch die ständige Mauser genauso stark im Gefieder wie die Henne. Der Hahn hat im Juni und Juli ein weißes Bauchgefieder, einen weißen Kehlfleck und einen roten Überaugenstrich. Auch seine Beine und Füße sind wie bei anderen Schneehühnern (z.B. Moorschneehuhn) mit weißen Federn befiedert. Durch sein helleres Gefieder ist seine Tarnung zwischen Steinen und Sträuchern nicht schlechter als bei der Henne. Wie schwer ist ein Huhn oder Hahn? Gewicht: Ungefähr 550g. Wie groß ist die Flügelspannweite? Die Flügelspannweite ist ca, 60 cm. Die Lebenserwartung beträgt ca. 7 Jahre in der Natur.

Unterschied: Alpenschneehuhn-Hahn Unterschied: Alpenschneehuhn-Hahn
Vogelart Aussehen: Bilder von einem Alpenschneehuhn-Hahn

Das Alpenschneehuhn hat eine Jahresbrut in der Zeit von Mai bis Juli. Es legt 5-12 braungefleckte Eier. Die Brutdauer/Brutzeit beträgt ca. 24 Tage. Die Henne brütet die Eier alleine aus. Die jungen Küken von Schneehühnern gehören zu den Nestflüchtern, genauso wie die vom Fasan. Die jungen Alpenschneehühner suchen sich ihre Nahrung von Anfang an selber. Die Jungen werden hauptsächlich von der Henne geführt. Junge Schneehühner können schon nach 3-4 Wochen fliegen. Der Hahn ist zur Stelle, wenn Gefahr droht. Dazu später mehr unter Feinde. Nun erstmal ein paar Bilder/Fotos von jungen Alpenschneehühnern.

Junge Küken vom Schneehuhn erkennen Junge Küken vom Schneehuhn bestimmen Junge Küken vom Schneehuhn beobachten
Lebensweise: Bilder von jungen Schneehuhn Küken

Die Nahrung der Schneehühner besteht aus Sämereien, jungen Pflanzentrieben, Knospen, Beeren, Insekten, Spinnen und Würmern. Ich zeige Euch noch ein paar Bilder/Fotos, auf denen Ihr sehen könnt wie gut getarnt die Schneehühner und ihre Küken bei der Nahrungssuche sind.

Küken auf Nahrungssuche-gute Tarnung Küken suchen nach Nahrung Küken suchen nach Nahrung
Lebensweise: Bilder von jungen Schneehuhn Küken

Feinde: Was ist wenn die Tarnung nicht ausreicht, z.B. wenn der Polarfuchs oder die Schmarotzerraubmöwe kommt? Dann fliegen die Henne und auch der Hahn hoch und versuchen den Fuchs oder die Raubmöwe von ihren Jungen abzulenken. Und wie sieht so eine Ablenkung aus? Sie fliegen in die entgegengesetzte Richtung und täuschen einen gebrochenen Flügel vor. Nähert sich der Feind, dann wird wieder ein Stück weitergeflogen und von neuem eine Verletzung vorgetäuscht. Die jungen Küken bleiben die ganze Zeit über regungslos in der Vegetation liegen, bis die Gefahr vorüber ist. Stimme/Ruf: Wenn Schneehühner bei Gefahr auffliegen hört man ein hölzernes, knarrendes,tiefes Geräusch, dies bedeutet für die Küken das sie sofort in Deckung gehen müssen. Wenn die Henne die Jungen führt und Gefahr droht, werden die Küken mit einem ganz leisen Pfeifton zu ihr gerufen.

Flugbild-Alpenschneehuhn Schneehuhn lenkt ab Küken wartet ab
Bilder vom Schneehuhn und Küken in ihrem Lebensraum

Außerdem gehören die Groß-Möwen, der Gerfalke, der Uhu, der Kolkrabe und der Mensch zu ihren Feinden. Die Groß-Möwen zerstören das Gelege und fressen die Küken. Der Gerfalke frisst die Hühner, den Hahn und die Küken. Wenn der Gerfalke angeflogen kommt, bleiben alle regungslos auf dem Boden sitzen. In der Hoffnung das er sie durch ihre gute Tarnung nicht sieht. Der Uhu holt sich in Skandinavien, in den Pyrenäen und in den Alpen die Hühner. Nun zum Mensch, der die Schneehühner bejagt . Es gibt jedes Jahr auf Island richtige Jagdveranstaltungen auf Schneehühner. In den Alpen und Pyrenäen macht der Massentourismus den Schneehühnern zu schaffen, denn hierdurch wird ihr Lebensraum immer mehr zerstört.

Feind vom Alpenschneehuhn-Polarfuchs Feind vom Alpenschneehuhn-Gerfalke Feind vom Alpenschneehuhn-Raubmöwe
Bilder von den Feinden der Alpenschneehühner

Nun zeige ich Euch ein Bild/Foto, auf dem Ihr sehen könnt wie groß die Krallen der Schneehühner sind. Mit den großen Krallen scharren sie auf dem Boden nach fressbarem, und im Winter graben sie sich regelrechte Höhlen für die Nacht.

Füße und Krallen vom Schneehuhn

Wir konnten auch miterleben wie ein Hahn am frühen Morgen mitten auf der Straße ein Sandbad nahm, und anschließend wieder in der Vegetation am Straßenrand verschwand. Dazu einige Bilder.

Hahn beim Sandbad beobachten Hahn beim Sandbad bestimmen Hahn in der Vegetation erkennen
Lebensweise: Fotos vom Hahn beim Sandbad

Als ich auf der Suche nach einem Gerfalken-Revier war, fand ich Überreste von einem Alpenschneehuhn im Winterkleid. Das Schneehuhn steht sehr weit oben auf der Beuteliste vom Gerfalken. Sogar die Schnee-Eule und die Sumpfohreule machen keinen Halt vor den Schneehühnern auf Island. Die Sumpfohreule jagt in Island aber überwiegend Vögel. Wollt Ihr sehen wie Eulen jagen, dann besucht meine Seite Eulen bei der Jagd.

