vorheriger Artikel nächster Artikel

Aufzucht junger Wanderfalken

Hier könnt Ihr teilhaben an der Aufzucht junger Wanderfalken in der Natur. Die Brutdauer betrug 36 Tage und die Nestlingszeit dauerte 40 Tage. Es ist schon etwas besonderes vom schlüpfen der jungen Wanderfalken bis zum ausfliegen dabei zu sein. Es geht hier ausschließlich um meine eigenen Beobachtungen die ich in Hamburg gemacht habe. Es geht bei meinen Beobachtungen um eine Wanderfalken Familie mit zwei Jungen. Ihr erfahrt hier, wie sich die Eltern um ihre zwei jungen Falkenküken kümmern und wie sich die jungen Wanderfalken untereinander verhalten. Ihr bekommt auch zusehen, wie sich das Gefieder bei den jungen Falken in laufe der Zeit verändert, vom Daunenkleid bis ins erste Jugendkleid. Und wie immer bekommt Ihr viele Fotos von der Kinderstube der Wanderfalken aus der Natur zusehen.

Junge Wanderfalken-Küken am Brutplatz in Hamburg

Ich konnte in den ersten Tagen die jungen Falken nicht sehen, denn der Brutplatz lag hinter einem Balken an einem alten Lagerhaus im Hamburger Hafen, in ca. 80 m Entfernung. Die Altvögel kümmern sich vom ersten Tag an sehr fürsorglich um ihren Nachwuchs. Als das erste Falken Küken geschlüpft war, kam auch das Männchen ans Nest um sich seinen Nachwuchs anzuschauen. Das Weibchen blieb die ersten Tagen alleine am Nest und kümmerte sich um die Küken. Nach drei Tagen fütterte und wärmte (hudert) auch das Männchen.

Wanderfalke Weibchen beobachtet ihre jungen Küken

Nun ist es so weit. Die jungen Falken sind jetzt eine Woche alt und ich kann sie endlich hinter dem Balken in ihrem Nest sehen. Ich konnte beobachten, das die Jungen in den ersten zehn Tagen eine sehr abwechslungsreiche Nahrung bekommen. Sie werden vier mal am Tag gefüttert. Die Fütterung der Küken erfolgt gleichermaßen von beiden Eltern. Wenn das Männchen die Jungen fütterte, und das Weibchen zur Ablösung kommt, will er häufig gar nicht abfliegen. Beim brüten hatte ich auch beobachtet, das er das Nest nicht so ohne weiteres verlassen wollte. In den ersten Tagen bekamen sie überwiegend das Fleisch von verschiedenen Singvögeln. Die Knochen und Füße fraßen die Altvögel selber. Danach bekommen die Falkenküken von Tag zu Tag immer etwas mehr von den geschlagenen Tauben hinzugefüttert. Zum Abschluss der Fütterung bekamen sie hin und wieder Federn. Dies hat wohl den Zweck, die Gewöllebildung zu vereinfachen.

Beuteübergabe Fütterung der jungen Küken Fütterung der jungen Küken
Fotos von Wanderfalken in der Stadt

Nach der Fütterung legen die Wanderfalken-Küken eine Ruhepause ein. Solange die jungen Falkenküken ihr weißes Dunenkleid haben, bleibt ein Altvogel am Nest (Horst) und schützt die Jungen vor zufiel Sonne. Junge Falkenküken werden schon nach einer Woche, wenn keine Sonne da ist, für Stunden alleine gelassen. Die Küken können anscheinend Kälte besser als Wärme vertragen. Dasselbe Verhalten, ihre Jungen vor zu starker Sonne zu schützen habe ich auch beim Uhu und beim Bussard beobachtet.

