vorheriger Artikel nächster Artikel

Der Buchfink

Den Buchfink (Fringilla coelebs) sieht man in ganz Europa, außer auf Island. In Nord- und Osteuropa trifft man ihn nur als Sommervogel an. Er gehört zu den Kurzstreckenziehern. Lebensraum: Wo brüten Buchfinken? Der Buchfink lebt und brütet in allen Arten von Wäldern, genauso wie in Parks und in Gärten. Er ist ein kleiner, lebhafter Vogel mit einem schönen Gesang. Ruf/Stimme: Der Gesang ist ein tititü oder ein tititi. Der Buchfink ist mit seinen 15 cm genauso groß wie ein Grünfink. Aussehen: Wie sieht ein Buchfink aus? Dazu zeige ich Euch ein paar Bilder. Das Buchfinken-Männchen im Prachtkleid ist mit seiner rosaroten Unterseite, seinem blaugrauen Kopf und Wangen leicht zuerkennen. Man kennt den Buchfinken auch unter dem Namen „Edelfink“. Sucht Ihr nur wo und wann sie brüten, was sie fressen, das Alter, die Feinde, das Gewicht, die Nahrung, die Brutzeit, die Brutdauer, die Lebenserwartung, die Flügelspannweite, die Merkmale und die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Aussehen: Foto vom Buchfink-Männchen im Prachtkleid

Ich zeige Euch erstmal ein Buchfinken-Männchen im Winter-Schlichtkleid. Man muss schon genauer hinschauen, um das Männchen nicht mit dem Weibchen zu verwechseln. Ich habe hier noch zwei Buchfinken Bilder auf denen Ihr den Übergang vom Schlichtkleid zum Prachtkleid beim Buchfinken gut erkennen könnt.

Aussehen: Buchfink im Schlichtkleid im Winter Aussehen: Buchfink im Übergangskleid im Winter Aussehen: Buchfink im Prachtkleid
Bilder vom Buchfinken-Männchen im Schlicht-, Übergangs- und Prachtkleid

Das Buchfinken-Weibchen hat einen grau braunen Kopf und Rücken, und eine hellgraue Unterseite. Das Buchfinken-Weibchen hat weiße Flügelbinden, genau wie das Männchen.

Aussehen: Bild vom Buchfink-Weibchen

Im Winter, wenn mehrere Buchfinken-Weibchen und Haussperling-Weibchen an einer Futterstelle aufeinander treffen, kann man sie leicht verwechseln. Die Buchfinken sieht man in Deutschland noch sehr oft. Buchfinken werden heutzutage in Deutschland noch in Käfigen gehalten, weil sie sehr schön singen können. In den Wäldern hört man den Ruf und den Lockruf von weitem. Der Ruf / Stimme ist ein pink pink oder jüb jüb.

Lebensraum: Buchfink-Weibchen im Schlichtkleid

Die Balz der Buchfinken fängt im März an. Wann brüten Buchfinken? Buchfinken haben zwei Jahresbruten in der Zeit von April bis Juni. Die Buchfinken bauen ein napfförmiges Nest aus Gras, Blättern, Moos und Flechten. Ihre Nester bauen sie in Sträuchern und Bäumen. Sie legen 4 bis 6 Eier und die Brutdauer beträgt 14 Tage. Die jungen Buchfinken werden von beiden Eltern 14 Tage lang im Nest (Nesthocker) gefüttert. Was fressen Buchfinken? Die Nahrung besteht aus Insekten, Spinnen, Würmern und Sämereien. Die Nahrung der ausgewachsenen Buchfinken besteht überwiegend aus Sämereien.
Buchfinken sieht man bei uns in Deutschland das ganze Jahr, im Winter u.a. oft an Futterstellen. Die Feinde der Buchfinken lauern auch überall, wie z.B. der Sperber, die Katzen, der Mensch, die Falken und die Rabenvögel. Viele Buchfinken sterben im Alter bis zu einem Jahr, durch ihre Fressfeinde.

Lebensweise: Buchfink-Weibchen frisst Sämereien

Wie immer zum Schluss noch ein paar Bilder und Fotos vom Buchfink-Verhalten in der Natur. Wollt Ihr mehr Bilder und Fotos aus der Natur sehen, dann besucht meine Seiten Naturfotografie Vögel Europas oder Vogelbilder und Vogelfotos.

Zur Vogelart Buchfinken-Bilder und Fotos

Foto vom Buchfinken Weibchen Foto vom Buchfinken Männchen Junger Buchfink im Schlichtkleid
Bilder vom Buchfink in Hamburg
Buchfink Männchen im Prachtkleid Buchfink Männchen beim Gesang Buchfink im Prachtkleid im Wald
Bilder vom Buchfink in Deutschland
Buchfink Männchen bei der Fütterung Buchfink Weibchen im Schlichtkleid Buchfink sucht Nahrung im Winter
Bilder vom Buchfink in der Natur

Für Vorschule und Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Meine Buchfinken Seite ist für Projekte im Kindergarten und in der Schule für Vorträge in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Artensteckbriefe, für Arbeitsblätter und Referate im Biologieunterricht sehr beliebt. Wollt Ihr zum Thema, wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Weiterhin viel Spass auf meinen anderen Seiten, wie z.B. Besonderheiten der Vögel oder Besonderheiten aus der Vogelwelt. Und nun viel Spaß bei der eigenen Vogelbeobachtung, denn Vögel beobachten bringt immer wieder Spaß.

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über den Buchfinken.

Buchfink-Steckbrief:

Wissenschaftlicher Name: Fringilla coelebs
Familie: Finken (Fringillidae)
Größe: 15 cm
Gewicht: 23 g
Flügelspannweite: 27 cm
Brut: 2 Jahresbruten
Brutzeit: April bis Juni
Eier: 4-6
Brutdauer: 14 Tage
Nestlingsdauer: 14 Tage
Nahrung: Sämereien, Insekten
Alter: 5 Jahre
Feinde: Falken, Sperber, Katzen, Elster, Mensch
Zugvogel: Ja
Merkmal: Kopf und Schnabel blaugrau, weiße Flecke in den Flügeln, Bürzel grünlich
Weitere Infos und Steckbriefe zum Thema Finken, unter Finken Steckbriefe.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Gartow in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.