Gerfalke sitzt auf Schneehühner an Beuterest-Schneehuhn im Winterkleid Sumpfohreule im Schneehuhn Revier
Vogelarten: Bilder von Gerfalke,Schneehuhn und Sumpfohreule

Da wir unsere Beobachtungen im Revier der Schneehühner vom Auto aus gemacht haben, gehörten wir nicht zu ihrem Feindbild. Traten aber Störungen vom Polarfuchs, von Groß-Möwen, von Raubmöwen oder von Menschen auf, wurde sofort von irgendeinem Vogel im Revier Alarm ausgelöst. Und einen Augenblick später waren alle in der Luft und kreisten um den Eindringling. Es stand abwechselnd immer ein Vogel auf einer Anhöhe, entweder ein Goldregenpfeifer, ein Rotschenkel, ein Brachvogel oder eine Uferschnepfe und passte auf, das kein Feind unbemerkt ins Revier eindringen konnte. Da kann man sehen, das auch verschiedene Vögel die zusammen im Revier brüten, gemeinsam auf ihre Feinde achten und alle sich gegenseitig unterstützen. Es war immer ein Schauspiel wenn Bekassinen, Uferschnepfen, Regenbrachvögel und Rotschenkel gemeinsam in der Luft waren.

Uferschnepfe macht Alarm im Revier Raubmöwe und Rotschenkel Brachvogel macht Alarm
Vogelarten: Bilder von Vögeln die ihr Revier bewachen

Das Schneehuhn das wir über einen längeren Zeitraum beobachteten hat 12 junge Küken, die sie sehr aufmerksam führte. In den ersten Tagen wurden die Küken alle halbe Stunde unter dem Gefieder der Henne gewärmt. Die Abstände wurden jeden Tag länger. Zwischen den Aufwärmphasen liefen die Küken im Umkreis von ca. 5m um die Henne herum, und suchten sich selber Nahrung. Da die Küken noch so leicht waren, liefen sie zum Teil oben auf den Pflanzen und suchten nach jungen Trieben, Insekten, kleinen Beeren und Sämereien.

Foto: Henne führt ihre Küken Foto: Küken will sich aufwärmen Foto: Henne führt ihre Küken
Bild: Küken sucht Nahrung Bild: Küken sucht Nahrung Bild: Küken sucht Nahrung
Bilder: Henne und Küken die Nahrung suchen in ihrem Lebensraum

Ich zeige Euch jetzt eine Foto-Serie, auf der Ihr sehen könnt wie aufmerksam junge Schneehuhn-Küken auf Nahrungssuche gehen. Zuerst wird genau hingeschaut, ob man die Sämereien fressen kann und wenn es schmeckt, wird sich der Magen vollgeschlagen. Junge Küken probieren vieles, und wenn es gut schmeckt fressen häufig auch andere Küken gleich davon.

Bild: Schneehuhn-Küken schaut nach Nahrung Bild: Schneehuhn-Küken schaut nach Nahrung Bild: Schneehuhn-Küken probiert Blütensamen
Bild: Schneehuhn-Küken frisst Samen Bild: Schneehuhn-Küken frisst Samen Bild: Schneehuhn-Küken frisst Samen
Verhalten: Bilder vom Schneehuhn Küken beim Fressen

Es war sehr aufschlussreich die Schneehuhn-Familie bei ihren Ausflügen in der Natur zu beobachten. Aber wir wollten noch andere Vögel auf Island beobachten und so brachen wir wie man sagt: „die Zelte ab“, und fuhren weiter zur nächsten Beobachtung. Zum Schluss noch ein paar Bilder.

Bilder und Fotos vom Alpenschneehuhn

Foto: Henne mit Küken  Foto: Henne sucht Nahrung Foto: Henne auf Nahrungssuche
Foto: Küken beim Rufen Foto: Küken auf Wanderschaft Foto: Gute Tarnung im Revier
Foto: Hahn auf Nahrungssuche Foto: Küken auf Wanderschaft Foto: Küken auf Wanderschaft
Verhalten: Bilder von Alpenschneehühnern und Küken
Bild vom Männchen im Prachtkleid Foto vom Kopf vom Weibchen Foto vom Weibchen im Prachtkleid
Bilder vom Aussehen von Alpenschneehühnern

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. Wanderfalke und Stockente oder Uhus auf Wanderschaft.

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über das Alpenschneehuhn und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Alpenschneehuhn-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Lagopus muta
Familie: Raufußhühner (Tetraonidae)
Englischer Name: Rock Ptarmigan
Spanischer Name: Perdiz nival
Französischer Name: Lagopede alpin
Italienischer Name: Pernice bianca
Größe: 37 cm
Gewicht: 550g
Flügelspannweite: 60 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brut: 1 Jahresbrut
Brutzeit: Mai bis Juli
Anzahl der Eier: 5-12
Brutdauer: 24 Tage
Nestlingsdauer: Nestflüchter
Nahrung: Sämereien, Knospen, junge Triebe, Beeren, Insekten, Spinnen, Würmer
Alter: Lebenserwartung 7
Zugvogel: Nein
Liste der Feinde: Polarfuchs, Gerfalke, Raubmöwen, Groß-Möwen, Uhu, Mensch
Weitere Infos für Bio über Feldhühner und Steckbriefe zum Thema Vögel, unter Vogelsteckbriefe oder das Rebhuhn.

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Luxemburg, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.