Weibchen beschützt ihre jungen Küken

Seit dem ich die Wanderfalken-Küken sehen kann, gibt es jeden Tag am Falkenhorst etwas neues zu beobachten. Wie zum Beispiel: Bevor die Wanderfalken ihre Jungen füttern werden erstmal die Möwen, Rabenvögel, Enten und Kormorane aus dem Brutrevier verjagt. Dies geschieht, damit sie danach in Ruhe ihre Jungen füttern können. Während der Fütterung werden die Jungen durch Laute der Eltern zum Fressen animiert. Durch das Rufen der Eltern beim füttern, könnten die Großmöwen und Rabenvögel auf ihre Jungen aufmerksam gemacht werden, und den jungen Küken dann Schaden zufügen.
Der Falke besucht auch häufig eine Stockente an ihrem Brutplatz. Mehr dazu unter Wanderfalke bei der Jagd und Wanderfalke und Stockente.

Wanderfalke verjagt Möwe Wanderfalke und Stockente Falke verjagt Kormoran
Wanderfalke bei der Jagd und beim Verjagen am Brutplatz

Ich zeige Euch ein paar Fotos auf denen Ihr sehen könnt, wie diszipliniert es bei der Fütterung zugeht. Ich habe bei den Jungvögeln von Anfang bis Ende ihrer Aufzucht nie miterlebt, das es Streit bei der Fütterung oder Streit um herumliegende Beute im Nest gab. Bei meinen jahrelangen Beobachtungen bei Greifvögeln habe ich selber noch nie Futterneid am Nest (Horst) miterlebt. Noch nicht einmal bei vier jungen Gerfalken im Nest. Wenn ein Jungvogel gefüttert worden ist, haben die anderen gewartet bis sie dran kamen. Ich konnte bei der Aufzucht der Jungvögel beobachten, das die Jungen kurz vor dem ausfliegen lebende Beute ins Nest bekamen. Ich staune immer wieder, was man so bei Langzeitbeobachtungen zu sehen bekommt.

Fütterung junger Falken-Küken Fütterung junger Falkenküken Fütterung junger Falkenküken
Bilder und Fotos von der Fütterung junger Falken-Küken

Die jungen Falken nehmen rasant an Gewicht zu. Nach zehn Tagen sieht man an den Armschwingen, das dass Gefieder vom ersten Jugendkleid zu wachsen anfängt . Die jungen Falkenküken laufen auch schon hinter dem Balken außerhalb vom Nest herum. Das Sozialverhalten der Wanderfalken-Küken ähnelt anderen Falken und Greifvögeln. Sie schnäbeln wie die Turmfaklen täglich miteinander und es wird gemeinsam mit herumliegenden Federn gespielt.
Die jungen Falken bekommen jeder auch schon mal einen kleinen Singvogel ins Nest. Sie springen darauf herum und zwischendurch wird auch mal rein gebissen. Es sieht so aus, als wenn sie lernen sollen Beute zu schlagen.

Wanderfalken mit Küken Wanderfalke mit Küken Wanderfalken mit Küken
Bilder und Fotos von Wanderfalken mit Küken

Ich zeige Euch ein paar Bilder auf denen Ihr sehen könnt, wie schnell das Gefieder von jungen Falken wächst.

Gefieder von jungen Falken-Küken Gefieder von jungen Falken-Küken Gefieder von jungen Falken-Küken
Bilder und Fotos vom Gefieder von jungen Falkenküken

Wenn die jungen Wanderfalken über drei Wochen alt sind, verändert sich ihr Gefieder sehr schnell. Sie sehen jeden Tag anders aus. Die jungen Falken sind, wenn sie nicht gerade gefüttert werden, Flugübungen machen oder schlafen, ständig mit ihrer Gefiederpflege beschäftigt. Man staunt jeden Tag vom neuen, wie schnell sich ihr Gefieder verändert. Wenn die Jungen vier Wochen alt sind, kann man schon durch ihre Größe erkennen ob es sich um Männchen oder Weibchen handelt. Die jungen Falken werden jetzt nur noch zweimal am Tag von beiden Eltern gefüttert. Einmal früh morgens und einmal am späten Abend. Sie fressen aber zwischendurch selbständig von der Beute die die Eltern im Nest zurück lassen.

