vorheriger Artikel nächster Artikel

Die Sperbereule

Die Sperbereule (Surnia ulula) kann man in Europa nur in Skandinavien sehen. Lebensraum/Habitat: Ihre Brutgebiete sind die Skandinavischen Wälder. Die Sperbereule bevorzugt halboffene Landschaften, weil sie zu den Ansitzjägern gehört. Ich konnte sie in Nordnorwegen im Hochmoor mit angrenzenden Wäldern beobachten. Die Sperbereule ist wie die Sumpfohreule, tag- und dämmerungsaktiv. Man kann sie gut auf ihrem Beutezug am Tag beobachten. Die Sperbereule gehört zu den Teilziehern. Gibt es einen sehr schneereichen und kalten Winter, dann kann es vorkommen das man die Sperbereule bei uns in Nord-Deutschland sieht. Übersicht: Sucht Ihr nur das Alter, die Feinde, was fressen Eulen, das Gewicht, die Brutzeit, die Lebenserwartung, die Flügelspannweite und die Größe, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Lebensraum/Habitat: Brutgebiet der Sperbereule beobachten

Warum der Name Sperbereule? Wenn man sie in ihrem Revier eine Zeit beobachtet hat, kommt man ganz schnell dahinter. Es ist nicht nur ihr Aussehen (gebänderte Unterseite, langer Schwanz), sondern auch ihre Schnelligkeit und Wendigkeit, wie beim Sperber. Zum Vergleich zeige ich Euch noch die Sperbertaube, die auch halb- bis offene Landschaften bevorzugt. Und so haben alle drei Vogelarten etwas gemeinsames, und nicht nur im Aussehen sondern auch im Verhalten. Wie sieht eine Sperbereule aus? Zum Aussehen, zur Bestimmung und zur Beschreibung zeige ich ein paar Bilder.

Aussehen: Sperbereule erkennen und bestimmen Aussehen: Sperberauge erkennen und bestimmen Aussehen: Sperbertaube bestimmen
Besonderheit: Bilder von verschiedenen Sperber- Vögeln

Die Sperbereule ist mit ihren ca. 41 cm so groß wie die Sumpfohreule. Sie wirkt aber von weitem kleiner. Das liegt an ihren langen Schwanzfedern. Männchen und Weibchen sind mit bloßem Auge von weitem nicht zu unterscheiden. Das Weibchen ist auch wie bei den anderen Eulenarten schwerer und etwas größer. Die Sperbereule hat ein schwarzbraunes Obergefieder mit weißen Flecken, eine gebänderte Unterseite, ein helles Gesicht mit schwarzer Einfassung, gelbe Augen, einen hellgelben kräftigen Schnabel und einen schwarzen Brustring. Die Beine der Sperbereule sind kräftig und genauso wie bei anderen Eulen bis nach unten befiedert.

Aussehen: Sperbereule bestimmen Sperbereulen erkennen und bestimmen Aussehen: Sperbereule erkennen und bestimmen
Besonderheiten: Bestimmungs-Bilder

Wo und wann brüten Sperbereulen? Die Sperbereule hat eine Jahresbrut in der Zeit von März bis April. Ihre Balzrufe hört man schon Im Februar. Es ist ein aufgereihtes „huhuhuhuhu“. Der Warnruf hört sich an, wie beim Turmfalken, ein „kikikiki“. Besonderheiten: Wie alle anderen Eulen baut sie sich kein eigenes Nest. Sie brütet genauso wie der Waldkauz in Höhlen. Sind in den Hochmooren kaum Höhlen, dann wird in Krähen-, Elstern- oder Bussardnestern gebrütet. Wenn diese Nester auch nicht vorhanden sind, kann ich mir gut vorstellen, das sie auf dem Boden wie der Uhu oder die Sumpfohreule brüten. Die Sperbereule legt meistens 3-8 (bis 12) weiße Eier. Sie brütet, und er ist für die Nahrung zuständig. Die Brutdauer beträgt ca. 30Tage und die Nestlingsdauer ca.22 Tage. Während der Nestlingszeit konnte ich keine Bettelrufe hören, wie es oft beschrieben wird. Die Rufe am Nest die man hört sind so leise, das wir die Rufe von weitem gar nicht hörten. Ich sage schon lange, die Rufe die wir hören sind die Rufe, wenn sie das Nest verlassen haben und Kontakt zu ihren Geschwistern und zu ihren Eltern suchen. Mehr zu Kontaktrufen hier. Wenn die Jungen nach drei Wochen das Nest verlassen, sitzen sie in den Ästen der Bäume oder sie wandern am Boden wie die kleinen Uhus. Auf dem nächsten Bild seht Ihr einen Altvogel bei der Beuteübergabe und einen Jungvogel beim spielen. Das jagen müssen die Jungvögel erst noch lernen.

