vorheriger Artikel nächster Artikel

Der Haubentaucher

Die Haubentaucher (Podiceps cristatus) sieht man in ganz Europa außer in Nordskandinavien und Island. Es gibt 2 Arten von Tauchern, die See- und die Lappentaucher. Der Haubentaucher zählt zur Familie der Lappentauchern. Mit seinen 50cm Größe ist er der Größte unserer Taucher. Es gibt außerdem noch Zwerg – Rothals- und Schwarzhalstaucher als Brutvögel in Deutschland. Wo brüten Haubentaucher? Vorkommen und Lebensraum: Haubentaucher sieht man bei uns auf fast jedem größeren See, Fischteichen und anderweitigen ruhigen Gewässern mit Fischbesatz. Frieren im Winter die Gewässer zu, trifft man die Haubentaucher auch an unseren Küsten an. In Deutschland zählt der Haubentaucher zu den Standvögeln.

Bild zum Aussehen, bestimmen und erkennen vom Haubentaucher

Wie sieht ein Haubentaucher aus? Zum Aussehen, zur Bestimmung und zur Beschreibung zeige ich Euch auch einige Bilder.
Sucht Ihr wann sie brüten, was sie fressen, das Alter, die Feinde, ob sie Nestflüchter sind, das Gewicht, die Nahrung, die Brutzeit, die Flügelspannweite und die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Aussehen vom Haubentaucher

Vogelart Aussehen: Haubentaucher Pärchen erkennen und bestimmen

Durch seinen überwiegend weißen langen Hals und seine einzigartige Halskrause ist der Haubentaucher schon von weitem auf jedem See zu erkennen. Weibchen und Männchen sehen gleich aus. Während der Balz und der Sommermonate sind die Halskrause und die gespreizten Federhauben sehr ausgeprägt. In der Balzzeit übergeben die Haubentaucher sich kleine Geschenke und vollführen gemeinsame Tänze nach einem bestimmten Ritual. Der Ruf ist ein lautes gröck gröck. Der Ruf der Jungen ist wie bei den Brandgans-Jungen ein pfeifen.

Haubentaucher bei ihrer Balz Haubentaucher bei ihrer Balz Haubentaucher bei ihrer Balz
Bilder zu Haubentaucher bei der Balz

Bilder über die Balz könnt Ihr Euch auch beim Schwarzhalstaucher und Zwergtaucher ansehen. Wann brüten Haubentaucher? Sie haben eine Jahresbrut in der Zeit von März bis Juni. Der Haubentaucher baut sich ein schwimmendes Nest aus Pflanzenresten meistens in einer Schilfgürtelzone. Das Nest wird schon während der Balz vom Weibchen und Männchen gemeinsam gebaut. Das Männchen testet auch zwischendurch immer wieder, ob es auch nicht unter geht.

Haubentaucher beim Nestbau Das Männchen testet ob das Nest schon trägt Haubentaucher beim Nestbau
Bilder zu Haubentaucher beim Nestbau

Brutverhalten, Aufzucht, Nahrung

Haubentaucher im Nest auf der Doven Elbe in Hamburg

Wir haben das Glück gehabt, dass der Haubentaucher bei uns auf der Doven Elbe sein Nest gut einsehbar baute. Man konnte nun auch mal die Begattung der Haubentaucher fotografieren – die sonst meistens im verborgenen stattfindet.

Haubentaucher-Paar bei der Begattung

Haubentaucher legen 3 bis 5 weißliche Eier. Die Brutdauer beträgt ca. 28 Tage und die Eier werden von Weibchen und Männchen abwechselnd bebrütet. Hier zeige ich Euch mal wie es aussieht, wenn ein Haubentaucher schon sehnsüchtig auf seine Ablösung wartet.

Haubentaucher bei Nestablösung Haubentaucher bei Nestablösung
Lebensweise: Haubentaucher bei Nestablösung beobachten

Verhalten: Die kleinen Haubentaucher-Küken zählen zu den Nestflüchtern. Sie können vom ersten Tag an schwimmen und tauchen. Besonderheit: Aber man sieht die jungen Küken in den ersten Tagen kaum, denn sie sitzen auf dem Rücken eines Elternteils versteckt unter den Flügeln. Dieses ist auch notwendig um die jungen Küken vor Feinden zu schützen. Feinde der Haubentaucher-Küken sind z.B. Wetter, Parasiten, Vogelgrippe, Hechte, Möwen, Seeadler und Rohrweihen.