Verhalten: Bei der Fütterung

Von Anfang an sind die jungen Falken täglich mit Flugübungen beschäftigt. Zuerst stehen sie nur und schlagen mit ihren Flügeln. Je älter sie werden, rufen sie zusätzlich und springen dabei umher. Es ist bemerkenswert wie die beiden alles gemeinsam bewältigen. Es ist egal ob es die Flugübungen, die Gefiederpflege, die Beobachtungen oder das Schlafen sind. Sie lernen, wie auch andere Vögel, voneinander und miteinander. Dazu zeige ich Euch am Schluss noch einige Fotos/Bilder.

Bilder von Flugübungen Bilder von Flugübungen Bilder von Flugübungen
Bilder von Flugübungen

Und nun ist es so weit. Der große Tag steht vor der Tür. Heute sollen die jungen Wanderfalken ausfliegen. Sie haben schon seit zwei Tagen weniger zu fressen bekommen und heute morgen kam das Weibchen ohne Nahrung zum Brutplatz. Und was sehe ich da? Die jungen Wanderfalken zupfen am Gefieder ihrer Mutter, wie die jungen Uhus, wenn sie Hunger haben. Sie fliegt wieder ab, lässt sich ein paar Luken weiter am altem Lagerhaus nieder, und fängt an zu rufen. Das Männchen sitzt gegenüber vom Nest auf seinem Ansitz mit einem Singvogel (Blaumeise) im Fang, und ruft ebenfalls. Wollen sie ihre Jungen aus dem Nest locken? Warten wir es ab.

Betteln: Falken haben Hunger Betteln: Falken haben Hunger Betteln: Falken haben Hunger
Fotos vom betteln der Falken wenn sie Hunger haben

Die Zeit vergeht. Da die Jungvögel Kohldampf haben, fliegen die Altvögel zwischendurch immer wieder mit Beute im Fang am Brutplatz vorbei. So wollen die Eltern ihre Kinder animieren, hinter ihnen her zufliegen, um endlich das Nest zu verlassen.. Die Jungen springen im Nest (am Brutplatz) hin und her. Und was machen die beiden jetzt? Sie legen eine Ruhepause ein. Ist es die Ruhepause vor dem ausfliegen? Ich glaube ja.
Der erste Jungvogel steht auf und fängt sofort mit seinem Flugtraining an. Als der Zweite nicht aufsteht springt der Erste solange über ihn hinweg bis er endlich doch aufsteht. Nun trainieren beide zusammen. Ich denke so: „Schaffen die beiden es auf Anhieb über den Kanal“?

Wanderfalken beim Schlafen Junge Wanderfalken Männchen Junge Wanderfalken Männchen
Fotos von jungen Wanderfalken Männchen
Flugübungen vor dem Ausfliegen Flugübungen vor dem Ausfliegen Flugübungen vor dem Ausfliegen
Bilder von Flugübungen vor dem Ausfliegen

Da war es schon passiert. Beide Jungvögel haben den Brutplatz gemeinsam verlassen und sind in der Luft. Wird die erste Landung auch klappen? Der eine Falke landet sicher auf dem Dach vom Lagerschuppen und der andere fliegt über den Kanal und landet dort sicher auf einem Dach. Ich hätte nicht gedacht, das die beiden jungen Wanderfalken schon so sicher fliegen. Es war kaum ein Unterschied zum Altvogel zu sehen. Da sieht man wie wichtig es für Falken ist eine Nisthilfe (Brutplatz) zu haben, in der die Jungen richtig rumspringen können, und nicht gleich runter fallen bevor sie richtig fliegen können. Somit vermeidet man das junge Falken in Auffangstationen landen und später wieder ausgewildert werden müssen.

Flugbild: Die erste Landung Flugbild: Der erste Ausflug Flugbild: Die erste Landung
Flugbilder: Der erste Ausflug der jungen Wanderfalken

Die beiden Jungvögel wurden kurz nach ihrem ausfliegen von ihren Eltern mit Nahrung versorgt. Ich war gespannt ob sich beide Jungvögel noch am gleichen Tag wieder treffen. Nach dem fressen legten beide eine Ruhepause ein und da es schon spät geworden ist, beschließe ich für heute es gut sein zu lassen und fahre nach Hause.