Lebensweise: Sperbereule bei Beuteübergabe beobachten

Junge Sperbereulen die schon auf Wanderschaft sind haben zuerst eine braune ungebänderte Brust. Ich zeige Euch hier eine junge Sperbereule die ca. zwei Monate alt ist und auch im Revier herum fliegt. Es dauert noch einen Monat bis ihr Gefiederkleid fertig ist und sie so wie ihre Eltern aussieht. Ab dann müssen die Jungen das elterliche Revier verlassen und für sich alleine sorgen. Die Feinde der Sperbereulen sind auch jeden Tag unterwegs. Zu ihren Feinden gehören z.B. Menschen, Eulen, Rabenvögel und Greifvögel. Die Gefahren für Greifvögel in Deutschland lauern überall. Eulen werden in Deutschland immer noch illegal verfolgt. Mehr unter Greifvogelverfolgung und Feinde der Vögel.

Besonderheit: Junge Sperbereule im ersten Federkleid bestimmen

Die Nahrung der Sperbereule besteht in erster Linie aus Mäusen, Kleinsäugern und Vögeln. Die sie von ihrem Ansitz aus erspähen und dann blitzschnell wie der Sperber zuschlagen. Auch die Maus auf dem Bild hatte es mitbekommen das sie beobachtet wird und verließ ihr Versteck nicht. Die Eulen sitzen auch gerne auf den Überlandleitungen an der Straße und warten nur darauf das eine Maus die Straße quert.

Maus unter Beobachtung Sperbereule sucht Beute Sperbereule sucht Beute
Lebensweise: Sperbereule sucht Beute in der Natur

Sperbereulen haben in ihrem Revier bestimmte Ansitze die sie zum ausruhen und zur Gefiederpflege nutzen. Unter diesen Ansitzen findet man häufig Gewölle. Die Gewölle werden häufig eingesammelt und zur Nahrungsanalyse genutzt. Mehr zum Thema Gewölle, unter Gewölle oder Speiballen.

Gewölle von der Sperbereule erkennen und bestimmen

Meine Beobachtungen gingen immer weit in die Nacht hinein, da das Revier der Sperbereule von einer viel befahrenen Straße geteilt war. Es war am Tage meistens zu laut um die Kontakt rufe der Jungen auszumachen. Abends konnte man bei den Jungen den weißen Kehlfleck beim rufen auch gut sehen. Die Altvögel konnte man schon von weitem hören, wenn ein Raufußbussard oder ein Falke das Revier kreuzte. Beim Warnruf der Sperbereule dachte ich beim ersten mal sofort an einen Turmfalken, die man hier auch beobachten kann. Zum Schluß zeige ich Euch noch drei Bilder, die ich bei meinen Beobachtungen sehr interessant fand.

Sperbereule auf ihrem Ansitz Sperbereule beim Federn zurechtlegen Junge Sperbereule beim Rufen
Besonderheiten: Bilder der Sperbereule aus ihrem Lebensraum

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. der Baumfalke, der Steinkauz oder die Waldohreule. Und nun viel Spaß bei der eigenen Vogelbeobachtung, denn Vögel beobachten bringt immer wieder Spaß.

Da ich oft Anfragen nach Steckbriefen bekomme, folgt jetzt ein kleiner Steckbrief über die Sperbereule und außerdem die Namen in verschiedenen Sprachen, wie z.B. in Latein, in Englisch, in Spanisch, in Französisch und in Italienisch.

Sperbereule-Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Surnia ulula
Englischer Name: Hawk Owl
Spanischer Name: Lechuza gavilana
Französischer Name: Chouette eperviere
Italienischer Name: Ulula
Familie: Eulen (Strigidae)
Größe: 41 cm
Gewicht: 310g
Flügelspannweite: Männchen 70 cm, Weibchen 82 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brut: 1 Jahresbrut
Brutplatz: Baum (Krähen-, Bussardnester)
Brutzeit: März bis April
Anzahl der Eier: 3-8
Brutdauer: 30 Tage
Nestlingsdauer: 22 Tage
Nahrung: Kleinsäuger, Mäuse, Vögel
Alter: Lebenserwartung 10 Jahre
Liste der Feinde: Krähe, Eulen, Raufußbussard, Falken, Mensch
Weitere Infos zum Unterschied und Steckbriefe zum Thema Eulen unter Eulen-Steckbriefe oder Eulen-Beobachtungen.

Bilder und Fotos zur Vogelart Sperbereule

Sperbereule sucht Nahrung Sperbereule im Revier Junge Sperbereule wartet aufs Fressen
Bilder und Fotos von der Sperbereule
Besonderheit: Sperbereule wartet auf den Bus Sperbereule in ihrem Lebensraum Sperbereule auf ihrem Ansitz
Bilder und Fotos von der Sperbereule

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Luxemburg, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.