vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Blauelster

Ihr sucht etwas über die Blauelster (Cyanopica cyana), dann seid Ihr hier richtig. Verbreitung: Wir haben die Blauelster in Spanien und Portugal gesehen. Hier könnt Ihr an meinen Beobachtungen von der Blauelster teilhaben. Den Ausdruck „Diebische Elster“ kennt fast jeder, dagegen die Blauelster kaum einer. Zuerst eine allgemeine Information. Die Blauelster gehört genauso wie unsere heimische Elster (Pica pica) in Deutschland zu den Sperlingsvögel und zur Familie der Rabenvögel. Sie ist aber mit ihren 36 cm Körpergröße und mit einer Flügelspannweite von ca. 46 cm ein ganzes Stück kleiner als unsere Elster. Wie sieht die Blauelster aus? Zum Aussehen und zur Bestimmung zeige ich Euch einige Bilder.
Sucht Ihr nur wo und wann sie brüten, was sie fressen, die Größe, das Gewicht, das Alter, die Brutzeit, die Lebenserwartung, die Feinde, die Merkmale, die Nahrung oder ob sie zu den Zugvögeln gehört, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Aussehen der Blauelster

Aussehen Blauelster im Prachtkleid erkennen und bestimmen

Blauelster Männchen und Weibchen sehen gleich aus. Der Unterschied zwischen Männchen und Weibchen liegt in der Größe und im Gewicht. Das Weibchen ist größer und schwerer, was aber kaum in der Natur auffällt. Aussehen vom Gefieder: Der Kopf ist schwarz mit einem kräftigen schwarzen Schnabel. Der Nacken, die Kehle und der Übergang zur Brust hat ein weißes Gefieder. Das Rückengefieder und die Unterseite sind beige-hellbraun, die Handschwingen und Armschwingen, sowie die Schwanzfedern sind auffällig blau. Die Flügelspitzen sind schwarz mit weiß. Die verhältnismäßig kurzen Beine für einen Rabenvogel sind schwarz. Durch die auffälligen blauen Federn hat der Vogel seinen Namen bekommen. Nun zeige ich Euch einige Bilder zum Aussehen der Blauelster.

Aussehen: Blauelster im Prachtkleid bestimmen Aussehen: Blauelster beim Gefieder trocknen Aussehen: Blauelster erkennen und bestimmen
Bilder vom Aussehen der Blauelster

Lebensraum der Blauelster

Vorkommen und Verbreitung: Die Blauelster kann man in Südeuropa (Spanien, Portugal) und in Asien sehen. Lebensraum: Ihr Lebensraum sind verschiedene Wälder, wie z.B. in Spanien die Korkeichen und Steineichen Wälder sowie Pinienwälder, Mischwälder, Olivenplantagen und Kulturlanschaften. Wir konnten die Blauelster in kleinen Gruppen am meisten in den Kork und Steineichen Wäldern beobachten . Nun zeige ich Euch ein paar Bilder vom Lebensraum der Blauelster.

Lebensraum der Blauelster Lebensraum der Blauelster Lebensraum der Blauelster
Bilder vom Lebensraum der Blauelster

Balz, Brut, Aufzucht und Verhalten

Die Balz beginnt schon im April. Man sieht dann Männchen und Weibchen gemeinsam herumfliegen. Außerdem sieht man in der Zeit, wie sie auf dem Boden sich gegenüber sitzen und mit den Flügeln schlagen. Es sieht aus als würde ein Jungvogel der flügge geworden ist nach Nahrung betteln. Häufig sitzen die Weibchen während der Balz in leerstehenden Nestern und betteln nach Nahrung.

Blauelster bettelt im fremden Nest

Es werden auch Geschenke übergeben. Meistens ist es Nahrung. Es wird aber auch während der Balz Nistmaterial übergeben. Das können bunte Schnüre, Papier oder kleine Zweige sein. Man hört auch ihre Stimme/Rufe während der Balz sehr gut. Sie gehört mit zu den Singvögeln. Der Ruf ist nicht so laut wie bei der weltbekannten Elster. Ihr Gesang ist ein aufgereihtes raues krächsen.

Blauelster mit Brautgeschenk

Hat sich ein Paar bei der Balz gefunden, bauen sie ihr Nest oben in einem Baum. Das Nest der Blauelster sieht zum Teil ziemlich plünich (wüst) aus. Sie bauen ihr Nest gemeinsam aus kleinen Zweigen und auch Müll (Papier, Plastik, Stoffreste). Das Nest wird wie bei den Drosseln von innen ausgekleidet und anschließend mit trockenem Gras und Moos ausgepolstert. Das Nest ist nicht wie bei der Elster oben geschlossen.