Falkenfütterung am Abend

Am nächsten morgen fahre ich vor Sonnenaufgang zu den Wanderfalken. Ich wollte sehen ob die beiden die Nacht gemeinsam verbracht haben. Am Brutplatz sah es immer so aus als seien sie unzertrennlich. So war es dann doch nicht, ich fand sie dort vor wo ich sie am Abend verlassen hatte. Aber es dauerte nicht lange und das Männchen brachte die erste Nahrung (eine Blaumeise) am Morgen. Die jungen Wanderfalken verbrachten den ersten Tag jeder für sich. Sie machten weiter ihre Flugübungen, sprangen auf dem Dach herum und zwischendurch fraßen sie von ihrer Beute die sie am morgen bekommen hatten. Es wurde alles genauestens auf dem Dach untersucht. Die Eltern kamen am Tag auch vorbei und schauten was ihre Jungen so treiben. Ich war gespannt wie es am nächsten Tag mit den jungen Falken so weiter geht.

Weibchen besucht ihre Jungen Junger Falke nach dem Ausfliegen Hoffentlich klappt die Landung
Fotos von jungen Wanderfalken

Als ich am nächsten Morgen ankam, war die ganze Falken-Familie wieder zusammen auf dem Dach vom Lagerschuppen, an dem sich der Brutplatz befand. Das Weibchen rupfte gerade eine Taube.

Wanderfalkenfamilie

Nach der Fütterung, flogen die beiden Jungvögel von einem zum anderen Dach und untersuchten alles gemeinsam. Sie flogen auch gemeinsam die Antennenanlagen, die auf dem Dach installiert waren zielgenau an. Zwischendurch wurde in der Dachrinne eine Ruhepause eingelegt bevor alles von neuen anfing. Bei so einen hin und her vergeht der Tag wie im Fluge. Ich bin schon auf den nächsten Tag gespannt. Wann gehen die jungen Falken wohl das erste mal mit zur Jagd? Es muss doch bald so weit sein, so gut wie sie schon fliegen können.

Junge Falken Ausruhen in der Dachrinne Junge Falken
Fotos von jungen Wanderfalken

Am fünften Tag nach dem Ausfliegen haben sich am frühen Morgen die beiden jungen Falken eine regelrechte Luftschlacht geliefert. Ich habe richtig Mühe gehabt die beiden im Sucher der Kamera zu behalten. Lernen die beiden Jungvögel spielerisch Beute zu schlagen? Ich glaube ja.

Flugbilder von jungen Falken Flugbilder von jungen Falken Flugbilder von jungen Falken
Flugbilder von jungen Wanderfalken

Nach der morgentlichen Fütterung war es dann so weit. Der Ältere von den beiden Jungvögeln flog mit dem Wanderfalken Weibchen zur ersten Jagd, und nicht wie häufig erzählt wird mit dem Männchen. Die Tauben suchten alle das Weite. Das Weibchen und der Jungvogel nahmen Fahrt auf und flogen hinterher. Werden sie eine Taube erbeuten? Wir werden sehen. Achtet mal auf die ersten Bilder. Es sieht so aus als würde der Jungvogel regelrechte Anweisungen vom Weibchen bekommen. Das Weibchen hat tatsächlich eine Taube erbeutet.

Flugbild-Der erste Ausflug zur Jagd Flugbild-Der erste Ausflug zur Jagd Flugbild-Der erste Ausflug zur Jagd
Flugbilder-Der erste Ausflug zur Jagd

Die jungen Falken haben am Lagerhaus im Hamburger Hafen die anderen Luken in Beschlag genommen. Sie nutzen die Luken zum Ausruhen, zur Gefiederpflege und zum schnäbeln. In den nächsten Tagen wurde der Radius um ihren alten Brutplatz immer größer und ich bekam sie immer weniger zu sehen. Und so endet hier meine Beobachtung. Ich hoffe Ihr hattet Spaß an meiner Geschichte über die Aufzucht von jungen Wanderfalken in der Natur. Bei der Aufzucht von jungen Gerfalken, die ich auch beobachtet habe, gibt es sehr viele Parallelen zu den Wanderfalken.

