vorheriger Artikel

Vogelschutz und Naturschutz

Hier erfahrt Ihr etwas über den Vogelschutz und den Naturschutz. Warum ist der Naturschutz und Vogelschutz so wichtig? Ganz einfach. Wenn wir den Planeten Erde noch länger bewohnen möchten, dann müssen wir auch unsere Natur gut schützen. Denn wir sind abhängig von einer intakten Natur und nicht die Natur von uns. Beim Vogelschutz sieht es nicht anders aus. Die Vögel brauchen uns Menschen zum überleben nicht. Aber wir brauchen die Vögel, die Insekten, die Fische und die Säugetiere zum überleben. Aber darüber machen sich die wenigsten Gedanken und zerstören, meistens aus Habgier, weiter die Natur. Wie z.B. durch abholzen vom Regenwald und dem bauen von immer mehr Kohlekraftwerken, die die Umwelt sehr belasten.

Neues Kohlekraftwerk in Hamburg

Durch die Zunahme der Luftverschmutzung wird eine Kettenreaktion ausgelöst. Wie z.B. die Polkappen und Gletscher schmelzen durch Verschmutzung schneller ab (folge Klimawandel), Pflanzen und Tiere sterben aus und die Atemwegserkrankungen bei den Menschen nehmen weltweit zu. Wollen wir das? Durch das ständige abholzen von Bäumen entziehen wir uns nach und nach den Sauerstoff. Wie lange noch?
Wie Ihr anhand der Beispiele sehen konntet, die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur zum überleben auf diesem Planeten. Wohlstand ohne intakte Natur nützt gar nichts. Und das ist wohl ein triftiger Grund, das jeder seinen Teil zum Naturschutz beiträgt. Nicht das es bald so aussieht, wie ich schon immer sage: Opa sah noch Bäume.

Opa sah noch Bäume

Naturschutz, Tierschutz und Vogelschutz gehören zusammen. Warum? Damit die Bäume und Pflanzen sich in der Natur ausbreiten können, ist die Natur auf die Tier- und Vogelwelt angewiesen. Durch die Tier- (Insekten) und Vogelwelt werden die Pflanzen bestäubt und die Sämereien verteilt, und als Gegenleistung erhält die Tier- und Vogelwelt Nahrung. Und dieses Gleichgewicht hat der Mensch zum Teil in der Natur zerstört und ins wanken gebracht. Wie z.B. illegale Verfolgung von Vögeln, Überfischung der Weltmeere und das Nachstellen vieler Säugetierarten. Und so sterben jedes Jahr viele Vogelarten und Tierarten weltweit aus. Die Folge ist auch, das viele Pflanzen die auf die Tiere angewiesen waren mit aussterben. Die Natur ist auf uns nicht angewiesen, wir aber auf der Natur. Also zerstört nicht die Lebensräume der Vögel, der Insekten, der Fische und der Säugetiere.

Zerstörung von Lebensräumen der Tiere in Hamburg

Ich setze mich schon jahrelang für den Vogelschutz in Hamburg ein. Man stößt häufig auf Widerstand in den Behörden, wenn es um das Erhalten von Bäumen und von Lebensräumen geht. Ich sage nur Seeadlerschutz oder Kirchdorfer Wiesen in Hamburg. Zu den Kirchdorfer Wiesen findet Ihr mehr unter Hamburg Natur und News 2011. Beim Seeadler hat es über ein Jahr gedauert bis die Behörden in Hamburg eingeschritten sind. Die Maßnahmen lassen aber zu wünschen übrig. Das Gebiet zum Schutz vom Seeadler in Hamburg ist immer noch nicht richtig abgesperrt. Ob es in diesem Jahr (2012) zu einem Bruterfolg kommt, ich weiß es nicht. Denn es rennen immer noch zu viele Neugierige im Gebiet der Adler herum. Mehr unter Seeadlerschutz Hamburg oder Seeadler in Hamburg.

Seeadler an seinem Horst in Hamburg

Beim Wanderfalkenschutz in Hamburg sieht es auch nicht viel besser aus. Störungen wo man hinsieht. Die Behörden reagieren zu langsam, wenn es um den Schutz der Vögel geht. Sie verlassen sich zu sehr auf freiwillige Helfer, die aber nicht alles bewerkstelligen können. Wenn Artgeschützte Vögel in der Stadt brüten, muss die Bevölkerung viel schneller informiert werden, damit die Vögel nicht aus Unwissenheit gestört werden.

Polizei im Einsatz: Wanderfalkenschutz in Hamburg

Und da die Natur mit all den Insekten, den Fischen, den Vögeln und den Säugetieren für alle da ist, sollten auch alle sie schützen. Auf meinen Seiten könnt Ihr Euch viele Bilder und Fotos von Vögeln aus der Natur in Hamburg, in Deutschland und in Europa ansehen. Meine Beobachtungen dienen dem Schutz der Vögel, damit jeder nachvollziehen kann, wie es in Wirklichkeit bei den Vögeln in der Natur zugeht. Schaut Euch ruhig mal die Seiten: Uhu auf Wanderschaft und Aufzucht junger Wanderfalken an. Ihr findet viele Vogel-Seiten auf denen Ihr sehen könnt wie es in einer Vogelfamilie zugeht. Ihr könnt Euch auch über das Verhalten der Vögel, über Zugvögel, über Fragen aus der Vogelwelt, über Besonderheiten der Vögel und über die Feinde der Vögel informieren. Ich sage nur Greifvogelschutz. Ich hoffe das jeder seinen Teil zum Vogelschutz und Naturschutz beiträgt, damit unsere Umwelt weiter erhalten bleibt. Bringt jedes Vergehen an der Natur zur Anzeige, nicht das es bald zu spät ist. Und immer daran denken: Naturschutz und Vogelschutz fängt bei unseren Kindern an. Nur was man früh kennen und lieben lernt, wird man als Erwachsener auch schützen.

Abbildung: Naturbelassener Garten

Zur Auswilderung von Vögeln

Es ist wichtig, das aufgefundene Vögel, die in Auffangstationen landen, nach der Genesung immer wieder an ihrer Fundstelle freigelassen werden. Warum? Schaut Euch die Seite Uhu Auswilderung an und Ihr werdet es verstehen.

Wichtig für Hundebesitzer

Hunde müssen immer im NSG an kurzer Leine geführt werden, auch wenn sie Leinenbefreiung haben. Nicht nur das die Tiere (Niederwild und Bodenbrüter) durch nachstellen der Hunde im NSG gestört werden, sondern auch Menschen die sich durch Hunde belästigt fühlen. Es könnte sonst sein das die Hundebesitzer angezeigt werden, wegen Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz und Belästigung von anderen Personen.

Was kann ich zum Schutz beitragen?

Übersicht: Jeder der die Möglichkeit hat, kann:

Das waren nur einige Beispiele, die jeder bewerkstelligen kann.

Bilder zum Vogel- und Naturschutz

Abschuss vom jungen Uhu in Schleswig-Holstein Vergifteter Rotmilan im Nest Toter Mäusebussard
Bilder zum Vogel- und Naturschutz

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. Gefiederstörungen bei Junguhus oder Brutplätze in Gefahr.

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, Im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter und für Referate im Biologieunterricht sehr beliebt.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in Österreich, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, in Bayern, in Schleswig-Holstein, in Mecklenburg-Vorpommern, in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Gartow in Niedersachsen gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.