Blauelster im und am Nest

Die Blauelster hat eine Jahresbrut in der Zeit von Mai bis Juli. Sie legt 5-8 gesprenkelte Eier (meistens 6). Die Brutdauer beträgt ca. 16 Tage. In der Zeit wird das Weibchen vom Männchen mit Nahrung, wie z.B. bei den Bluthänflingen versorgt. Die jungen Küken gehören zu den Nesthockern und brauchen ca. 16 Tage bis sie flügge werden. Sie werden in der Zeit von beiden Eltern mit Nahrung versorgt.

Baum: Brutplatz der Blauelster Baum: Brutplatz der Blauelster Baum: Brutplatz der Blauelster
Bilder von Brutplätzen der Blauelster

Was fressen Blauelstern? Die Blauelster gehört zu den Allesfressern. Die Nahrung besteht aus Aas, Insekten, Früchten, Sämereien, Würmern und Spinnen. Wenn die Jungvögel selber mit den Altvögeln auf Nahrungssuche gehen, erkennt man sie an ihren kurzen Schwanzfedern. Die Altvögel sieht man häufig an Parkplätzen, wo sie die Überreste vom Picknick der Menschen vertilgen und an den Papierkörben nach fressbarem suchen.

Blauelster sucht Nahrung Blauelster sucht Nahrung Trupp Blauelstern sucht Nahrung
Bilder: Blauelstern suchen nach Nahrung

Blauelstern legen sich wie alle Rabenvögel ein Vorratslager für schlechte Zeiten an. Wir konnten beobachten wie Blauelstern ihre Beute in Felsspalten und Höhlen versteckten.

Vorratslager der Blauelster Vorratslager der Blauelster
Bilder von der Blauelster am Vorratslager

Lebensweise: Die Blauelster ist ein geselliger Vogel, man sieht sie immer in kleinen Trupps umherziehen. Sie brüten in kleinen Kolonien. Sie sind aber scheuer als die Elster bei uns in Deutschland. Wir sahen sie nicht oft in Dörfern und Städten. An den Luderplätzen der Mönchsgeier und Gänsegeier sahen wir nur die Elster, den Schwarzmilan und den Kolkraben und nicht die Blauelster. Dafür umso häufiger an Parkplätzen, in Parks, in Steineichenwäldern und in Korkeichenwäldern.

Blauelster wartet am Parkplatz

Wir konnten beobachten, das wenn neue Gäste an einem Parkplatz anhielten, alle Blauelstern in den Bäumen und Sträuchern verschwanden. Beim absuchen der Bäume um zusehen wo die Blauelstern denn geblieben sind, sahen wie auch einige Rothühner, die eine Pause eingelegt haben. Verließen die Leute wieder den Parkplatz, kamen alle Blauelstern schlagartig aus ihrem Versteck. Aber auch der Fuchs suchte gemeinsam mit den Blauelstern den Parkplatz nach fressbarem ab.

Blauelster sucht Nahrung Rothuhn ruht sich aus Fuchs sucht Beute
Bilder von der Blauelster, dem Rothuhn und dem Fuchs

Feinde der Blauelster

Auch die kleine Blauelster hat Feinde. Sie muß sich täglich von neuem vor ihren Feinden in acht nehmen. Zu ihren Feinden zählt z.B. der Mensch (zerstört ihren Lebensraum), der Uhu, der Wanderfalke, der Habichtsadler, der Schwarzmilan, der Spanische Kaiseradler (fressen die Blauelster) und das Hermelin (klaut die Eier). Mehr zum Thema Feinde, unter Greifvogelverfolgung.

Uhu Feind der Blauelster Wanderfalke Feind der Blauelster Hermelin Feind der Blauelster
Bilder von Feinden der Blauelster

Der Schwarzmilan gehört mit zu ihren größten Feinden, denn er brütet häufig in unmittelbarer Nähe. Nun ein paar Bilder, auf denen Ihr sehen könnt, wie die Blauelstern den Milan angreifen.

Revierstreitigkeiten: Blauelster greift Milan an Revierstreitigkeiten: Blauelstern greifen Schwarzmilan an Revierstreitigkeiten: Blauelster greift Milan an
Revierstreitigkeiten: Blauelstern greifen Schwarzmilan an

Jagd auf Beute

Morgens in der Frühe, wenn die Insekten noch nicht fliegen und das Vorratslager der Nahrung leer ist, wenden die Blauelstern beim fliegen nach Beute eine besondere Technik an. Sie fliegen langsam fast senkrecht dicht über den Wiesen/Pflanzen. Und sie scheuchen die Großinsekten hoch, indem sie besonders schnell mit den Flügeln flattern.

Jagd auf Beute bei den Blauelstern Jagd auf Beute bei den Blauelstern Jagd auf Beute bei den Blauelstern
Bilder zu Jagd auf Beute bei den Blauelstern in der Frühe

Verhalten Jungvögel und Müll

Wenn man über Jahre Blauelstern beobachtet bekommt man mit, wie gesittet es in einer Kolonie zugeht. Das Sozialverhalten kann sich sehen lassen. Es kann sich jeder auf den anderen verlassen. Ist ein Feind im Anmarsch, dann hört man einen Warnruf und aus allen Ecken kommen sie zusammen um den Feind zu vertreiben.