Der Abschied Der Abschied: Schnäbeln Wanderfalken im ersten Jugendkleid
Wanderfalken Männchen im ersten Jugendkleid

Und wie immer zum Schluss zeige ich Euch von der Wanderfalken Familie einige Bilder. Es sind Bilder vom Jungvogel, Flugbilder von Jungvögeln, Fotos von der Fütterung und vom Sozialverhalten der Falken.

Bilder von jungen Wanderfalken

Sozialverhalten: Gegenseitige Gefiederpflege Sozialverhalten: Füsse knabbern Verhalten: Schnäbeln
Jungvögel: Sozialverhalten von Falken in Hamburg
Aussehen vom Jungvogel im ersten Gefieder Flugbild vom jungen Wanderfalken Flugbild vom jungen Wanderfalken
Jungvogel: Flugbilder von jungen Wanderfalken in Hamburg
Flugbild vom jungen Falken Falken bei der Fütterung Verhalten: Flugübungen
Fotos von Wanderfalken in der Stadt

Das gleiche Wanderfalken Paar hat im darauffolgenden Jahr vier junge Wanderfalken-Küken großgezogen. Es war sehr interessant für mich zu beobachten das es auch bei vier Jungen genügend Nahrung gab, und es zu keinen Futterneid kam. Einer nach dem anderen wurde von den Eltern mit Nahrung versorgt. Schaut Euch die Bilder an, sie sprechen für sich.

Vier junge Wanderfalken-Küken Fütterung der jungen Falken Wanderfalken beim Fressen
Wanderfalken bei der Fütterung Drei Männchen und ein Weibchen Ausgeflogen: Beuteübergabe
Vier junge Wanderfalken-Küken Flugbild: Junger Wanderfalke Junger Wanderfalke
Bilder von vier jungen Wanderfalken

Da die Nachfrage nach Bildern von Wanderfalken (Peregrine Falcons) aus der Natur so groß ist, habe ich noch extra eine Seite nur für Bilder zu meinen Beobachtungen angelegt. Ihr findet die Bilder unter Falken-Bilder. Weitere Infos und Wanderfalken-Steckbrief unter der Wanderfalke.

Wollt Ihr zum Thema Wissen der Vögel etwas erfahren, dann besucht meine Seiten: Was wissen Vögel und Intelligente Krähe. Meine Seite ist für Projekte im Kindergarten, in der Stadtteilschule, im Gymnasium, an der Uni und in der Schule für Vorträge und Aufsätze in Biologie, in Zoologie, im Sachkundeunterricht, für Arbeitsblätter, für Artensteckbriefe und für Referate oder für einen Aufsatz im Biologieunterricht sehr beliebt. Hier findet Ihr alles für Eure Steckbriefvorlage (Grundschule, Realschule, Gymnasium) über Vögel.
Für die Kinder in der Vorschule und für die Kinder in der Grundschule gibt es extra Vogelseiten, z.B. mit Küken-Bildern oder mit Vogel-Portraits. Am Ende der Seite findet Ihr immer eine Liste über weitere Vogelbeobachtungen.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa auf Island, in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, in Irland, in Italien, in Frankreich, in Portugal, in Spanien, in Griechenland, in Deutschland in Berlin, in Hamburg an der Elbe, in Bremen, in NRW, in Baden-Württemberg, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Bayern, in Hessen, in Schleswig-Holstein (Hamburger Hallig), in Mecklenburg-Vorpommern (Lewitz), in Thüringen, in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Niedersachsen gemacht.

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. Kükenspringen der Stockente oder Sozialverhalten der Uhus.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.