Nestflüchter: Haubentaucher mit Jungen Nestflüchter: Haubentaucher mit Jungen Nestflüchter: Haubentaucher mit Jungen
Bilder: Haubentaucher mit Jungen in ihrem Lebensraum beobachten

Was fressen Haubentaucher? Die Nahrung der Haubentaucher besteht überwiegend aus Fisch. Ansonsten stehen auch noch Schnecken, Molche, Frösche, Kaulquappen und hin und wieder Sämereien auf ihrem Speiseplan.

Aussehen: Haubentaucher frisst Fisch

Junge Haubentaucher werden nach einigen Wochen jeden Tag etwas mehr auf die Selbständigkeit vorbereitet. Sie dürfen nun nicht mehr eine unbegrenzte Zeit auf dem Rücken der Eltern mitschwimmen. Mit ihren Zebrastreifen sind die Kleinen im Wasser gut getarnt. Sie tauchen jetzt auch schon nach Kaulquappen und Schnecken. Mit der Zeit verlieren sie immer mehr ihre Zebrastreifen, und ihr Gefieder wandelt sich zum Winter hin in ein Schlichtkleid. Wenn man im Frühjahr einen Haubentaucher im Schlichtkleid sieht spricht man von einer Immatur. Anhand der nachfolgenden Bilder kann man diese gut nachvollziehen.

Haubentaucher Immaturen Haubentaucher Immaturen (Juvenile) Körperbau: Haubentaucher im Schlichtkleid
Bilder: Haubentaucher Immaturen in der Natur bestimmen und erkennen

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und für Referate oder einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über den Haubentaucher und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Lateinisch, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Haubentaucher-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Podiceps cristatus
Familie: Lappentaucher (Podicipedidae)
Englischer Name: Great Crested Grebe
Spanischer Name: Somormujo lavanco
Französischer Name: Grebe huppe
Italienischer Name: Svasso maggiore
Größe: 50cm
Gewicht: 1100g
Flügelspannweite: 93 cm
Brutzeit: März bis Juni
Brut: 1 Jahresbrut
Anzahl der Eier: 3-5
Brutdauer: 28 Tage
Nestlingsdauer: Nestflüchter
Nahrung: Fisch, Molche, Frösche, Kaulquappen, Sämereien
Alter: Lebenserwartung 15 Jahre
Zugvogel: Ja / Deutschland Standvogel
Liste der Feinde: Wetter, Vogelgrippe, Parasiten, Möwen, Hecht, Seeadler, Fuchs, Mensch
Weitere Steckbriefe und Infos über Taucher unter Taucher-Steckbriefe.

Junger Haubentaucher mit Angelschnur

Und wieder mal musste ich mit ansehen wie ein Haubentaucher Küken eine Feder mit Angelschnurr im Schnabel hatte. Muss das sein? Liebe Angler! Sammelt Eure Angelschnürre und Angelhaken ein und entsorgt sie fachgerecht. Mittlerweile nimmt es überhand mit den Angelschnüren in der Natur. Nicht nur Haubentaucher sondern auch Möwen, Seeadler, Krähen, Gimpel (Dompfaff), Kormorane, Enten, Gänse und Schwäne habe ich schon qualvoll durch Angelschnüre und Angelhaken sterben sehen. Weiter Bilder mit Angelschnüren findet Ihr z.B. unter Gimpel und Seeadler.

Junger Haubentaucher mit Angelschnur

Bilder zur Lebensweise

Haubentaucher mit Küken Haubentaucher entsorgt Eierschale Haubentaucher bei der Fütterung
Abbildungen/Bilder mit jungem Haubentaucher
Taucher mit Küken Taucher Männchen und Weibchen Taucher entsorgt Eierschale
Abbildungen/Bilder von Haubentauchern
Haubentaucher Nest mit Küken und Eiern Haubentaucher mit Feder Familie Haubentaucher auf dem Nest
Bilder zum Haubentaucher
Zwei junge Haubentaucher auf dem Rücken Ein junger Taucher auf dem Rücken vom Altvogel Ein Haubentaucher Küken ist geschlüpft
Abbildungen/Bilder mit jungen Haubentauchern

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Frankreich, in Italien, in der Schweiz, in Belgien, in Luxemburg, in Spanien, in Deutschland in Berlin, in Hamburg im NSG Rhee, an der Doven Elbe in Hamburg, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, in Rheinland-Pfalz, in Hessen, im Saarland, in Bayern, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern in der Lewitz, in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.