Revierverteidigung: Gemeinsam greifen Blauelstern einen Milan an

Baut sich ein Paar zum brüten ein neues Nest, helfen sogar andere Blauelstern aus der Kolonie mit. Zuerst will man gar nicht so recht glauben, was man da beobachtet. Aber in den darauffolgenden Tagen wiederholte sich das Verhalten, das mehrere Mitglieder (Elstern) der Kolonie gemeinsam an einem Nest bauten. Das Nest bestand zum größten Teil aus Müll. Sie brauchten für das neue Nest eine Woche, bis zur Fertigstellung.

Müll: Nestmaterial sammeln Elsternest aus Müll Nestmaterial zum auspolstern sammeln
Bilder zum Verhalten beim gemeinsamen Nestbau

Die Blauelstern fingen sehr früh morgens mit ihrer Arbeit an. Wir stellten ihnen eine Schale mit Wasser hin, denn es war sehr warm. Es dauerte auch nicht lange und die Blauelstern, aus der Kolonie, kamen nacheinander zum trinken. Bei der größten Hitze am Mittag legten sie eine Pause beim Nestbau ein, und am späten Nachmittag waren sie alle wieder da. Es kamen nicht nur Blauelstern zum trinken, sondern noch viele andere Vogelarten. Man hat seine wahre Freude bei der Beobachtung, wenn sie auch noch baden.

Vogeltränke: Blauelster beim trinken Vogeltränke: Blauelster beim trinken Vogeltränke: Blauelster beim trinken
Bilder zur Vogeltränke: Blauelster beim trinken

Besonders interessant zu beobachten war es, wie ein Jungvogel nach Nahrung bettelt. Er bekam nichts, stadtdessen musste der Jungvogel mithelfen Nistmaterial zum Nest zu bringen. So wird dem Jungvögel von Anfang an, das Sozialverhalten in einer Kolonie beigebracht. Wenn man so ein Verhalten nicht mit eigenen Augen gesehen hat, dann fällt es so manchen schwer so etwas zu glauben. Nun ein paar Bilder – Statt Nahrung gibt es Müll.

Wo bleibst du - Du sollst doch mithelfen Erst die Arbeit- Dann bekommst du Futter Bring erst das Nistmaterial  zu deiner Tante Warte ein bisschen - Es ist zu viel Material Nimm nicht so viel Müll auf einmal Vorsicht - Ich komme mit neuem Nistmaterial
Bilder zum Verhalten von Jungvögeln in einer Vogelkolonie

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Blauelster und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Blauelster-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Cyanopica cyana
Familie: Rabenvögel (Corvidae)
Englischer Name: Azure-winged Magpie
Spanischer Name: Rabilargo
Französischer Name: Pie bleue
Italienischer Name: Gazza aliazzurre
Verbreitung: Spanien, Portugal, Asien
Vorkommen: Parks, Wälder, Kulturlandschaften
Größe: 36 cm
Gewicht: 70g
Flügelspannweite: 46 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brut: 1 Jahresbrut
Lebensraum: Wälder
Brutort: Bäume
Brutzeit: Mai bis Juli
Anzahl der Eier: 5-8
Brutdauer: 16 Tage
Nestlingsdauer: 16 Tage
Nahrung: Allesfresser, Insekten, Sämereien, Beeren, Aas, Früchte
Alter: Lebenserwartung 10 Jahre
Liste der Feinde: Wetter, Parasiten, Infektionskrankheiten, Rabenvögel, Falken, Marder, Mensch
Zugvogel: Nein
Merkmale: Schwarzer Kopf, blaue Flügel und blaue Schwanzfedern
Weitere Infos und Steckbriefe über andere Rabenvögel, unter Rabenvögel.

Wie immer zum Schluss noch einige Bilder die wir bei unseren Beobachtungen bei der Blauelster aufgenommen haben.

Bilder von Blauelster Beobachtungen

Blauelster mit Nahrung Flugbild: Blauelster in Gefahr Blauelster im Baum
Blauelster wartet auf ihren Partner Trupp Blauelstern Flugbild von einer Blauelster
Blauelster im Prachtkleid Blauelster bei der Balz Blauelster in ihrem Lebensraum Kaiseradler auf Jagd nach Beute Luderplatz: Elstern auf einem Kadaver Gruppe Blauelstern
Blauelster im Gebüsch Schlafplatz der Blauelster Elster auf ihrem Ansitz
Bilder von unseren Beobachtungen der Blauelster

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. Besonderheiten aus der Vogelwelt oder Vögel beobachten in der Natur.

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.